Full text: Lübeckische Blätter. 1964 (124)

die ort und der D : jens t. G Urzzue Orgeln ver I [c ENO. - legt G wre "ges. kann . Ewsvtws V fe wierig- beurer me: füllen. Die A kunst zicht zu den ss beiden w Wert est ist hzrer z cwss yon nezi nan lic teh Die neue cen der g z0 r Hand zj gel ist kein Rehe: pe! Künsüctische ung. wit: 69w61 war demgegenüb ntanzorgel in au- lösen ließe er Anzahl der enexempel, das sci. ben, großen st schritt, und bei d er schon ein de; V ;: tttaide K iet Das und alles ztienvtss! wird Ken ini Ban V §;;::5:9 trä ! q Kemper? Die Fi alle Ehre zu s N nen au t§igta h sicher alle js ur aus dem f ua het so viele groß mit Die kleine s er su seinem Ruf ue wird t": ; Y erileichnc ch trsictlca] dus f aut Aegidienkirche Jakobi-Orgel und- gi 1€E einer e enen Können. r ere Orgel . don Le. Asgigierkirch: Urs G uh die Orgel d für Ker eren Firma gerad nd der Verglei :: ak- ausstrahlen, "tek tigen Lübecker t Legoziert ss s sss. Beste mp ts. Ansporn und e r unserer Stadt mit Es gibt ab urch Kempers Hterwn einen Klant- bestätigen eisten und. den gcylücrng bei: "das Ziel- charakter, )btt uu Orgeln Hand geprägt ist. s Und noc sttttts Nea: " ößer auch Kttr; âu. Sücqtutachang s §vaetet! lg. Bmssen z etwas. Was Herchenrö — a je anderen Klang ea eine Orgel b rankreich, ts; Satz. css Sachverständigen enröder von den Mei der es nicht zu c zrüß als die cher (ess die einen abzugeben, UO (S; um Len Zz u)rt; ist ein Haller gen: sere Stadt zu bek en, etwas andere rgel. Und ist t R S' ct tut vues to!che: Urteil ten? durch cs ommen? Nur du es Neues in un- den derzeiti etpéke ung Schröd de Kirchenmusik .. Musikleb nach auße rch Vergleich haben, so si gen Plan ci h; Zeder) ätsel erhalten n lebendig bleibe kunn ds übe "j fach b ss Fd sclthe r Neo gitel vors ss nan, Ci cr enn zwei s en und neu Ecce w eiseite zu schieb §zken iu kciù zrrrztt ian Kemper Us : vel ss ausgesci ua ne f. Impulse rot Est ess ? n und wären er Weise ein- in's Grund mit neuen z flsichrcitis e en w 1€e röde uk-zhlung von K §ererlcztg: ct kei ann- Lübeck zur Freude, und versehen, so ist Frsßte fol rs großzügigen B w- Statistik str. statt hrer At gu sein E kann t us gm kelzeuder LU OZ ÜR 1ptuyßen ist d erer: ; Orgeln eser Stelle sei ein fhlisches 'Es: nur cdoch tr! muess! Yer derzeit; é ".;! :x §§ "%u Ottobeuren zue auf die beid ebenfalls cin nicht untüchti iert. Zillingcr ice ; am rnit eier in einem Zeitr t, die, mit 25 b eiden waltet cet / Fachlcuten & uz m»! rruß % hi Jans die et Rc t tc ah von 10 V 64 gzerten fem Arpt seit vielen Fzzshlt wrd. t “cq urde und amen. sm R Hs worden sind nud gangen, s tick. selten für Lübeck I euer Kon- enen der Kirch irbeten an deni.ri r sämtliche Stukkat f den F- ruht ghue Ertols: Er cue Wetehe: "Mit re e überstieg. Also {eseruskteo Kister ur- sein, und er s Verhältnisse F ' r dürfte auch ge V JM und die ztcios: zu den be: uxus“-Orgeln? Si und Menn von pat bereits eine K es Doms vertra it SET Er reits au Register der s Orgeln, die e ie ger sich entschli Fscy ;rüs eine Kemper-Orsel im Do ; Aten s. um den gr einen Orgel rei s gibt, baue ießt, die neue ngen heraus Zilli m. cn. .:::: 0:: :.: 35:30 15188 y ichnen. u erlegte Digporition Ôtazten O ce “tügrich.Hchcans. j Aus emem Vortrag voti Dr.. L 1fluslivie - uyd wie weiter ? s reren . Hermann Prasse äne im Nord irma Elahdelikans auch das im w . . I. Syndikus der I er Ula fue ra mern Hamburg, r eErthcher von d ndustrie- und Hand deu- vor der esse p a morer und ps und Kraftfah rde kame rules “sss ! Le: nung der Vogeltl e-Komitee am T und damit z rzeug und Personen . € noch Komitee L O flöste, so gab uglinie wegen T che Verkehrs je; Teil die wiederh ß: Fährsditfhn §§ Esst. ptoch bestand, p s rzhos t Je; Zeitgewinn Präg einen mers te Brechung des zen, B cate he r es ichen Vogelkiu te in der fetzt és Grund der sich te, damit ;Zereu gan- erheblichen fent- hatte, nur ‘humarn. Route Komi inie, die sich . ganz neue Ent dadurch verände sparte und aut Enzer weges sahen, d ss e, ein Teilatick ul Ziel ct r stfüete, Kuwiälnzzen in vgn. Belztyz wenn engen Eke die Vberbrückun eines Verkehrs- wesentlich pws est Mittel- und N ever!; rsel: LS, die im Zuge d g auch der Meer- 1962 konsti zueinander bräciit ordeuropa noch Fehmarnbeltes wisdsn sEiEN, c 1 in Skandi- gesellschaft “tterierte sich in Ha. U i ihre und Dän ger Meeren, 1 mindeste brücke ü r V/s'béreiti äjbvrs sur R MM :: z: 23:37 VIGz; f € s steht auß rk und Sch , der Straße olland e. V. Sein Zi rungsreik. §e zt Ideen. und et Pzss.15f die:Reali rveden. Ew: und U Ziel ist freue der Feh- t KUasuicmeahs: zw! ue muy Lem jet: G sIl=nd. . €hinarn r bundes- hn Hauzeit etwa 255 "ts 1256. tis SER re. Kosten ia T 2
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.