Full text: Lübeckische Blätter. 1964 (124)

seine Probleme“. Hierbei schilderte sie die kör- I IÖ&&tllald)bÇonnba5n),ô==nn…Ghhhhuuhhhhh..l t qua gem Mezemer se ur _ Zum 175. Stiftungsfest der Gemeinnützigen er- Beispielen untermalte sie ihre interessanten Aus- scheinen die „Lübeckischen Blätter“ bereits am führungen mit dem Ergebnis, dak der alte Mensch 31. Oktober 1964. Manuskripte für Veranstaltunge 19 und das Kind recht viel Verständnis durch die Um- usw. sind bis spätestens z Oktober, 17.00 fen get ws üer Fuze. beteiligten sich gn sen rerles Max Schmidt-Römhild. Mengstr. 16, + . zu senden. ». Ein zweites Referat hörten wir von Herrn Dr. bs: med. Aba, Leiter der Erziehungsberatungsstelle in dnNNOmLnoDM)NDhDn53n5)>nn DN D D”nNDnùn]sn=—=îſt…pæuahbnmnnannnuauanÔahi=ff nhs.œa}2unæ…ù rKH,._. Lübeck, zu dem Thema: i in der "E Acre nta: "zeit Eestätstu: Ausführungen ehemalige patriachalische Methoden In der Stunde der Aussprache berichteten die is Fergltich Zur keltgth Kindcterüchtns reTzleleinoca ren. tet. mglerieller tut ptoeuen s [t 4.2 z yet 17:1. %t<411 Hh nd i ; ili Ü wertvolle Hinwei . i fr! kid ir seh mstuclpedt set Lues ewt Direktors der ty: yz set bare Hinweise für ihre Betreuungsarbeit in der wurden die restlichen Fragen erörtert. Familie. Luise Diemke e un sie ein Zur Reform der Gelellschaft zur Bef. gem. Tätigkeit ;% Der Geist, der heute in unserer Gesellschakt daß manche ihrer Verwendungen (z. B. die für die [s; herrscht, ist offenbar nicht mehr derselbe, welcher Badeanstalten, den freien Schwimmunterricht u.s.w.) BG: sie in's Leben gerufen und zur Blüthe gefördert mehr in die Wirksamkeit einer Wohkhlthätigkeits- ih hat. Er ist durch und durch büreaukratisch ger anstalt gehören, als in die der Gesellschaft. Daher worden und duldet weder einen freien Auf- müssen wir dabei verharren, daß der Geist, welcher kl: ut rh ta EA. G E O te DR h r RS % ; s, ~ r sellschaft, welche sich ausdrücklich § E tr ein anderer e t f gerracht hat. ut es isner . einer gemeinnützigen Thätigkeit zur Aufgabe ger deihlich wirken solle. Zum Belege unserer Be- ss stellt hat, gegenwärtig keinen rechten Sinn mehr hHauptung bitten wir, um h erz usch auen in . für dieselbe besitzt, und nur höchst selten den der Stadt, und sich die Personen auf- Anforderungen ihres Namens entspricht. Sie ber Zu 7 ählen. welche ihrer ganzen Le- schränkt sich auf die Verwaltung der früher von bensstellung und Bildung, ja auch ihr gestifteten Institute, statt daß sie dieselben ihrer Theilnahme für das Gemein- hätte selbständig machen sollen, um ihre Kräfte yes en. n a e h der Gesellschaft ange- gu unbehindert den Anforderungen der Neuzeit zu- h Or en. 5.0 ! ltey, aher y ; cht ihr e M it 7 t zuwenden. Man wird uns einwenden, daß sie in licder sin d. Fragt man s!e aber, wann dies tit dieser Beziehung eine weise Selbstbeschränkung der Fall ger. §0 vid msn fegelmäß 18 die Antyort ur übe ) urek ikre .Irietiick It vielen § hören: weil sie in ihrem gegenwärtigen Zustande bel tt Bpss U i ke s q § ze s V en is ihnen weder Interesse einzuflößen, noch auch einen de Gesellschaft ihre E cat Gt ON cus Scheup]sir Gälts snzpreciendey tzenbtiizezdez die dieselben nur zu gründen, und, falls sie sich Ickehs! sÜlötigkeitcrn sorühren rerzügs: Nazzelhe geht en kähig zeigten, bcibstäicig . machen, statt sich bsrror Ü er. gs1wvssn: Zahl der in des Vor: wie jetzt darin zu gefallen, sie fortwährend unter sungen ure .. f); Beratungs-Jerss pylungen his Esra rue. Ft halts, . würde sie shes anderer werden, sonst wird .li Gesellschaft, deren . weise Selbstbeschränkung geü aben. i ilwéi j die aber zweifelsohne für unser Gemeinwesen Fon rtr zt uiech. m Het ght c [. t M GE E te later dc so soll derselbe mit dem UH a Ugenzien Hauke heimtallen. mH (;: anerkannt werden: aber man wird zugeben müssen., (Aus den Lübeckischen Blättern vom 4. 10. 1864) it: I82
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.