Full text: Lübeckische Blätter. 1960 (120)

24. JU nU axr-1 96 1:: Anrecht I (gelbe Karten) Gemeinsam mit der Overbeck-Gesellschatt. Montag, 12. Dezember 1960. Kammerspiele Redner und Thema stehen noch nicht kest. „Das Wintermärchen“, Schauspiel von William 31. Januar 1961 : Stskeshsrs .--;..:; . Georg Hofkkmann, Syke: z Zusätzliche Karten sind in unserem Geschäfts- „Menn die Kraniche ziehen“. (Mit Lichtbildern). fer ernuttich; k . Gemeinsam mit „Natur und Heimat“. . D6 Anrechtskarten liegen in unserem Geschäfts- . zimmer zum Abholen bereit (täglich von 9 bis 13 Uhr, 7. Pebruar 1961 : außer sonnabends). Ober-Ing. Karl-Heinz Roggenkamp, Lübeckte Anrecht II (grüne Karten) t rwwtesserrerrz.r der Hansestadt Merlesung gon 5. Perermber) U ux§Ns en mit dem Naturwissenschaftlichen Die Verlegung dieser Vorstellung Zeschieht : mit Rücksicht darauf. daß am 5. Dezember im 14. Februar 1961 : Kolosseum ein Abonnementskonzert des Ver- Professor Dr. Blume, Kiel: eins der Musikfreunde stattfindet. „Die Inseln über und unter dem Windes, Für alle Aufführungen in den Kammerspielen Üiacliónsaigen aut den Kleinen Antitlén 1859, inc noch einige Karten erhältlich. (Mit farbigen Lichtbildern). Gemeinsam mit der Geographischen Gesell- T x schakt. Filmkulturring 21. Februar 1961 : 1..V orstellung: Dr. habil. D. Müller-Using vom Institut für Sonntag, den 2. Oktober 1960, 11.15 Uhr, Camera, Jagdkunde der Universität Göttingen: Kronstkorder Allés zs .. . : „Beobachtungen zur Soziologie der Tiere“. „Kein Platz für wilde Tiere“ Gemeinsam mit „Natur und Heimat“. Ferner sollen gezeigt werden: g Fe br U ar. 19 61 : 2. 10. 1960: Kein Platz für wilde Tiere § L ctebicai Br Unish vertellt wer 6. 11. 1960: Tod des Hgadsgsreiecnen ;De Plattdütschen in Amerika“ und list dorna 4/15: 1960: Zune rat L Nor Porri hieß tt Zen Ferteler Z Plattdütschen Volksgüll. f f: 1981: Fsrietpatsaies Zr 7. M ärz.1 9 61: Der Abonnementspreis beträgt I. Platz 6.09 DM, Gemeinsam mit der Overbeck-Gesellschatt. 2. Ft; 4,60 DM, kür Jugendliche die Hälfte. Redner und Thema stehen noch nicht fest. nderungen des Programms vorbehalten. I4. März 1961 : :; : Professor Ernst Zimmer, Lübeck: Bücherei „Das heutige Weltbild der Physik“ Die Bücherei ist z. Z. geschlossen. Nächste AUus- 21. März 1961 : leihe am Mittwoch, dem 5. Oktober. Redner und Thema stehen noch nicht kest. Büro Gemeinsam mit dem Verein der Musikfreunde. 28. März 1961 : Geöffnet tgoritsgs. bis rreitats. von 9 bis 13 Uhr, N. N. „Afrika heute“. (Mit Lichtbildern). Bankkonto der Gesellschaft: Nr.1 bei der Sparkasse zu Lübeck. Postscheckkonto: Hamburg Nr. 1156 82 Theaterring Bücherei und Büro sind sonnabends geschlossen. Zur Aufführung gelangen vorerst folgende Werke: : S L Anrecht I und II (gelbe und grüne Karten) Erziehungsberatung und Erziehungshilfe Montag, 10. Oktober 1960, Gr. Haus Leitung: Frau Dr. Kuntz-Evers „Mutter Courage und ihre Kinder“ Sprechzeit Antonistraße 21: Freitass 9—H11 Uhr von Bertolt Brecht und nach telefonischer Vereinbarung (5 70 24)). agr § Ft L z9§Ezr!e "? qa. Kammerspiele Familienhilfe „Emilia Galotti“, Trauerspiel von Gotthold Ephraim Lessing Sprechstunden: Mittwochs von 11 bis 12 Uhr, Anrecht II (grüne Karten) Königstraße 5, I (Telefon 2 23 91). Montag. 31. Oktober 1960, Kammerspiele Fernspr.: Frau G. Brinkmann 6 35 69 „Emilia Galotti“, Trauerspiel von Gotthold Frau C. E. Zmmmermanm 4 32 70 Ephraim Lessing Frau E. Faethen 5 68 16 Anrecht I (gelbe Karten) Montag, 7. November 1960, Kammerspiele Lübecker Mütterschule „Bürger Schippel“, Komödie von Sternheim Leitung A. Möhl, .. 4 ut. 44 Ste neren. Kammerspiele Jürgen-Wullenwever-Straße 1, Telefon 6 47 72 „Bürger Schippel“, Komödie von Sternheim Busverbindung direkt über Moltkeplatz u. Marlistr. ANnr echt X (gelbe Karten) Auskunft u. Anmeldung schriftlich. telefonisch oder Montag, 5. Dezember 1960, Kammerspiele mündlich . N . Das Wintermärchen“ Schauspiel von William montags bis freitags 10 bis 12 Uhr, Shakespeare ' mittwochs 18 bis 19 Uhr. 905
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.