Full text: Lübeckische Blätter. 1958 (118)

LÜBECKISCHE BLATTER ZEITSCHRIFT DER GESELLSCHAFT ZUR BEFORDERUNG GEMEINNÜTZIGER TATIGKEIT LUB ECK, DEN 7. SEPTEMBER 1958 EINHUNDERTACHTZE HN TER JAHRGANG / VIERUNO NE UNZIGSTER DER NEUEN REIHE / N U M MER 14 MITTEILUNG AN UNSERE LESER Da die Firma H. G. Rahtgens nicht mehr besteht. erscheinen die .Lübeckischen Blätter“ von dieser Num- mer an im Kommissionsverlag der Firma Max Schmidt-Römhild, Verlag, Druckerei. Der Titel unserer Zeitschrift ist Eigentum der Gesellschaft zur Beförderung gemeinnütziger Tätigkeit geworden. Fast genau hundert Jahre lang sind die ..Lübeckischen Blätter“ von H. G. Rahtgens verlegt und ge- druckt worden. Auch unter den schwierigsten Verhältnissen hat unsere Verlagsfirma stets alles daran- gesetzt, das Erscheinen der .Lübeckischen Blätter“ zu ermöglichen. und hat ohne Zweifel erhebliche Opfer dafür gebracht. Nun, da das Band. das so lange Zeiten hindurch die Lübeckischen Blätter“ mit ihrem Verleger und Drucker verbunden hat, gelöst ist, sehen der Ausschuß für die .„Lübeckischen Blätter“ und die Schriftleitung es als ihre selbstverständliche und gern erfüllte Pflicht an. der Firma H. G. Rahtgens herzlich für ihre treue Mitarbeit zu danken. Damit glauben sie zugleich im Namen der Leser unserer Zeit- schrift zu sprechen. Lübeck, am 6. September 1958 Der Ausschuß für die ,„„Lübeckischen Blätter“ Die Schriftleitung der „Lübeckischen Blätter“ Prof. Dr. v. Brandt Dr. Behrens Das Lübecker Regiment 162 und Löwen Eine Entgegnung auf Peter Schöllers „Der Fall Löwen und das wWeißbuch“*) Infolge eines Überfalls belgischer Franktireurs kunde zu Münster. noch anderes von ihm aufgefun- auf deutsche Truppen ging zu Beginn des ersten denes Material benutzt. um das Weißbuch nach Weltkrieges ein Teil der Stadt Löwen in Flammen allen Regeln der Kunst zu zerpflücken und an den auf. Da das 3. Hanseatische Infanterieregiment Zeugenaussagen. auf denen das Weißbuch beruht. Nr. 162 am 25. und 26. August 1914 in Löwen war. Kritik zu üben. Das Weißbuch ist in Lübeck nicht besteht Äntak. an dieser Stelle zu der Veröffent- greifbar: ich gehe zunächst nicht darauf ein. lichung von Dr. Schöller Stellung zu nehmen. Ein ..Nachwort“ bringt vier „Hauptergebnisse“ Sofort nach dem Ereignis folgten Erklärungen. von Dr. Schöllers Untersuchungen mit jeweils vier Untersuchungen und Kontroversen von belgischer Einschränkungen“. Hierfür ist das bis dahin Ge- und deutscher Seite. Sie bekundeten unvereinbare gebene eine mehr als dürftige Grundlage. Noch Auffassungen der Schuldfrage. Unter dem 10. 5. erstaunlicher ist es. daß drei deutsche und drei bel- 1915 gab das Auswärtige Amt ein Weißbuch her- gische Universitätsprofessoren sich in einer ..Er- aus . Die völkerrechtswidrige Führung des belgir klärung“ zu dem gesamten Inhalt des Heftes be- ichen. Volkskrieges!. Es behandelt die Vorgänge in kennen. Ihre gute Absicht ist. der Versöhnung zu Eöwen auf. Seite 231 his 328: Bereits 1916 ließ der dienen. In dem Nachwort werden nämlich Verschul- Profkes der Universität Löwen Dr. F. Mayence den auf beiden Seiten festgestellt und in Formeln anon .. 43:: re enuntersuchung erscheinen, die ausgesprochen. die nach der Meinung des Verfassers V cer e Namen neu aufgelegt wurde. und der Professoren für das belgische und das deutsche Außer di hat Dr. Schöller Assistent am Pro- Volk zugleich annehmbar sind. Wiederholt wird er- wer eser ze! westfälische I.andes- und Volks- wähnt, daß die restlose Aufklärung der Vorgänge in Löwen heute nicht mehr möglich sei. Das waren *) Peter Schöller, Der Fall Löwen und das Weißbuch. nun freilich die vom 28. bis 28. August immer Eine kritische Untersuchung der deutschen Dokumentation wieder. 2ufflammenden Schießereien von Anfang an [tr die Vorgänge in Ursr vom 25. bis 28. August 1914 ghicht. Aber das ist nicht wichtig. Es gibt nur ein € öhlau Verlag, Köln 193B. 161
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.