Full text: Lübeckische Blätter. 1951; 1952 (87/88)

„Wie kurzweilig ist es, dal es nicht einen eintönigen Mühe hingebracht; sie kangen an, die Hinfälligkeit sehlag Schweizer, sondern dal es Zürcher und Berner, des Fleisches zu empfinden, den einen zwickt es hier, Unterwaldner und Neuenburger, Graubündner und den andern dort. Aber sie reisen, wenn der Sommer Basler gibt, und sogar zweierlei Basler! Daß es eine gekommen ist, nieht ins Bad, sie reisen, zum Veste. Appenzeller Geschichte gibt und eine Genfer Ge- Der eidgenössische Festwein ist der Gesundbrunnen, c«chiehte; diese Mannigfaltigkeit in der Einheit, welehe der ihr Herz erfrischt; das sommerliche Bundesleben Gott uns erhalten möge, ist die rechte Sehule der ist die Luft, die ihre alten Nerven stärkt, der Wellen- Freundschaft, und erst da, wo die politizche Zueammen.- schlag eines frohen Vallces ist das Seebad, welches gehörigkeit zur persönlichen Freundschaft eines ganzen ihre steifen Glieder wieder lebendig macht. Ihr Volkes wird, da ist das Höchste gewonnen! Denn werdet ihre weißen Köpke alsobald untertauchen sehen was der Bürgersinn nicht ausriehten sollte, das wird in dieses Bad! So gebt uns nun, liebe m lie Freundesliebe vermögen, und beide werden zu den Ehrentrunk! Hs lebe die Freundschaft im Einer Tugend werden! Vaterlande! Es lebe die Freundschaft in der „Diese Alten hier haben ihre Jahre in Arbeit und Freiheit!“ FAN U S D A8s. G EW IC H ] Ein Zrwiegesicht, das stumm und unbewegt Er ist das dunkle Gewicht, Vergangenheit und Zukunft in sich trägt. Das an den Uhren hängt, Des Gottes, der da sieht, was wird und war lz !! t“. zethricl i Mit Blicken dunkel, fern und sonderbar. ti d:: Mti::r cc:: Schaut er ein Unheil, das dem Grund entsteigt ? Keiner der Zeiger ahnt Schaut er ein Heil, das nahe Rettung zeigt ? Seine verborgene Kraft, Die, bis ins Kleinste verzahnt, Dort sinkt’s hinunter in den Schoß der Zeit, Leise die Ewigkeit schafft. Ins nächt’ge Dunkel der Vergessenheit. Hier steigt’s herauf und sucht des Tages Licht. “cttoungeo!! Urtyetretde: kur § Verheißt es Segen? Kündet es Gericht ? E“ k js sg Vt . je 7 Doch schweigend blickt des Gottes Zwiegesichkt. Wirkt Er als großes Geschick. P a u] Br o c & h a u s Hans E. Oelrichs Die Weisheit des Köhlers Den andern Morgen fanden wir uns im Dämmern Blick ging mit dem Verscehweben des Rauchs ins les ersten Lichtes am Kohlenplatz ein. Das Tal war Unsichtbare hinein, und sie mußte sich erst zu der heiter und still, ungeschieden vom Dunkel der Erde Kohlenstätte zurücekfkinden, als der Meister zu ihr und vom wallenden Odem des Himmels. Die Höhen trat und sprach: und Wände schwebten voll Ruhe und Klarheit über „Unser Geschäft bietet freilich kein sonderliches lem Grunde her, und oben flimmerten noch die Sterne. Schauspiel, da alles im Innern der Höhle vor sich geht Die Kinder redeten nicht, die Kühle und feierliche und man nur die ziehenden Dünste und höchstens Nüchternheit der Frühe nahm sie ganz ein. Wie sie dann und wann eine ausbrechende Stichflamme sehen über die Brücke des Baches gingen, trat Veka aus dem kann. Hs ist aber dennoch eine Art Kunst; denn wir Hause und winkte ihnen zu. Die Köhler waren schon müssen dabei das unsichtbare Feuer regieren und aus an ihrem Geschäfte. Die Zündstange lag bereit, und den äußeren Zeichen auf sein inneres Verhalten schlie- ein pechgetränkter Lappen war an ihr geschwärztes Ben. So werden wir recht mit der Natur des Feuers Ende gesteckt worden. Nun brachte Veta, die wieder vertraut und wissen, wie es sich mit der Luft und ohne im Hause verschwunden war, in einem irdenen sie verhält. Es kann die Freiheit nicht vertragen,; denn Gefäße einen Brand herbei, an dem der Köhler den läßt man ihm zuviel Luft, so schlägt es gleich in den Pechlappen entzündete. Die brennende Lunte ward Himmel empor und hat sich im nächsten Augenblick lurcehs Zündloch in das Innere des Meilers geschoben. verzehrt. Darum müssen wir es mit Erde bewerfen. Man hörte es darinnen knistern und knacken und Die Erde hat eine eigentümliche Kraft, dali sie be- wenige Augenblicke später stiegen aus vielen Poren wahrt und verbirgt und in sich selbst die Dinge lang- die dünnen weißlichen und bläulichen Streiken des sam zur Reife führt. Es wird dann dem Uolze ganz Rauches empor und schwebten über dem dunklen allmählich alles an diehten, dumpten, qualmenden Baue. hin. Sie wanden und kräuselten sich, strichen Stoffen entzogen, und es. wird solange ganz in reine nach oben und nach der Seite und bildeten wunder- rote Olut gesetzt, bis es selber die Natur des Feuers same Figuren und Verschlingungen, als wären hier angenommen hat und von nun an Holz in Gestalt des unsichtbare Geister beschäftigt, einen lebendigen Veuers oder auch umgekehrt Feuer in Gestalt. des Schleier zu weben, zu knüpfen und immerfort wieder Holzes geworden ist. Es ist nun zwar ganz unschein- zu lösen. Die Kinder schauten mit großen Augen zu bar und schwarz geworden, aber jederzeit bereit, in und konnten sich an dem wechselnden Spiele nieht die Natur des Feuers zurückzukehren.“ genug ergötzen. Auch Josephe stand still da, aber ihr Josephe blickte verwundert auf.
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.