Full text: Lübeckische Blätter. 1949-50 (85/86)

Von der Gesamtbevölkerung wurden lettep: Jahrs: s dis dguämnd . bs!suu Nächte Per Kricht-- 25,7 v. H. am 31. 3. 1933, lichen Erlebnissen, jahrelanger KZ-Aufenthalt, Nach- 17,1 v. H. am 31. 10. 1945, kriegszeit mit Unterernährung und schwindender Moral – 9.1 v. H. am 31. 12. 1948 besonders verhängnisvoll für die Jugend aus. Hat sie p E Ea E E E C Yon den anzeigepflichtigen Krank. er Tendenz Vertrauensvoll in das Leben hineinwachsen zu können, Tuberkulose, Typhus und typhils eiue steigende Ven Erlebnisse hinter sich, mit denen selbst die Erwachsenen auf; 2,2 v. H. der Sterbefälle entfielen auf die Tuberkulose. laum. tertit werden-. die HaBchar. aus tau UR Die Verkehrsleistungensowohl der Stadtwerke Geste. geworken haben. behuen "ud rzjibtess) nn der grit on Berke ENO veklcatvickknagen ans apnormaiu rung aut, währen. die ah! der von der Reichshahn att? Verhalten: ie nur, mit rorrtänu;“vgler, Führung aus. Et Lokrhattey mit mura 30. k Hoch Spiel- und Schulkameraden, Unkonzentriertheit und Wh bescheidenem Rahmen, ebenso die Zahl det r- k"geuugenga Hrtulelturgrs. Autlebizus segen. yt ßnenkraftwagen (uk 1000 linngtner.I9s. 18.9, Begriffe und manch anderes sind die äußeren Anzeichen B1. 12.1948: 3.7). . . N : dafür, dal innerlich etwas in Unordnung ist, und es ist Die Entwicklung der Lübecker Wirtschaft in den (as Verdienst wissenschaftlicher Forschungsarbeit auf letzten vier Jahren und die veränderte Struktur des J.y verschiedenen Gebieten, wenn wir heute in der Lage Güterverkehrs im Lübecker Hafen werden durch auf- sind, tieferliegende Schädigangen aufzudecken und schlußreiche Statistiken veranschaulicht. Mittel und Wege für ihre Beseitigung zu finden. Aber In den städtischen Schulen entfielen auf eine Lehrkraft nicht fwwigr uva h 1 glich p Hehvererziehha.luh in den höheren Schulen 17,6 §chüler (1938: 13), z liebevolles Verständnis und richtige Beeinflussung în den Mittelschulen 49 üchüler (1938: 33), abgeholfen werden kann. Mitunter sind sie nur ent- in den Volksschulen 93.;; Sghtilor (1998: 45). wicklungsbedingt und treten auch nur dem einen oder Die auf einen Klassenraum entfallende durchschnitt- anderen Urzieher gegenüber auf. Doch immer ist es liche Schülerzahl ist von 29 im Jahre 1938 auf 80 am ywiichtig, rechtzeitig nach Abhilfe zu suchen und über die 31. 10. 1948 gestiegen. Schwierigkeiten hinwegzuheltfen, ehe sie tiefere charakter- Die verschiedenen Zweige der Landesmusikschule liche Schädigungen hervorrufen. _ Y _ ccc _ Ùnu. Nn c E > Me Int yn nc rt v! I U M to . E stsn csc beachtlich hoch und in den zwar nicht in der Gemeinschaft und gelten als vrar uu letzten Jahren fast beständig, während die Zahl der gut entwickelt. Aber für das Leben sind sie gefä § et, Besucher der Öffentlichen Lesehalle für eine Stadt wie da sie sich selbst nichts zutrauen und äsruu ys ts ihis: Lübeck nicht hoch ist (1948: 8112). lien uu4 Krit; nicht in dem notwendigen Maße en Das Theater weist rückläufige Besucherziffern auf, Gs ß ö Ups PRT" . während die Lichspieltheater ihre Besucherzahl im Jahre Wo finden wir heute noch eine natürliche Familie, in si 1948 gegenüber dem Jahr 1947 noch steigern konnten. der Mann und Frau tr die Kinder lter uu] t Insgesamt ist Lübeck in den letzten vier Jahren aut f heltep. den Yet u Je! uu zu jeu üis Enge Jes h flom Üobiete lor Fanistung vrhehlick xsrguzekotuwen; häuslichen Verhältnisse, wo sie viel zu früh teilnehmen ? mancher bedeutsame Fortschritt ist erzielt. Aber viel l allen rishen dier. Urvezchsciiort Uu 40. dureh. Us n hat noch zu geschehen, vor allem auf. wirtschaftlichem Beschränkung des Ramos wear Hrvwachsens moch § Hshiets und. im Wohnungswes er, vin wieder xn sinig.r. Kinder zu ihrem Recht kommen und Ärger und Gereizt- k maßen normalen Lebensverhältnissen zu gelangen. L sit zur. tizlichen. Cagghzhait zxzrcdent ' BOL s:: tn “ qenu n t .§ urs "h Is ER a Mit den Yverschiedensten Arten von Erziehungs- jzjtern und Erzieher Rat und Hilke in Erziehungs- ] bchwierigkeiten h eschäftigen sich bedeutende Mediziner, beratungsstellen. die durch unsere Notlage bisher aller- : Psychologen, Pädagogen und Soziologen im Juni in dings nur in beschränktem Umfang und zumeist in i Düsseldorf auf dem Kongress „Das schwer erziehbare Universitätsstädten eingerichtet werden konnten. Aher Kind in Schule und Familie, seine ärztliche Behandlung auch hier in Lübeck wird in einigen Wochen eine psychi- [ und seine pädagogische Betreuung.. atrische Erziehungsberatung eröffnet werden, der ein Es wurde nach den Ursachen der Schwererziehbarkeit heilpädagogischer Spielkreis angeschlossen sein wird, um gefragt und festgestellt, daß diese heute keine wesentlich nicht nur die Ursachen der Schwierigkeiten aufzuzeigen, andere seien als von jeher, daß aber das Ausmaß, wie sondern zugleich wirkliche praktische Hilfe zu geben. allenthalben deutlich, ungeheuer zugenommen habe. Ö Natürlich wirken sich die unnormalen Lebensweisen der Gunhild Nordahl 4 ?
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.