Full text: Lübeckische Blätter. 1941 (83)

2 A. Doch das sind Phantasien, die mir nach Vollendung der Dienstag, den 14. Juan. Arbeit ankamen; nur vom letten Sah will ich Ihnen Städt. Bühnen. Geschlossene Vorstellung. Kammerspiele. sagen, daß ich mir Frühlingsabschied darunter denken Gessellschaftsvortrag. Museumsdirektor Prof. Dr. Lauffer, Ham- möchte, daß ich ihn nicht zu frivol genommen wünschte." burg: „Niederdeutsche Landschaft und niederdeutsches Volks- In dem huldigenden Beifall, überströmend von tum“ (mit Lichtbildern). 18.30. Königstr. 5. Dankesfülle, lag zugleich die Bitte der Lübecker an den Mittwoch, den 15. Januar verehrten Meister, alljährlich zu ihnen zurückzukehren. Städt. Bühnen. Die neugierigen Frauen (Komische Oper). Dr. Elli Frerichs 18.30. Kammerspiele. Donnerstag, den 16. Januar Kleine lübeckische Chronik Ltstt. Bühnen. Aschenputtel (Märchen). 14.30. Kammersp. Städt. Bühnen. Gesschlossene Vorstellung der Gesellschaft zur 8. Dezember. Anläßlich der 275-Jahr-Feier der Beförderung gemeinnütziger Tätigkeit. 18.30. Kammersp. Kieler Universität fand in Lübeck ein Treffen von Freitag, den 17. Januar Kieler Dozenten und Studenten mit der Orts- Städt. Bühnen. Christian de Wet (Schauspiel). 18.30. Kammer- gruppe Lübeck der Schleswig-Holsteinischen Uni- spiele. versitätsgesellschaft statt. Der Rektor der Christian- Sonnabend, den 18. Januar Albrecht-Universität, Prof. Dr. Ritterbusch, hielt Städt. Bühnen. Aschenputtel (Märchen). 14.30. \ Kammerssp. einen Vortrag über ,Die politische Bedeutung der Städt. Bühnen. Die ideale Gattin (Operettenrevue). 18.30. Kieler Universität in Vergangenheit und Gegen- Stadttheater. ». wart“. Städt. Bühnen. Eine Frau, die denkt (Lustspiel). 18.30. Kammer- 10. Dezember. Es starb der Bezirkssportwart Studien- spiele. rat Karl Martens. Sonntag, den 19. Januar 27. Dezember. Es starb im 70. Lebensjahr der Ge- Städt. Bühnen. Aschenputtel (Märchen). 14.30. Kammerssp. rde . D. Rechtsanwalt Dr. Ernst Meyer- Etttt Hihnes. Eine Frau, die denkt (Lustspiel). 18.30. Kammer- ] ' Ausstellungen Gesellschast zur Vesürderung gemeinnütziger Tätigkeit Overbeck-Gesellschaft. Weihnachtsausstellung der Lübecker Künstler Die Beiträge für das vierte Vierteljahr p zw. beter: Avsstellungsgebtude im Uchnhatt: !)."; 4 §:": mar, März) des Geschäfts- Ste Euter Emanuel-Geibel-Ausftellung; montags, dienstags, !. tes .o! lr vi uw z! Ot ar donnerstags, freitags 10016; mittwochs, sonnabends 10013. Sie betragen allgemein 4,,05m RM, für allein- Bibliotheken der Hansestadt Lübeck stehende Damen 2,50 RM. i 1. Lesesaal, Leihstelle, Katalogsaal: Nach dem 231. Januar werden die noch aus- montags, dienstags, donnerstags, freitags . . . . . 10916 steh. nden Beiträge mit einem Aufschlag von , Chsmuite Bucer: ‘uad Lcieballen, Rönigür. zu 10 vH eingezogen. montags, dienstags, mittwochs 0-2 und 16-19 donnerstags und freitaas . . . . . . . . . . . . 10216 Verein für Lübeckische Geschichte und sonnabends. . D Altertumskunde Bücherei der Gesellschaft (in Verbindung mit der Volksbildungsstätte Lübeck) {nontaqt. tienstags, mittwochs . . + . . © . + von 18 bis 13 Mittwoch, den 15. Januar, 18.30 Uhr rstags, freitags, sonnabends . . . . . . . von 10 bis 13 im kleinen Saal des Gesellschaftshauses, Königstr. s . Berichtigung . Vortrag: Rektor Peters, Eutin: „Vorgeschichte r kett Zusset „Ter Lampt hm den Rhein“ in der des Schwartaugebietes“ (mit Lichtbildern). tue i L Ìieler litter vou z. zen. 1940 zsé: twittkemmen. Von den c! ; me .: s) tts; ht: vir Wochenplan über Theater, Musik und Vorträge. fire Lu u!!! Stttzze. die lch vu ut Sonntag, den 12. Januar Zutritt zum Weltmeer und Welthandel und damit zur Stadt. Bühnen. Die ideale Gattin (Operettenrevue). 18.30. Weltmacht erkämpfen. gr gzezter Raub der Sabinerinnen. 18.30. Kammersp. Öffentliches Konzert der Vereinigung zur Pflege alter Muiik. 16.30. Ägidiensaal. seit 1858 erw .w: „roles Brautfahrt." (HOsstgrönland.) GROTH Werkstatt für Buchbinderei üiouiag, den 13. Januar f . t Städt. Bühnen. Geschlossene Vorstellunng. Kamumerldviele.
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.