Full text: Lübeckische Blätter. 1941 (83)

158 Der Leiter des Rassenpolitischen Amtes der yrchesters ynd. yorthafter. Sslisch ss l ;;... hab NSDAP. Professor Dr. Walther Groß . Fsitions uf ue s Ustüheunge c q f! Auf Einladung der Nordischen Gesellschaft wird auf ein großes Orgelwerk des Meisters erklingt. Dauer der Auf einer Großveranstaltung in der Aula der Oberschule Aufführung 1 Stunde. bis zum Dom am Mittwoch, dem 2. April, 19 Uhr, der etz. Leiter des Rassenpolitischen Amtes der NSDAP,, Qundrat-Huariett Reichsamtsleiter Professor Dr. Walther Groß, über undrat- das Thema „Die Bedeutung des nordischen Gedan Sonntag, den 6. April, 11 Uhr, findet im Agidiensaal kens in den gegenwärtigen Entscheidungen“ sprechen. gin Sonderkonzert der Vereinigung statt. Außer dem Ko! Professor Dr. Groß ist durch seine mitreißende Lerchenquartett von Haydn und dem Streichquartett Au Schlußrede auf der Tagsaßung zur Reichstagung der (moll op. 18 Nr. 4 von Beethoven steht das herrliche Nordischen Gesellschaft im Jahre 1939, in der er die glavierquintett von Robert Schumann op. 44 auf dem grundlegende Bedeutung der Rassen für das Zu- Programm. ~ Den Klavierpart hat Frau Elsa sammenleben der germanischen Völker herausstellte, Destenay (Schwerin) übernommen, die sich beim vor- . vielen Lübeckern noch bekannt. Er gehört zu den vor [egzten Konzert der Vereinigung bestens eingeführt hat. § züglichsten Rednern und ist maßgeblich an der Rasse- wer politik des Dritten Reiches beteiligt. Landesmusitschule Schleswig-Holstein [ts Der Reichsgedanke in der deutschen Geschichte Paul Preuß als Cellolehrer verpflichtet St Professor Dr. Suchenwirth spricht in Lübect Le Vwikit Ep Mit VRM §z: Zum Abschluß der Winterarbeit der Volksbildungs flasse der Landesmusitschule Schleswig-Holstein. Paul s f stätte Lübect findet am Donnerstag, dem 3. April, Preuß ist der muysikalischen Öffentlichkeit seit Herbst ü: um 19 Uhr, im großen Saale der Gesellschaft zur [939 durch sein Wirken als Solocellist im Städtischen Gei Beförderung gemeinnütziger Tätigkeit ein Vortrag Orchester sowie im Kundrat- Quartett bestens bekannt; lr: von Professor Nr. Richard Suchenwirth (München- quch ist er mehrfach solistisch hervorgetreten. Erinnert völk Wien) statt. Das Thema lautet: „Der Reichsge- sei nur an den vorleßten Kammermuqsikabend des dies danke in der deutschen Geschichte.n + Suchen- qundrat- Quartetts, bei dem er die Cellosonate e-moll die wirth ist der bedeutende geistige Vorkämpfer des yon Johannes Brahms in ausgezeichneter Weise ge- erse Österreich-Anschlusses. Er hat sich als Historiker einen gspielt hat. + Paul Preuß wird sich demnächst mit einem Tex hervorragenden Ruf gesichert und ist als Verfasser des Einführungskonzert im Rahmen der Veranstaltungen schu vielgelesenen Werkes „Deutsche Geschichte ~ von der des Lehrkörpers der Landesmusitschule nochmals aus- zeit] germanischen Vorzeit bis zur Gegenwart“ bekanut, schließlich als Solist vorstellen. “ Es ist zu hoffen, daß Opf das bisher als einziges nationalsozialistisches Geschichts- jjit der Berufung des Herrn Preuß die im Verhältnis ein buch Geltung gefunden hat. — Suchenwirth, einer Zu den übrigen stark besuchten Ausbildungsklassen für heit der ältesten Gefolgsleute des Führers in der Östmark, Klavier, Violine und die anderen Hausmusik- und im ist ein hervorragender Vertreter der kämpfenden Orchesterinstrumente schwache Celloklasse wieder neuen Auf politischen Wissenschaft und ist als glänzender Redner Zuwachs erhalten wird. Im besonderen seien an dieser A bekannt. + Die Arbeit der Volksbildungsstätte Lübect Stelle die Eltern musikalischer Kinder und musik in wird im Sommerhalbjahr weiter fortgeführt werden. ssebende Laien auf die neu sich bietende Möglichkeit von über den neuen Arbeitsplan werden wir rechtzeitig cines vortrefflichen Cellounterrichts an der Landes- Pd berichten. Nähere Auskunft in der Geschäftsstelle, musitschule hingewiesen. js Koberg 6. K. Tappe, Kreisvolksbildungswart y n Overbetk-Gesellschaft Viertes Meisterkonzert er Leider kann dem W ieler Lübecker Kunst Eduard Erdmann, Klavier Ö sehr f NN lony hen Nutpe zg: Laue ü Ft Am Mittwoch, dem 2. April, findet im ügidiensaal fin Nco.cicce . t EE - ett 1:6 etre en ts März, Sonaten von Schubert und Brahms, sowie Werken Stu um 16 Uhr geschlojsen. Die letzte Führung findet am von Carl Nielsen und Liszt. june Sonntag, um 11.30 Uhr, durch Pr. Röthel statt. Lie Sonderdruck des Endres-Vortrages richt Konzert im Dom Von dem Vortrag „Der großdeutsche Gedanke in aber Am %Pealmsonntagnachmittag veranstalten Joh. Geschichte und Schrifttum“, den Prof. Dr. Fritz Endres [tet Brenneke und Erwin Zillinger unter Mitwirkung des in unserer Gesellschaft gehalten und der in den beiden Ga Lübecker Sing- und Spielkreises, eines Kammer- letzten Heften der „Lübeckischen Blätter“ abgedruckt ist !
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.