Full text: Lübeckische Blätter. 1940 (82)

298 Heer und Luftwaffe sind beide des höchsten Ruhmes. auch vor allem dem Kampf die weltanschauliche Grund- würdig! H h lage gegeben. Dem sinnlosen Lebenseinsatz unserer Der Einsatz der Luftwaffe im Westen fand unter dem demokratischen Gegner für die Interessen ihrer Pluto- persönlichen Oberbefehl des Generalfeldmarschalls kraten stellt sie gegenüber die Verteidigung einer Göring statt. Sein Generalstabschef: Generalmajor sozialen Volksgemeinschaft. Aus ihrem Wirken ergibt Jeschonnek. Die beiden Luftflotten wurden befehligt sich deshalb auch die im Weltkriege leider nicht vorhan- von General der Flieger Sperrle und von General der den gewesene Einheit zwischen Front und Heimat. Ich Flieger Kesselring. Die unter ihnen stehenden Flieger- möchte daher aus ihren Reihen folgende Männer korps standen unter den Befehlen der Generale der nennen, denen neben unzähligen anderen ein höchstes Flieger Grauert, Keller, des Generalleutnants Loerzer, Verdienst zukommt an der Erringung der Möglichkeit, des Generalleutnants Ritter von Greim sowie des in einem Deutschland wieder Siege feiern zu können: Generalmajors Freiherrn von Richthofen. Die beiden Pg. Reichsminister Heß, selbst ein alter Soldat des Flakkorps standen unter dem Befehl des Generals der Weltkrieges, war seit der ersten Zeit der Gründung der Flakartillerie Weise und des Generalmajors Deßloch. Bewegung mein treuester Kämpfer für die Aufrichtung Besondere Auszeichnung verdient die 9. Fliegerdivision dieses heutigen Staates und seiner Wehrmacht; Pg. unter ihrem Generalmajor Coeler. Der Kommandeur Stabschef der SA. Lutze hat die Millionenmasse der der Fallschirmtruppen: General der Flieger Student SA.-Männer im Sinne der höchsten Staatserhaltung wurde selbst schwer verwundet. Die weitere Führung organisiert und ihre vor- und nachmilitärische Ausbil- des Luftkampfes in Norwegen erfolgt durch den Gene- dung gesichert; Pg. Himmler organisierte das gesamte ral der Flieger Stumpff. "M _ Sicherheitswesenunseres Reichessowohlals auch die Ver- Während die Massen deutscher Soldaten des Heeres, bände der Waffen-44 ; Pg. Hierl ist der Begründer des der Luftwaffe und der Waffen-474 an diesen Kämpfen Reichsarbeitsdienstes; Pg. Ley ist der Garant der Hal- teilnahmen, konnten andere dem Aufbau der in der. tung unserer deutschen Arbeiterschaft; Pg. Reichs- Heimat befindlichen Ersatformationen nicht entzogen minister Generalmajor Todt ist der Organisator der werden. Viele der tüchtigsten Offiziere mußten –~ so Wafsen- und Munitionsherstellung und hat sich als bitter es für sie selbst war + die Ausbildung junger. Baumeister unseres gewaltigen strategischen Straßen- Soldaten leiten und überwachen, die – sei es als. netes sowie der Festungsfront im Westen unvergäng- Ersatz, sei es bestimmt für Neuformationen ~ erst liche Verdienste erworben; Pg. Minister Dr. Goebbels später an die Fronten kommen können. Als Organi- ist der Leiter einer Propaganda, deren Höhe am sinn- satoren des Ersatzheeres der Heimat und der Ausrüstung fälligsten bei einem Vergleich zu der des Weltkrieges und des Nachschubes der Luftwaffe haben sich höchste in Erscheinung tritt. Unter den zahlreichen Organisa- Verdienste erworben General der Artillerie Fromm] tionen der Front sind noch zu erwähnen: die Orga- und General der Flieger Udet. Ich kann die Auf- nisationen des Kriegswinterhilfswerkes und die NS.- zählung all dieser verdienten Generale und Admirale! Volkswohlfahrt unter dem Pg. Hilgenfeldt sowie das nicht beenden, ohne nun besonders auch derjenigen zu Deutsche Rote Kreuz, ferner der Reichsluftschutz bund gedenken, die im Stabe des Oberkommandos der Wehr- unter der Führung des Generals der Flakartillerie von macht selbst meine engsten Mitarbeiter sind: General Schröder. Ich kann diese Würdigung nicht abschließen, oberst Keitel als Chef des Oberkommandos der Wehr- ohne dabei endlich dem Mann zu danken, der seit Jahren macht und Generalmajor Jodl als Chef seines Stabes. seine außenpolitischen Richtlinien in treuer unermüd- Sie haben in langen sorgenvollen und arbeitsreichen licher sich-selbst-verzehrender Arbeit verwirklicht. Der Monaten mit ihren Offizieren den höchsten Anteil an Name des Pg. von Ribbentrop wird mit der politischen der Verwirklichung meiner Pläne und Gedanken. Die. Erhebung der deutschen Nation als Reichsaußen- Würdigung der Leistungen unserer Marine und ihrer minister für alle Zeiten verbunden sein.. ui Führer wird vollständig erst am Ende dieses Krieges h, r. Meine O O möglich sein. _ . w geordneten !. Ohne Wirken der Partei wäre der gewaltige Erfolg Ich habe mich entschlossen, als Führer und Oberster unmöglich gewesen. . mmm Befehlshaber der deutschen Wehrmacht die Ehrung Wenn ich diese rein militärische Betrachtung der" der verdientesten General vor dem Forum vorzuneh- Ereignisse abschließe, dann zwingt mich die Wahrheit men, das in Wahrheit die Vertretung des ganzen deut- zur Feststellung der historischen Tatsache, daß alles das" schen Volkes iste. Ich muß nun an die Spitze jenen nicht möglich gewesen wäre ohne die Heimatfront: und) Mann stellen, bei dem es mir schwer fällt, den genügen- hier an der Spitze ohne die Gründung, das Wirken und] den Dank für die Verdienste zu finden, die seinen Namen die Tätigkeit der Nationalsozialistischen Partei. Sie mit der Bewegung, dem Staat und vor allem der deut- hat in der Zeit des größten Verfalls schon 1919 in schen Luftwaffe verbinden. Seit der Gründungszeit ihrem Programm die Wiederaufrichtung eines deut- der SA. ist Pg. Göring mit der Entwicklung und dem schen Volksheeres proklamiert und Jahrzehnte hindurch Aufstieg der Bewegung verbunden. Seit der Über- mit fanatischer Entschlossenheit vertreten. Ohne ihr nahme der Macht haben seine Arbeitskraft und Ver- Wirken wären alle Vorausseßzungen gefallen für den hUntwortungsfreudigkeit für das deutsche Volk und das Wiederaufstieg des deutschen Volkes und für die Deutsche Reich auf zahlreichen Gebieten Leistungen Schaffung einer deutschen Wehrmacht. Sie hat aber! vollbracht, die aus der Geschichte unseres Volkes und
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.