Full text: Lübeckische Blätter. 1935-41 Beilagenband (77-83)

Die Bedeutung der Lüner Stickereien liegt in der kompo- sitionellen Meisterung der Fläche und in der eindringlichen Ausdruckssprache der Linzelbestände. Die Formen sind un- schwer les- und deutbar, sie haben nichts Gekünsteltes und wirken gerade dadurch volkstümlich. In den Wollstickereien ist freilich jene frische und sichere Gestaltungskraft nicht mehr in der Weise am Werk, wie in den Leinenstickereien. Etwas Unlebendig-Starres in der Gestaltung der Figuren und Tiere tritt hier und da stark hervor. Daß auch diese zu Beginn des 16. Jahrhunderts entstandenen Stickereien noch ein- gebettet sind in die Gestaltungsweise der großen Tradition, zeigt die klare Gliederung und Aufteilung der Gesamtfläche. Der künstlerische Schwung und die geniale Sicherheit der Stickerinnen der Leinenstickereien des 13. und 14. Jahr- hunderts feblt freilich den Spätwerken, wie wir sie in den Bantktlaken sehen. Zorst Rusche Aus schnitt aus einem Zungertuch [ s mit dem Jüngsten Gericht OT sztiliizti; Banklaken 1492. Farbige Wollstickerei auf Leinen. Legende: Sr. Bartholomäus. Rloster Lüne
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.