Full text: Stenographische Berichte über die Verhandlungen der Bürgerschaft zu Lübeck im Jahre 1910 (52)

Verhandelt Seite 15. Ankauf ges Grundstücks Cronsforder Allee 48 durch die Armenanfstalt tts § 16. H O "dex 'Yändgemeindeorbnüngi Ükf das Gesamtgut Weißenrode und Auf- hebung des Artikels 60 des Unterrichtsgeseßes (Nr. 6, Seite 15) . . . . . . 19 |!7 Erstreckung ter selurher: des vierten Nachtrages vom. 2. Dezembex 1903 zu hf V " ô h! #689. betreffend die Einkommensteuer auf das Jahr 1910 Tg 1§ . cines Nachtrages zur Stempelordönung vom 22,. Dezember 1909 (Nr. 10, n Seite " hun. Jungs Pg... III. Antrag von Stellingen tc. uxr us anÜ!tr br S H gz kbote ersucht den Senat, ihr baldmöglichst eine Vorlage entgegenzu- a) die Einführung eines Hafen-Inspektorats und b) die Einrichtung einer ärztlicher Leitung unterstellten Unfallstation, die telephonisch mit Meldestellen verbunden ist, verfitht.... . . . u ...... .. ....L8 IV. Antrag von Heinr. Thiel: _ Die Bürgerschaft wolle beschließen, an den Senat das Ersuchen auf Einsetzung einer gemeinsamen Kommission zu richten zu dem Zweck, in eine Prüfung der Frage einer Reorganisation der Lübecker Verwaltungsbehörden zu treten und im Falle zweckent- sprechende Vorschläge zu machen . . . . . . M.. .. .. .. Angi. (wihttzl Verh. gek.) Der Wortführer D im pk er eröffnet die Ver- schäftsordnung gehörende Äußerung meinerseits sammlung 6 Uhr 20 Minuten. zurückkam, wobei ich gefragt hatte, ob er einen Wortführer Dim p k er : Ich eröffne die Antrag stellen wolle, dies als einen Wit; be- Versammlung der Bürgerschaft. Es ist seiner zeichnet. Jch habe ihm darauf erwidert: ,„Der zeit der Wunsch ausgesprochen worden, daß Wortführer macht keine Wite.“ Herr Dr. unter den Tischen der Plätze Schubfächer an- VWittern fuhr dann fort: „Zch will das gern gebracht würden. Nach Rücksprache mit dem anerkennen, aber es sah so aus, als ob der Herrn Senator der Rathausverwaltung habe Herr Wortführer einen Wit machen wollte. ich jeßt probeweise einen Schubkasten in der Daß es keiner geworden war, hat der Herr vierten Reihe anbringen lassen. Ich bitte die Wortführer inzwischen offenbar eingesehen; denn Herren, sich die Einrichtung im Laufe der in dem stenographischen Bericht fehlt der Wit, Sitzung anzusehen. Es scheint notwendig zu weil sich wahrscheinlich das gedruckte Wort sehr sein, noch eine Querleiste anzubringen, damit schlecht gemacht hätte." Man könnte hieraus beim Öffnen der Fächer die Sachen einem annehmen, daß ich eine Äußerung, die ich nicht entgegenfallen. Im übrigen wird die getan hätte, ahsichtlich im Protokoll gestrichen Einrichtung hoffentlich Ihren Beifall finden. hätte. Ich möchte nach Rücksprache mit dem Wenn noch Wünsche laut werden follten, bite Herrn Stenographen feststellen, daß derartige ich sie mir vorzutragen, damit dann dem- kurze Geschäftsordnungsbemerkungen des Wort- entsprechend die Schubfächer ausgeführt werden führers nicht sstenographiert werden. Ich halte können. es auch für ausgeschlossen, daß der Wortführer Nach dem Protokoll der lezten Sitzung hat derartige Bemerkungen nachträglich streicht. Die Herr Dr. Wittern, indem er auf eine zur Ge- Bemerkung hat mir eben im Stenogramm gar Z
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.