Full text: Lübeckische Blätter. 1908 ; Stenographische Berichte über die Verhandlungen der Bürgerschaft zu Lübeck im Jahre 1908 (50)

n 55 Stelle sich f ortor, an dessen erhebt. ohne das jfätetr P :ere:tzzle der große, vja en de: giuge dùr nacjer bg:bre init ut dec" juin v he up" ter Etrenaisen de tt ian) hz "iu vorgiairje: iir Die Rz Rt t Acciteiu: Vu: mr t . um H. hr g fi‘Wert harauf zzt. V.;! zeigt, und s f '§.sgsgters die tjo: dies in 9 Es ist We d diese wiede ild zur Baugeschich der Stadt zeig deutend verän gungen darstellen läßt. narchitektur un nd Straßenbi der Das Bild lschen Chronik be ersten Erdbefest köpfen, allem die Ftssas Stadtbild lj sieht man Rathaus, aus der Schede e sind schon tie den Hrüctertäpfes- Veziehungen kömmt. ze E und det deutung j.em Fstzrertnge far th §:: Burgtors ist eine der Darsteltung . ktut. dea Kitchen td ihre Ye Sorge cn besonders Das Vortor s B Unß. der Spätere großen àsuitt auch im Sta aber doch die die des vorhanden. Mühlentor et s; und die ja zwei deren Erhaltung als wie für nach dem has äußere nit einer andere Merianscher hre 1796 E; t ren hen. ett uudtt! “tiivitiszltis ces Entwiclung. zurzeit ihk §statrbeuses. v neuen Hit. Grund. Pläne, Davidsche sresht der späteren nswert, weit Ptibecter a Forderungen mit zwingen bei einern scibige ändigen das Bi eswegen beachte swerke um andern den t nicht immer heraus, die den Bund vervollstän d besonders d und Befestigung unbekannt muß, fiele. s U:tL. tt. i mußten, gHeßtere st e der Tore 1bst bisher ganz erst etwa Und aus für den Den ürlich aufdztsen u.#Ân sie den Hur Mir pn der dama stadtseitigen Ausstellung ich unwillkür einer rein h eblieben, 1800 da die Verbind ücke mit dem ra aus. sr:§ F. rchitektur sichen Hilderung f Feranf die Frpperkrs teu p ist man Lübecker ie Übteilung der Sz) sich 230 Jahre bas in eiisoche p. hzztnterlien überragt Fthilderyng eine zweite en gewidmet, beschäftigen. [3.!tor, de einem sun Fr nach außen sondern hat en Bestrebung Stadtbildes Museum geführt, älschen Haube y. Tore. wir Vorplag der auch reteutcto. s unsercs Icher das M tadt iner wä ut §or dé bgerundeten V itektonisch jzit. der Exhs Abteilung, zu w: die St;! war. Lt s den Ecken a s. diesem leiten: ab- Die erste ste und Fsltuw;;hicht dre Heuss durch . eburfchtesen.. Seiten luftellung der Lübeckischer t! hz: Material hee Puppenbrü auch nach des alte jj! erhalten. bibliothet, das lungen ihr re ördlichen Seitey sich gestalteten, Plat mufte re volle §Ñdeurts von der und Fw sich i uniergeiratht. die ih u Brücke erst h! Stich, der Lurez yu ! liehen haben, kleinen Heir ytichen des Sei Figuren dem eriaish eine Reihe fs der Kirche une uud. de! Y Stadt- f den zeigt, si u erkennen, die der Pfeilerste Ö it den ältesten ts, in Haolsten nten Häusern z joch ein großer rinschmiegen. ung beginnt "18. Gqhrhzmres kzletrfer k§. écltotetin welcher auch nie Wand der Die Ausste Anfang des h. Wallbrjetgtw1 zal l ite Not i dein jeu Befestigungs- flänen aus nf in tr all ihren Euzelheiey alter Prospekt ilt Bilder ye. die Hwrt Ur rr§s Ft zee die Zeit der aus dem Rische ziert, ft ? Huegloc witz die riefeen aus dem U. Noch ihc uns ein te de . het Darjltung, Ut; in ice: "Üeriqung fahrt : pn sss Veiesiguut: r. P. Erdwerte vor zen hol bitr: Gr: 1604, drr, zeigt, . weit rhalb des ua qs hohrz) verstärken. ueu unterhalb des Surimrur. je zztéresant. anhethalh : dj! grdie Brie fr pesäct. das Bild werke hecjeut § welche Laves hat " eine b;sor>r < erhalten vo feinen: °14.? ; Wallanlage tl ves hat. sehr bald Z) eichnete fs der rr tc bereicher ich an, die jep! Mauerringes sondern ist mit Linien eing fr 2p;5; Be ren Hafens we chen schließen fd anderer ze: geit befänden in dem Fr von Fa zerrt läne von Fit oder dy iu. Foÿzt: def l"liqhe wie des Holländers ie Prospekte berhaupt nicht [ur die teihgeschn St. Ayverll; zu Befestigung . it gehen die freet Ü stehen. Wir l: und Bilder dr ot 1843 loste. ersetzt worden och frühere Urs 1298 der She : u. c Burgkit katastrophe im d;; Chor hu Yz s vun den tet aut lh ph m bsczüs rant Bis ßer. ua sie al ttt; in ihrem jevige! den der Pe auf das mit tor ist kir rhei Fyramider, die j1h auf ds mit gekrönte
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.