Full text: Lübeckische Blätter. 1908 ; Stenographische Berichte über die Verhandlungen der Bürgerschaft zu Lübeck im Jahre 1908 (50)

36 Wenn in dem Vorsstehenden kurz auf die viel- günstig einwirkt. Schließlich darf nicht außer acht fachen Vorteile hingewiesen ist, welche die neue gelassen werden, daß mit der Zunahme der Größe Brücke für unsre Vaterstadt haben würde, so darf und Schwere der beweglichen Teile auch die Gefahr doch nicht übersehen werden, daß jede Überbrückung etwaiger Betriebsstörungen wächst. Alle diese Mo- der Trave ein nicht unbedeutendes Verkehrshinderns mente haben dahin geführt, daß man in neuerer Zeit für die Schiffahrt darstelle. In dem vorliegenden an verkehrsreichen Wasserstrecken von dem System Fall ist dieser Umstand um so mehr zu beachten, der Drehbrücke mehr und mehr zurückgekommen ist als die geplante Brückenanlage kurz vor dem Ein- und an ihre Stelle die Doppelklappbrücke gesetzt gang zu unserm eigentlichen Hafen liegt, diesen also hat. Namentlich Amerika ist in dieser Beziehung gewissermaßen gegen die Verbindung mit der See vorangegangen. So ist z. B. in Chicago eine abschließt. (Es mußte also Aufgabe der Techniker frühere Drehbrücke entfernt und durch eine Klapp- sein, nach einer Brückenkonstruktion zu suchen, welche brücke ersezt worden. Auch bei uns ist man nach die Behinderung der . Schiffahrt auf das denkbar reiflicher Uberlegung dazu gekommen, einé Klapp- 1317 " trrrrhue. qlie zu zes fr / de Grek z:; r.Öi in Frage stellen. Vorbedingung war also eine diese Entscheidung durch eine höchst sinnreiche Kon- gewisse Höhe der Brücke, damit die gewöhnliche struktion, welche die beweglichen Teile auf ein sehr Kleinschiffahrt ungehindert bleibt. Soll aber die geringes Gewicht herunterzubringen gestattet. Bei Brücke bei dem mit Sicherheit zu erwartenden allen Klappbrücken sind zwei Türme oder Turmpaare starken Verkehr über dieselbe ihrem Zweck genügen, erforderlich, welche die Klappen an starken Draht- gleichzeitig aber auch den großen Schiffen möglichst feilen, Ketten oder Zugsstangen tragen. Während nun wenig Hindernisse in den Weg legen, so mußte in bei älteren Brücken dieser Art, so z. B. bei der erster Linie darauf Bedacht genommen werden, daß Tower Bridge in London, diese Zugstangen resp. die Brücke in kürzester Zeit geöffnet und geschlossen Drahtseile nicht nur dazu dienen, die Klappen in werden kann. Dann aber war der sich öffnende geschlossenem Zustande zu halten, sondern vor allem Teil möglichst groß zu wählen, um den Schiffen ein auch beim Öffnen zu heben, so fällt bei der hier schnelles Passieren zu ermöglichen. Allen diesen projektierten Brücke für die Zugstangen das Heben Erfordernissen scheint die neue Anlage gebührend fort. Die Klappen sollen nicht mit dem in der Rechnung zu tragen. Die Durchlaßweite wird 50 m Mitte des Stroms befindlichen Teil in die Höhe betragen, was allen Anforderungen genügen dürfte. gehen, sondern mit dem am Brückenpfeiler liegenden Um bei dieser Spannweite ein schnelles Öffnen uud Teil, und zwar in der Art, daß die ganze Klappe Schließen zu erreichen, konnten für die Konstruktion in zwangsläufigen Kurven in den Brückentürmen in nur zwei Systeme in Frage kommen: die Doppel. die Höhe geführt wird, während sich das vordere drehbrücke oder die Doppelklappbrücke. Bei einer Ende etwas senkt. Bei völlig geöffneter Brücke be- Doppeldrehbrücke würden die ausschwingenden Arme findet sich also die Fahrbahn nach dem Strome zu in geöffnetem Zustande sich parallel zum Ufer legen gekehrt, während bei der schon oben erwähnten und so einen nicht unbeträchtlichen Teil der Kais Tower Bridge, wie bei den meisten älteren Brücken, auf beiden Seiten der Trave dauernd dem Verkehr die sich dem Lande zu hebende Fahrbahn die dort entziehen. Wenn dieser Nachteil auf der freien wartenden Passanten mit Staub und Schmutz über- Flußstrecke bei der Herrenbrücke auch kaum in die schüttet. . It dieser Vorzug gegenüber den alten Erscheinung tritt, so ist er in unserm Hafen, wo Keonstruktionen auch von recht erheblicher Bedeutung, mit jedem Meter Kai, bei den großen Herstellungs. so ist derselbe für die Wahl der vorgesehenen Aus-. kosten derselben und dem geringen vorhandenen Plaz, führung aber keineswegs ausschlaggebend gewesen. gerechnet werden muß, von schwerwiegender Bedeu-. Hierfür kamen in erster Linie drei Punkte in Frage. tung. Die langen freischwebenden Arme müssen Schnelles und zuverlässiges Funktionieren des ganzen verhältnismäßig schwer ausgeführt werden, da sie in Mechanismus, daher möglichst geringes Gewicht der geschlossenem Hustande in der Mitte keine Unter- beweglichen Teile und dadurch wieder billigste Her- stüßzung haben, also den sie belastenden Verkehr nur stellungs- und Betriebskosten. Alle diese Vorzüge bei genügender Stärke zu tragen vermögen. Dies vereinigt aber die neue Konstruktion in sich. In- aber bedingt wieder größere Gegengewichte, so daß wieweit dies bei der projektierten Anlage der Fall die beweglichen Teile ein recht bedeutendes Gesamt- ist, ersieht man am besten aus einem Vergleich mit gewicht darstellen würden. Infolgedessen sind zum den Größen und Gewichtsverhältnissen andrer schnellen Öffnen und Schließen ziemlich große Ma. Brücken. Die Dimensionen der neuen Brücke sind schinen erforderlich, was auf die Betriebskosten un- die folgenden. Die Konstruktionsbreite ist 14 m,
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.