Full text: Lübeckische Blätter. 1906 ; Verhandlungen der Bürgerschaft. 1906 (48)

Pübeckische Blätter. Organ der Gesellschaft ur Beförderung gemeinnütiger Tütigkeit. 16. Dezember. . E . Diese Blätter erscheinen Sonntags morgens. Bezugspreis 1,25 „/ vierteljährlich. Einzelne Nummern der Bogen 10 4. Anzeigen 20 „z die Petitzeile. Die Mitglieder der Lübeckischen Gesellichaft zur Beförderung gemeinnütziger Tätigkeit erhalten diese Blätter unentgeltlich. VAE Achtundvierzigfter Jahrgang. N“ 50. 1 906. m Gesellschaft zur Beförderung gemeinnütziger Tätigkeit. Inhalt: Ein Märchen. –~ Der Jahresbericht des Finanzdepar- tements für das Rechnungsjahr 1905. ~ Geteilte oder un- geteilte Schulzeit in den Volksschulen? — Zur Erhaltung unserer Naturdenkmäler. Vortrag von Professor Dr. Friedrich. Schluß.) ~ Weshalb lernen wir Griechiich ? Vortrag von Dr. Christian Reuter. - Ein Wort über die Schülerfrei- konzerte. + Was will der Alldeutsche Verband, was hat er erreicht und welche besonderen Aufgaben stellt ihm die Gegen- parts ri Literarische Gejellschaft. + Theater und Musik. — okale Notizen. Gesellschaft zur Beförderung gemeinnütziger Tätigkeit. Dienstag den 18. Dezember 1906, 6 Ahr. Beratungsversammlung. Tagesordnung: I. Wahl eines Vorstehers der Frauengewerbeschule an Stelle des ausscheidenden Gewerbeschullehrers M. J. Metzger. Vorgeschlagen sind die Herren Direktor Paul Hoffmann, Lehrer G. Lütker, Hauptlehrer Konrad Eck. II. Antrag der Vorsteherschaft auf Verleihung der silbernen Denkmünze der Gesellschaft. III. Antrag der Vorssteherschaft der Gesellschaft auf Bewilligung von f 6700 zur Einrichtung auskömmlicher Räume für Bibliothek, Lesezimmer und Archiv der Gesellschaft im ersten Obergeschosse des Gessellschaftshauses und Ausstattung der bisherigen Bibliotheksräume für anderweitige Zwecke der Gesellschaft. IV. Voranschlag für 1907. Anträge dazu: 1. Antrag ber Geographischen Gesellschaft auf Erhöhung des Jahresbeitrages von M 300 auf M 500. Antrag der Vorsteherschaft der zweiten Klein- kinderschule auf Erhöhung des Jahresbeitrages für die Krippe von M 1200 auf M 1400. 3 Antrag der Vorssteherschaft der sechsten Klein- kinderschule auf Erhöhung des Jahresbeitrages von f 1400 auf M 1700. Antrag der Vorsteherschaft der Frauengewerbe- schule auf Bewilligung des bisherigen Bei- trages von F 1200. Antrag des Redaktionsausschusses für die Lübeckischen Blätter auf Erhöhung des bis- herigen Beitrages um f 200. Antrag des Vereins für Ferienkolonien auf Bewilligung eines jährlichen Beitrages von M 1200 auf drei Jahre. Antrag des Vereins der Musikfreunde auf Bewilligung des bisherigen Beitrages von 4 2000 auf fernere vier Jahre. Antrag des Vorstandes des städtischen Knaben- hz; auf Bewilligung eines Beitrages von Antrag des Vorstandes des Vereins für Kinderhorte in St. Lorenz auf Bewilligung eines Beitrages von f 300. Antrag des Vorstandes des Mädchenhortes auf Bewilligung eines Beitrages von # 300. Antrag des Vorstandes des Vaterländischen Frauenvereins vom Roten Kreuz auf Be- willigung eines Beitrages von MM 300 für die von ihm eingerichtete Flick: und Nähstube. Antrag des Vorstandes des kaufmännischen Lehrlingsheims auf Bewilligung eines Bei- trages von M 500. Antrag der Vorsteherschaft der Gesellschast: die von Fräulein Martha Rösing gegründete Milchkolonie als Institut der Gesellschaft zu übernehmen und ihre Verhältnisse durch die folgenden, in die Satzungen der Gesellschaft auf- zunehmenden Bestimmungen zu regeln: „Die Milchkolonie hat die Aufgabe, un- bemittelten schwächlichen Kindern während der Sommerferien Aufenthalt im Walde und den Genuß frischer Milch zu verschaffen. Sie wird von einem Ausschusse geleitet, welcher aus drei Mitgliedern der Gesellschaft H. B î. V 10 11 12.
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.