Full text: Lübeckische Blätter. 1905 ; Verhandlungen der Bürgerschaft. 1905 (47)

Ermittelungen anstellen und das weitere würde sich finden. Ich hätte allerdings gewünscht, daß man mich angeklagt hätte. Geschehen ist es aber nicht. Ich weiß nicht, ob Ermittelungen angestellt sind. < persönlich habe das jedenfalls getan und ein Beamter in Vechta hat mir auf Grund eigener Kenntnis und auf Grund der Akten voll bestätigt, vas der Angeklagte behauptet hatte. Der Beamte chrieb mir wörtlich: Am 24. April wurde B. in gemeinschaftliche Haft gelegt, und zwar nach Haupt gang 5 zu H., der wegen Totschlags zwölf Jahre Zuchthaus, und zu K., der wegen Sittlichkeitsver- brechens zwei Jahre Gefängnis verbüßte . ÿ . Es ist ferner richtig, daß B. bei seiner Einlieferung nicht konfirmiert war; er ist erst zwei Tage vor einem Abgange eingesegnet. Inwiefern eine Ein- wirkung von seiten des H. und des K. auf B. stait- gefunden hat, kann ich natürlich nicht sagen. Es isi ir aber wohl zur Kenntnis gekommen, daß H. auf andere junge Zellengenossen in sittlicher Beziehung einen ungünstigen Einfluß ausgeübt hat. Es han- delte sich um Schweinereien, die H. mi ben vorgenommen hatte. Auf den vorderen Bänken wird jemand unruhig. a, meine Herren, ich glaube, man wird hier nicht sagen können, wie das ein Zuruf aus den vorderen Bänken tat, daß man das hier nicht vorbringen solle. Ich hatte Gelegenheit, in diesen Ferien in der c
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.