Full text: Lübeckische Blätter. 1905 ; Verhandlungen der Bürgerschaft. 1905 (47)

alten, oppel. Das , was neines dieser ut hat weg- 1, die vieder weil Das oder n der In ihnen, t für Hause trische nicht es ist t hell, ackern , das je das chter 1 Ve mung ntrag . aber 1 für 21 9 Verhandl. d. Bürgerschaft am 3. April 1905. id auch in der Erklärung des Herrn Blunck gar jht bestritten. Jm Gegenteil erwähnt er selbst hun, daß er jenes Grundstück schon längst gekauft be. Dies ist mir auch schon lange bekannt gewesen id zwar länger, als zur Zeit der Unterredung, die jer Blund mit mir vor einigen Monaten hatte ud in der er mir seine früheren Pläne über die Iusssührung einer großen Grundsstücksspekulation in yr Umgebung des Bahnhofsvorplatzes mitteilte. Ich nbe also erstens lediglich eine zweifellos richtige, 1ir gar nicht durch Herrn Blunck bekannt gewordene kasache mitgeteilt, und habe zweitens kein Wort von Herrn Bluncks früheren Plänen erwähnt. Es fehlt mir der parlamentarische Ausdruck zur richtigen Kennzeichnung des Verfahrens des Herrn Bluntk, der nicht etwa in der Erregung einer Debatte, sondern nach 8 Tagen auf Grund eines schriftlichen Konzepts einen so schweren, völlig aus der Luft gegriffenen Vorwurf gegen ein anderes Mitglied erhoben hat. Im Rahmen einer persönlichen Bemerkung habe ich weiter nichts zu bemerken. Schluß der Sizung 2 Uhr 55 Minuten. (Nach stenogr. Aufzeichnungen.) CE p CE Vor t uud ung): neil h br , hat ruil ML ihn Tat rend neset auf lun Per uiid rung ihn dhe mir n es Druck von H. G. Rahtgens in Lübeck.
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.