Full text: Lübeckisches Adreßbuch für 1899. (1899)

799 
m, sowie 
n ist es 
jederzeit 
chhaltigen 
nmeldung 
ale, sowie 
t zur Zeit 
2. Borst; 
r. Osbahr, 
genwärtig 
die Psteze 
nd Unter- 
itwen und 
-lasse »nd 
:rag zahlen 
Bercili ehemaliger Kameraden deS Garde-Corps. Gegründet am 26. Oct. 1894. 
. >tigt vom Stadt- »nd Landamt unterm 14. December 1894. Zweck des Vereins 
ß die Liebe für Kaiser, Reich und Vaterland zu pflegen, zu bethätigen und zu stärken; 
M>ie die Anhänglichkeit an die Kriegs- und Soldatenreit i>„ Pi«» 
weite - *• ' 
o i i - - & — 7 o»» «r UllV Htt juu trn , 
jiv euchNttgttchkeit an die Kriegs- und Soldatenzeit im Sinne kameradschaftlicher 
und nationaler Gesinnung aufrecht zu erhalten, die Feier vaterländischer Gedenk¬ 
begehen ; die Leichen verstorbener Mitglieder mit den üblichen militairischen Ge¬ 
il ziir Gruft zu begleiten, eine Beihülse zu den Beerdigungskosten zu gewähren und 
dürftige Kameraden zu unterstützen. Mitglied des Vereins kann Jeder werden, 
. ... beim preußischen Garde-Corps gedient hat, sich im Vollbesitz der bürgerlichen 
Hrenrechte befindet, unverbrüchliche Treue gegen Kaiser und Vaterland hochhält, einen 
'Garen Lebenswandel führt und in Lübeck nebst Landgebiet seinen Wohnsitz hat. Die 
liiinahme in den Verein geschieht auf einen kurzen schriftlichen Antrag. Diejenigen 
v, r\rr- • - < ' 0 " 1‘V* »«**•*» «wihhu, •KJlUUUUUl 
.Offtcierstande angehören, werden Mitglied des Vereins auf Grund 
j'Id l Beitrittserklärung. Jedes Mitglied zahlt bei Aufnahme als Eintritts- 
welche 
llprisliichen i 
idb 1 Mark »nd an laufenden Beiträgen monatlich 50 Psg. Die regelmäßigen Ver 
|J®mhingcn finden am ersten Donnerstag eines jeden Monats in Knorr's Gasthof statt, 
iraazauien, Vorstande gehören an: Lieutenant a. D. Kamerad Judersleben, Vorsitzenden, 
ben unter- ‘»nterab Mattheis stellvertretender Vorsitzender, Kamerad Frahm Schriftführer, Kamerad 
eine reich- Npert stellvertretender Schrif Führer, Kamerad John Kassirer, Kameraden Lmdenberg und 
diej.ehem. Me Beisitzer. ■- ■" 
. Der Verein gehört dem deutschen Kriegerbunde an. 
-71 theil- Kameradschnftsbund der 7<ier u. der 102cr zu Lübeck. Der Bund wurde am 
December 1S‘.)5 am Jubiläumstage der Schlacht von Loigny. von ehemaligen Angehoringe 
^ 76. Regiments gegründet. Seine Aufgabe ist, alle alten Regimentskameraden zu 
Gemeinschaft zu vereinigen und Liebe zu Kaiser, Reich und Vaterland 
Der Bund will den jungen von der Fahne entlassenen Kameraden 
rein gehört 
nt Krüger, 
-er geöffnet- 
stende Fest- 
- Mitglieder 
and besteht 
Zerkineister! 
-Vorsteher, 
ieiiaufseher, 
»ezweckt die 
oschaftlichen 
erländischeu 
-rn und die 
ier Beihülfe 
von i0 ■ 
iß er sein» 
Das E>"? 
hre 2 Mark, 
jähre 5 Mark 
st-'l festen 
sordern. . .... „„„ *»»*' «' 
«ndereintritt ins bürgerliche Leben durch Stellennachweis erleichtern »nd ihnen mit Rath 
?.,Dhat zur Seile stehen. Im Falle einer Mobilmachung will er sich der zurück 
Menden Bundesmitglieder thatkräftig annehmen, er hat sich zu dem Zweck unter dein 
^Protektorat So. Magnificenz des jeweiligen Herr» Bürgermeisters der freien und 
chrstadt Lübeck organisirl. Für Roth- und Sterb-fälle sind be,andere y»lsskasf>n 
^"idet worden. Mitgliederzahl Ende 1898 ca. 70>. Vorsitzender Redakteur Heise, 
"kestr. 8. Eigene sehenswerthe Versammlungsräume in der Vnnmelslerter. ob. H xj 
verein chrmaliqer Artilleristen für Lübeck mid llmgcgeiid, gegründet am 7. 
.?»fl«)ü, bestätigt vom Stadt und Warnt am 27. O-t°ber 1696 den. deutschen 
N 'bunde angehörig, zählt z. Z. 100 Mitglieder. - Der Zweck des Berems ist. d e 
Diene für Kaiser. Reich und Vaterland bei seinen Mitgliedern iu pflegen. s' 
>»en, sowie die Anhänglichkeit an die Kriegs- und Sodatenzeit im Sinnekame- 
..^östlicher Irene und nationaler Gesinnung ausrecht zu erhalten, vatrrlan: I) ^ 
» feiern „nd verstorbene Kameraden mit militärische» Shren zu I ^tamilien 
L. h°t emo Unterstützungskasse. durch welche Kameraden, soE d ssen Fam l - , 
"^'gc i" Kraukbeits und Unglücksfällcn vor Noth bewahrt w«d«. und be. Sterbe 
Beihülfe zu den Begräbnißkoste» gewährt wird. - M.glwd d^B-rems 
.eine 
jeder 
ll)Wu» i«»er ,verde», ivelche'r'bci dèr Artillerie des deuischm àndet°und in Liibeck °dn 
^llendkt'N Kt Hat, sich f,,, Bollbesitz dcr biirgerlichen Ehrenr chi I oder milndt 
,um vo.^à ììm^eqend wohnhaft ist. Gesuche! um A . Das ^"ìrià.ld 
ri siìr # der Militàrpapiere beim Lorstandz ^elche innerhalb 8 Monat 
ftgesetzt- D» ber monatliche Beitrag 50 Pfg-i Kam - hx,,, aìercin bettwten, f 
k . -, 'Entlasiung aus de», activen Heerc oder dir Ziisanimenkunst »' den ^ 
cine orde' t- jj»tm%lb bcfreit. - Jeden Freitag Abend ist gest»L> s ft»«. spcciell finden » 
Ifonats le W ausqeschmnckten Bereinslokale u-rathungsabende stati. Der 
»st- ist y ^.Freitag cim-o jeden donate ebendaselbs ì'',,ìmraden Vorsitzenden Ha - « 
s. Diirk°"' chtans 7 Miiglieder» nnd z.var Soiflt, desse» Stellvetreter 
à^Slcherstr. lo, Stellvertreter Me e oh, Merstei» und Sterz. 
ìtzi àssenfuhrer Back und de» Be.sttzern 2"^« ^r 1895 z-h-t» 
e; ^ ^st-hcr i(Jcrci» ehemaliger Kavalleriste», gcgrundet am - ^.. ^"ch un 
r-ou»°'^n {»-. Der Zweck bes Vereins ist: die L>ebe und Treue 0 
> ^Mt'voch Mttglieder» zu pslegen, die «nhà»M ^stnnung auflechl , 
-e» Riu vXnn( kameradschaftlicher Treue unto natioiw
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.