Full text: Lübeckisches Adreßbuch für 1899. (1899)

760 
deutschen Küstengewässer sich ereignet hat oder die Untersuchung von, Reichskanzler 
angeordnet ist. Das Secanit ist zur Einleitung der Untersuchung verpflichtet, ivenii bei 
de», Unfall ein Menschenleben verloren gegangen oder ein Schiff gesiiiikcn oder auf¬ 
gegeben, oder wenn die Untersuchung von, Reichskanzler angeordnet ist; bei sonstige,! 
Sceunfällen ist die ornahme der Untersuchung den, Ermessen des Seeanits überlassen. 
Das Seeamt besteht aus einen, Vorsitzenden, vier Beisitzern und einem Protokoll¬ 
führer. Zwei Beisitzer müssen die Befähigung als Schiffer besitzen und als solche 
gefahren haben. Das Verfahren richtet sich im Wesentlichen nach der Strafproceß- 
ordnung. An Stelle der Staalsanwaltschaft tritt ein vom Reichskanzler bestellter 
Reichskonimissar. Einem deutschen Schiffer oder Steuermann, welcher den Unfall 
oder dessen Folgen verschuldet hat, kann die Befugniß zur Ausübung seines Gewerbes 
auf Antrag des Reichskommissars durch das SceamI entzogen werden. Gegen di- 
Entscheidungen des Seeamts steht dem Reichskommissar bezw. dem Schiffer oder Steuer¬ 
mann die Beschwerde an das Oberseeamt zu. Die Beschwerde muß binnen 14 Tagen 
»ach Verkündung oder Zustellung des Spruche? eingelegt werden. Das Reichsami 
des Innern darf die entzogene Befugniß zur Ausübung des Gewerbes dem Betreffenden 
nach Verlauf eines Jahres wieder einräumen. 
III. Staats-Verwaltung. 
Das Stadt- und Landamt, hervorgegangen aus einer mit Beginn des 
Jahres 1871 erfolgten Bereinigung des früheren Stadtamtes mit dem Landamtc. 
wird gebildet aus drei Senatoren. Thätig sind bei demselben zwei rechtsgelchrte Ober- 
beamte, ein Bureauvorsteher und vier Abtheilungsvorsteher (Kanzlisten), ferner bei 
der Verwaltung der Gcsindekrankenkasse und der Hebe- und Meldestelle für die Jn- 
validitäts- und Altersversicherung ein Inspektor und ein Kontroleur. 
Die Geschäftsräume des Stadt- und Landamtes, Mühlenstraßc Nr. 72, st»d 
an den Werktagen Vormittags von 9-1 Uhr »nd Nachmittags von 3-5 Uhr geöffnet. 
Anträge sind zu stellen bezw. einzureichen in den betreffenden Geschäftszimmern. 
Zur Zeit werden bearbeitet: 
1. in dem Geschäftszimmer Nr. l (Erdgeschoß) die genealogischen Register; 
2. im Geschäftszimmer Nr. 6 (1. Stock) die dem Stadt- und Landamt über¬ 
tragenen Angelegenheiten der Uufallversichcrung einschließlich der landwirth- 
schastlichen, die Gemeindeangelegenheiten, die Wafferlösungssachen, die 
Einquartirung auf dem Lande, die Angelegenheiten der Sachverständigen 
und Auctionaren, der beeidigten Uebersetzcr, der Gesetze über Erwcr» 
und Verlust der Staatsangehörigkeit und der Bürgerrechte, des Viehseuchen¬ 
gesetzes. Daselbst ist auch die Materialverwaltung; - , 
3. im Geschäftszimmer Nr. 8 (Erdgeschoß) die dem Stadt- »nd Landann 
übertragenen Angelegenheiten der Jovaliditäts- u. Altersversicherung, der 
Kranken- und Sterbekassen, der Innungen, der Vereine, des Strandamtco, 
die Dispensationen vom Aufgebote und in Ehesachen. Anträge auf Beei¬ 
digungen, die Sachen betr. die Aufstchlführung über die Standesämter, 
sowie die Präsidialsachcn. Daselbst werden ferner die Befähigungszrug 
»isse für Seeleute ausgestellt und die Angelegenheiten, die durch die 
ordnung des Senats betr. die Prüfungskolnmission für Hufschmiede v 
Stadt- u. Landamt übertragen sind, sowie die Kasscnsachcn wahrgenoinmc, 
-1. das Geschäftszimmer des Standesamtsbezirkes Lübeck befindet si« 
ebenfalls im Geschäftshanse, Mühlenstraßc 72. Tie Anmeldung von ^ | 
bürten und Sterbefällen werden im Geschäftszimmer Nr. 1 (Erdgeschoß- 
den Werktagen Vorm. 9-11 Uhr, Nachm. 3-5 Uhr (die Anmeldung» 
»m vorhergehenden Tage todt geborenen oder i» der Geburt verstor 
__ " .. n. n. _ , , 1t«.. Qst m,n. bis 
Di 
und Laut 
steter, de, 
bezirken a 
des Stadt 
legenheite, 
>885 bild 
bei der lc 
Feststelln,, 
zur Ausfi 
die Beurk 
>m Lübeck 
vidnung i 
^ Di 
Vorstädte, 
"ud Vorn 
Brodten, 
tlemeinder 
für die Lc 
deck „nd z 
Harten, N 
Landgeme 
Utecht s 
kehlend 
!?d Holl, 
«chretst, 
>» der 
Kindern^auße^rdem"an °Son,°?^ Ucborenen oder in der ivcvurr v»,. 
Uhr) von Aufgeboten und ^st'agen von l l Uhr 30 Min. bis 12 
m 3 ..... .^Eheschließungen im Geschäftszimmer Nr. 3 (Erd- 
/..hnm'tgegengcnominen. 
J;»» 'Vi?e5 ^mtcs befinden sich im Hause der 
in^gstr. 58 (2 Obergeschoß, Geschäftszimmer I3-lö). 
'.En'>ndekrankenkasse. der Ortskranken- 
und Meldestelle für die Jnvaliditäts- 
^ "» -e «rv, fj „ nQ 
Sufiab 
Rarlist 
!°rge ft 
>n de,, 
Flurbüg 
bagcn. 
ptypotbc 
"fsnet. 
dstivnsbi 
piftrotor 
nch im ; 
Schmitt 
?.uch if 
°'e Gen, 
°n»es js, 
gelehrtes 
gescboß) Vorm, von 10—l Uhr entgegengenommen. -zguse der 
6. die Geschäftsräume des statistischen Amtes befinden sich ' ,z!-lb). 
Brandassekuranzkasse, Königstr." «■«—“-* *-***«■••■«* 
6. Die Geschäftsräume der 
lasse und der Hebe- »»» *n u«. imn , •»» v • - y 
und Altersversicherung befinden sich Mengstr. 38. 
Frenit 
Fluß. 
dasizei 
krihei 
Die fi,
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.