Full text: Lübeckisches Adreßbuch für 1898. (1898)

27 
er ob, 
ter des 
Zandels- 
Mer (ft: 
billigen, 
ie .(¡'auf: 
in der 
chträgen 
e.Wans: 
rtretung 
letzteren 
u. f. iv. 
Theer- 
t ferner 
gesuden 
istischen 
d. Sie 
sen, für 
Staats- 
issahrt 
kainmer 
Handel 
für den 
en Be- 
so oft 
berufen, 
riftlich 
ne Ver- 
lben ist 
ens der 
die von 
heit des 
en und 
er die 
ft, und 
»f: und 
für die 
spcctor, 
fcn. — 
ertraut, 
Nach- , 
iir die l 
Kauf- 
bsorge 
istrator 
ng der 
nd auf 
nschaft, 
elege»- 
usschuß 
hierauf 
rKaus- 
n Der¬ 
er an. 
rjenigc 
La-, Amt, die Kaffe, die Bibliothek und das Archiv der Handelskammer befinden sich im 
Ha»ie der ehemaligen Kaufleute-Compagnie, Breitcstraße 6; das Amt ist an 
den Werktagen Vormittags von 9 bis 1 »hr und Nachmittags von 3 bis 6 Uhr geöffnet. 
Der i'iibrrtf r ^judufti ie üerein gegründet im December ¡889, bezweckt die 
Hebung der Industrie im Lübeckischen Staatsgebiet und die Förderung ihrer Interessen, 
and vereinigt Industrielle und andere Bewohner des Lübcckischen Staatsgebietes, welche 
sich iur die Industrie interessiren. Dem Vorstande gehören an Senator G. A Beh» 
Boriinender, Negierungsrath Texstor, erster Stellvertreter, Rud, Thiel, zweiter Stell- 
Vertreter, Paul Hubert Kassensührer, H. P. F. Ewers, August Brehmer, Dr. Vermehren, 
Paul Strack, Maschineninspector Qneisser, Schriftführer Dr. Siewert. 
Verein Lübecker Metall-Industrieller. Vorstand: Fr. Ewers, Waisenhosstr8-I4, 
® Schärfe, Engelsivisch 48, Koch, Tremscr Eisenwerk. Geschäftsleiter: Joh. Fncdr 
Hellt». Peters. 
Als Lehranstalt für Handelsbeflissene besteht: . 
daS preictifetir Handels-Institut, (gegründet ¡->29 durch A. B. Rey. 
Dircetor P. Win. Adolf Rep. Schildstraße 12. 5» dieser Anstalt erhal'e» lunge Leine, 
(velche sich siir den Kaiifmannsstand vorbereite» und vervollkoinmnen wollen, lowoy 
praktischen als theoretischen Unterricht in allen Fächern des kaufiiiannischen Ai lb , 
einschließlich Sprachen. Der Plan über die nähere Einrichtung des Instituts ist e 
Dircetor z» erhalten. Fernsprecher Nr. 109. 
Es bestehen in Lübeck drei Bankinstitute: 
Die Lübecker Privatbank ist aus der im Jahre l820 errichteten Bg""/jEahlten 
Ea,se hervorgegangen. Grund-Capttal P200,b00 JL, » 1 01 . .»xtrieb aller Zweige 
20(io Aetien » 60oU. Reservefond 2O0,0O0X GeschasBetr^au o. 
des Bank und Wcchselgeschäftes, im Besonderen. ^ Äch°j„x„, Sparen, Rohstoffen 
2) Belehnn»., von Wechseln, Werlhpapieren, Hypotheken, >.- Wechsel», Banknoten, 
». dgl. ni.; 3) An- und Verkauf von Werthpapieren aller Art, ift 
Papiergeld und edlen Metallen für eigene und fremde. h S, npitaIeS anzulegen; 
jedoch nur ein Betrag von höchstens der Halste des Grundmpim.e Öffnung 
4) Annahme von Geldern im Tepositengeschaft und n 4jn[eL für Staaten, 
laufender Rechnungen; 6) Vermittelung und Uebernahme ( Verwaltung von 
Gemeinden, Eorporationen und Gesellschaften; 7J ^luf onhiunaen Ausgeschlossen vom 
Werthgegenständen: 6) Besorgung po.x Einkassirung nund^h ungen.^^^^^ 
Geschäftsbetriebe der Bank sind Dlsterenzgeschafte und Aniau, 
Vorstand: S. Hill und Wm. Mollwo. Werktagen von Morgens 9 Uhr 
Das Bureau der Bank, Schüsselbuden 20 ,st an de» Werna» 
bis Abends 6 Uhr geöffnet. „ ~ 
Näheres ergiebt das Statut vom 23. Februa - ^ bic Stelle der ehe 
(5vn,i„crz-Na»k in Lübeck. Diese Bank ist am P Jun^.^ ^trägt 4 llsovlv 
malige» Credit »nd Versicherungs-Bank getreten. D die Berechtigung zur Ausg 
und ist eingetheilt in 640., Aetien & 300 JL(100 m)JWouf W*ten=SW; 
von Banknoten hat die Bank im Jahre l^6 verzichtet. , bewegen. Nachdem - 
ist die Bank in den Stand gesetzt ivorden, sich lffs 1 ^jtdaucr unbeschränkt (st, de Z ' 
dirten Statut vom Jahre 1886" hat die Bank, d - Differenz- Geschaite» z» 
Bankgeschäfte aller Art, jedoch mit Ans chluß Plätze» ^ nieder- 
tote ist berechtigt, auf Beschluß des AufstchtmE- comntanditiren- 
lassnngen oder Agenturen zu errichte», sowie H . ... . , ¡,w 
Weiteres besagen die Statuten der ^ank. ^r Johannisstraße, ls 
Das Bureau der Bank, Breitestrabe ch>, 
Werktagen von Morgens 9 bis Abends 6 Ul, g jg ci»e Zweiganstalt 
Die Reichöbankstcllr, am i.S««««' 1Wirkungskttis außer 
des Ncichsbank-Directoriuins in BerlinLübeck, den beiden Großh ist 
Stad, Lübeck „nd Gebiet, noch im Fürstenchum^,7',»» Noosow. dem Herzoge 
Mecklenburg, mit Ausnahme der Enclave» tz
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.