Full text: Lübeckisches Adreßbuch für 1898. (1898)

24 
Armenhäuser, ebenfalls ausschließlich für Frauenzinimer bestimmt, welche freie 
Wohnung und eine kleine Geldunterstützung, zum Theil auch Feuerung und Licht erhalten : 
I Gerkens und Agnetens-Armenhaus, Johannisstraße 78; die Zeit 
der Stiftung ist unbekannt, vereinigt wurden beide Stiftungen wegen Baufälligkcit 
des Agnetenstiftes im Jahr 1827; 8 alte Wittwen oder Jungfrauen finden in den,selben 
Ausnahme. Kapitalvermögen ca. JL 40,000, jährliche Einkünfte ca. JL 1500. 
2. G loxins Armenhaus, gr. Gröpelgrube 10, im Jahre 1819 an Stelle eines 
1671 gestifteten Ganges in der Aegldienstraße erbaut, nimmt 5 Personen auf; die Ver¬ 
waltung ist m t derjenigen der von Höveln Armengänge (siehe unten) vereinigt 
3. Jllhorns Armenhaus, Glockengiesterstraste 39, seit 1449; 9 Personen 
wohnen im Hause, 13 Personen auf dem Hofe; Kapitalvermögen ca. JL 74,000 und 
ca. JL. 2500 Jahreseinkommen. 
4. Köhlers Armenhaus, Aegidienstraste 67, seit 1561, umgebaut 1872 
für 10 Personen; Kapitalvermögen ca. JL 109,000, Jahreseinkünfte ca. JL, 3800. 
5. M o y e l k e n - oder E n g e l st e d e n - A r m e n h a u s, langer Lohberg 26, seit 1437 
für 12 Personen bestimmt ; Kapitalvermögen ca. JL 36,000, Jahreseinkünfte ca. A 1200. 
6. von Stitens Armenhaus, Hartengrube 14 16, seit 1500, ebenfalls für 12 
Personen. 
7. von Wickede's Armenhaus, Glockengiesterstraste 8, seit 1470, gleichfalls 
für 12 Personen; v. Stiten- und v. Wickede Armenhäuser sind mit Bruskow Armengang, 
unter einer gemeinsamen Verwaltung: Bruskow-Stiten-Wickede-Stift vereinigt. Kapital¬ 
vermögen etwa JL 66,000 Jahresei,.künfte ca. JL 2900. 
8. Zerrenthiens Armenhaus, Krähenstraße 20, seit 1451; »»»gebaut 
1667; erweitert 1884, nunmehr für 2b Personen. Kapitalvermögen gegen JL lo3,0U0 
Jahreseinkommen ca. A, 3800. 
9. Das von Herthoge Armenhaus zu Vorwerk, 1712 gestiftet für vier 
arme Frauen, hat ans dem Grundbesitz und dem Kapitalvermögen von ca. JL 40,000 etwa 
JL 2000 Jahreseinkünfte. 
10. DaS Siechenhaus zu Kl. Gronau, mit einer Kapelle, vor 1289 erbaut, für 
sechs arme Männer und sechs Frauen, hat aus seinem Grundbesitze und dem ca. 
JL 46,000 betragenden Kapitalvermögen sowie aus sonstigen Zuflüssen ein Jahresein¬ 
kommen von ca. JL 3000. 
Armengängc, engere Höfe mit kleinen Häusern, sog. Buden, für bejahrte dürftige 
Frauenzimmer, denen daneben meistens auch noch eine Unterstützung an Geld und Na¬ 
turalien verabreicht wird: 
1. Bruskowen Gang, Wahmstr. 65, im 16. Jahrhundert gegründet, mit 11 Buden 
welche zu billiger Miethe überlassen werden; der Miethertrag gehört zu dem Einkommen 
des von Stiten Armenhauses, mit welchem der Gang unter derselben Administration steht. 
2. Carstens Gang, Aegidienstraste 25, seit 1537, mit 12 Buden als Frei- 
wohnungen für eine gleiche Zahl von Personen; Kapitalvermögen ca. JL 56,000, jähr¬ 
liches Einkommen cci. 1800 JL. 
3. von Dorne Gang, Schlumacherstraste 19, seit 1473, umgebaut 1877/ für 
11 Frauenzimmer, welche »eben freier Wohnung jährlich einschliestlich der Gaben j aus 
Brandt's Testaments jede Jl 66.80 erhalten. Kapitalvermögen ca. A 32,000, dazu 
Brandt's Testament ca. JL 17,500. Einkünfte bestehen a. Zinsen, Miethen und Heizung 
im Gesammtbetrage von A .,200. 
4. von Höveln Armengänge: 
a) Höveln oder Drögens Gang, Hundestraße 67, seit 1475, mit 8 Buden zur Woh¬ 
nung für 16 Personen. 
l>) Hövel» oder Ewin ghusen Gang, Wahmstraste 75, seit 1483', mit 14 Buden zur 
Wohnung von 2^ Personen. 
Das Kapitalvermögen dieser Stiftung, unter deren Verwaltung auch GloxinS Armen¬ 
haus (siehe oben) gehört, beträgt über JL 250,000, das Jahreseinkommen ca. A 10600. 
5. Krusen. Gang, Engelsgrube 26, seit 1445, mit 6 Buden als Freiwohnungen 
für die gleiche Zahl von Wittwen oder Jungfrauen; Kapitalvermögen ca JL 18,000 
Jahreseinkommen ca. JL 600 
6. Schifferganq. Enaelsgrube 15, mit 7 Buden als Freiwohnungen für 
bedürftige Schiffer-Wittwen. 
Fast sä 
stungen an 
dürftigen G 
Wohlthätigk 
auch die Eii 
Zu den 
und Gänger 
Stiftungssch 
JL 255,000 
verwendet. 
Austerd 
einem Kapii 
von etwa t 
Prämien un 
öffentliche 2 
Die gl« 
Kapitalverw 
bestimmten s 
und Ausste 
Das .s 
Privat Wok 
bis zu 14 
saminengese 
durch frei« 
und den Hi 
Das 
stätigt im 
Privat-Ans 
36-40 vei 
Vorstehersck 
und durch 
De, 
Kriegsjahr, 
einigten F, 
hältnisse s! 
jetzt beson! 
aber nicht 
gcb. Deist, 
Der » 
Classen, n 
in persönl 
Er beschrü 
lich empfo! 
Dieje, 
selbstständi 
gegangen 
mann sch 
ist indessei 
den Eintri 
Übung wi, 
Ordnung 
Hufs Eint, 
Handelsge' 
mannschas
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.