Full text: Lübeckisches Adreßbuch für 1898. (1898)

Iiluiig -er 
irte» und 
ichulrath 
geordnet. 
iiföIeTjrer. 
meistens 
kiidwirth- 
)'pt. 1596 
in ihrem 
dtbeilung 
bjährigen 
le. Es 
:ftov mi¬ 
die |im 
nd einer 
innssares 
19 
Die Errichtung »o» Privatschiilcn setzt eine Anerkennung der Befähigung durch 
die Ober Schi,lbehürde vornns, im Uebrigen findet eine Concessionserthcilung nicht 
statt. vs bestehen gegenwärtige zwei Privatschulen für Knaben, eine Handclslehr- 
anstalt „. eine schule des Vereins für Handelsgehülfen, sieben Privatschulen für Mädchen, 
sowie ,iii Kindergarten für Knaben und Mädchen. 
Verein für Krankenpflege durch evangelische Diakonissen. Gegründet *1875, hat 
vier Tiakonissenheinie Schluinachecstraße 2, Kl. Burgstraße 2, Lindenilraße 11 u. Ratze- 
burger Allee 98 mit 6, 5. 4 und 3 Diakonissen aus dem Stift Bethlehem m Ludwigs- 
,,,n 1.1 - ' ' 
ruft, 
der 
von 
oen- 
rj- und 
ständige 
letzt eine 
er Lehrer j 
• zweiten 
altsklaffe ! 
gen. 
altsklaffe 
..... yj, u. i uno ö ^naroniffen . ...,e.!« Kranken- 
. welche beiArmen kostenfrei, bei Bemittelten Wsn ^eumlstg g Linde»bcrqs ^ 
pflege übernehmen. Den Vorstand bilden: der Borsitzendc s. ^/'Damen, drei «... 
Kasse,»uhrer (Hr. Th. Buhrmann) der Stellvertreter dessilb n ^ 
dem Frauenverein zu St. Lorenz, je zwei von der Gesellschaft ^ ^forder- 
dem weiblichen Armcnvcrein vor dem Mühlenthor "^geordnet 8 „ Th., durch 
lichen Mittel werden durch einen größeren Beitrag der Gese sch ft ^ ^ge »nd 
die für Privatpfleqe geleisteten Vergütungen. ,m Uebrlgen durch 
lrciwillige Gaben aufgebracht. 
Der Vaterländische Frauenverein vom Notsien K«U), z ^ . ~ 
Felde verivundeie,- >,»>> * 
bestehe» 
hlschulen 
'setz vom 
ie Hälft, 
lehr als 
zustellen, 
d dritten 
a, tostasse 
gen. 
ständige 
rschlußes 
io,, der 
nstalt ist 
ilnpslicht 
ei Lehrer 
Schule» 
enhauses 
gleit be- 
>eh Hielt 
c suche» 
and die- 
^ >«„vi!u)r ^rauenverein vom Ac— -„• - 
Ast de verwundeter und erkrankter Krieger, gegründet im Jahre 1870. Vorsitzende Frau 
PhhsikuS Oberstabsarzt Dr. Tuerk. Stellvertretende Vorsitzende: Fra» Dr. Wichmann, 
«affenführerin Fra» Pvffehl. Der Verein zählt 170 ständige Mitglieder und 
unterstützt die Wittwe» diverser Krieger. 
.. Die Navigationsschule, gegründet von der Gesellschaft zur Beförderung gemein¬ 
nütziger Thäiigkeit und int Jahre 1826 vom Staate übernommen, steht unter der Leitung 
einer Behörde, welche aus einem Senatsmiiglicde und drei bürgerlichen ^.eputirteii 
bejteht. Die Schule bietet jungen Seeleuten Gclegenh.it zur Erlaiigung dersinigen h ^ 
retische» Kenntnisse, welche zur Ablegung der Sceschiffer- und Steuermanns-Prufung 
erforderlich sind. Mit der Navigationsschule ist ein astronomischeo und Meteorolog,,ch^ 
Obiervatorium, sowie eine Agentur der deutschen Seewarle zuHamburg, "^bu'iden 
Ebenfalls befindet sich die Unter uchungsstelle auf Farbenblindheit und Sehschärfe de, 
Seeleute daselbst. 
VII. Wohlthkittgkeitsa,»stalten. 
«i ieitendc und llberivachende Behörde für das ^menwesen, so wie für^sammtliche 
Wohlthätigkeitsanstalten und milden Stiftungen im hiesige» Staa 
tmSiPf5!t0öf{in<t»i1i)f'n Wohlhätigkeitsanstalten neun «» der Zahl, von denen 
WC, .Krankenhaus und Irrenanstalt) Staatsanstalten, die übrigen Can munawisütUte sino 
haben außer einem zum Theil ansehnlichen Grundbesitz zusammen p 
von A „in iMrtisfirf sundrrtes Einkommen von ca 
. - . «um ¿ujcu im cnmimen au,ummv.. v.»» --r-" » - 
.,77 J* Millionen Reichsmark und ein jährliches fundirtes Einkommen von ca- 
J7,000 Ji Die Zahl der für Wohlthätigkeitszweeke bestehenden Privat st lf- 
-ungen mit Einschluß der Familienstiftungen beträgt 222, auch von diesen sind einige. 
"ur zum kleinsten Theile, mit Grundbesitz versehen; das gesammte Kapital,ver. 
'wgen d,eser Privatstiftungen belauft sich auf ca. fünf ein Viertel Millionen-^mit einem 
Bliche» fu»dirten Einkoininen von ca. 220,0M 
.4. LtaatsaIIstalteII. 
Das allg. Krankenhaus in den Jahren 1885 bis 1887 an d°r Cr°nsf Allee er- 
, , »nd stm 18. Oktober 1887 in Betrieb genommen, ist für ca. 220 Bettenem«",ch 
wovon ra 3» auf das Poäkenhaus und ca.' 10 auf das Entbmdungshaus entfalle,u 
T»e Vor leherschaft besteht aus zwei Senatsmitgliedern, sechs bllN«ltchen Dqnsi,rt^ 
une„, Vorsteher von Bertbold Scaebera Stiftung, dem lungsten Pastor der Domkuch 
Ü" >ahre Oberärzte,, des Krankenhauses; die bürgerlichen Deputieren verwalten ihr Am,
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.