Full text: Lübeckisches Adreßbuch für 1894. (1894)

36 
Mitglieder , besitzt 2 Boothäuser an der Trave , sowie 16 Boote . Clubabende werbe« t : jede» , Donnerstag bei Herrn Windel , Aegidienstraße , abgehalten . Der Jahres - BM beträgt für active Mitglieder 30 , Eintrittsgeld ^ 10 , aktive Mitglieder , welche «t nicht das 21 . Lebensjahr vollendet haben , zahlen den halben Beitrag imd das halbe fr trittsgeld , für unterstützende Mitglieder ist die Höhe deS Beitrages freiwillig jedoch »V unter J ( < . 6 für das Jahr . Der Vorstand besteht zur Zeit aus den Herren L . Hanlch , 1 . Vorsitzender ; H . Behncke jr . . 2 . Vorsitzender ; Hch . Freytag , 1 . Schriftführer ; Ge . Hahn , 2 . Schriftführ ; S . Hasse jr . , Cassenführer ; W . Rohdej , Materialverwalter M C . Boie , Jnstructor . 
Wittmenkassen , bestehen mehrere , z B . für die Wittwen der Senatsmitglied» der Stadtgeistlichen , der Landgeistlichen , der Lehrer des Catharineums , Allgem . SW lehrer - Wittwenkasse , der Offiziere des vormaligen Lllbeckischen Contingents , der fl« leute , der Rathsdiener , der Musiker , u . s w . 
Der Verein zum Schutz der Thiere , im Jahre 1859 gegründet und obrigkeitlü bestätigt , verfolgt den Zweck , nach besten Kräften der Thierquälerei entgegen zu wirf»' 
Die Schissergesellschaft ist eine freie Genossenschaft Lübeckischer Seeschiffer " «i Segelmacher . Sie hat den Zweck , die allgemeinen gewerblichen Interessen ihrer Mitglied» zu fördern und zu vertreten ; auch durch die statutenmäßige Verwaltung des der @ep schuft gehörenden Vermögens den hülfsbedürfti . ien Mitgliedern der Gesellschaft und de« Wittwen verstorbener Mitglieder Unterstützung zu gewähren . Sie besitzt außer ihr»« Gesellschaftshause , Breitestraße 2 , dessen Diele noch ganz in der alterthümliche« Ausstattung des siebenzehnten Jahrhunderts als das einzig übrig gebliebene Haus » der großen Zahl ähnlich eingerichteter Versammlungshäuser der vormaligen Corporation»1 und Collegien als sehenswürdig erhalten ist , 12 Freirvohnungen für SchisterivittM»' 6 Freiwohnungen für Seefahrerwittwen , eine Unterstützungskasse für hiilfsbediirD Mitglieder , eine Sterbekassc und eine Wittwenkasse . Vertreter , wird die Gesellschaft dm einen Vorstand von 3 Personen und einen Stellvertreter . Ein Bote besorgt die laufende» Geschäfte . Im Hause der Schiffergesellschaft befindet sich gegenwärtig eine viel sieg« : tirte Restauration und Bierwirthschaft . w 
Der landwirthschaftliche Verein , im Jahre 1862 gegründet , und im Jahre obrigkeitlich bestätigt , erstrebt in regelmäßigen Versammlungen , welche während Winters allmonatlich stattfinden , durch Vorträge und Diskussionen über landivirthschd^ liche Fragen einen rationellen Wirthschaftsbetrieb , so wie die landwirthschaftlichen Jnterem der hiesigen Gegend überhaupt zu fördern . 
Der Gartenbau - Verein bezweckt Hebung und Förderung des hiesigen Gartenbch der Obstbaumzucht , Blumenzucht und speciell des Gemüsebaues . Der Verein m l * 1 " jetzigen Gestalt im Jahre 1874 neu gegründet , zählt gegen 2i ¡0 Mitglieder , und hält fein * «9 , mäßigen Versammlungen am erste» Dienstag jedes Monats ab u . zwar während des W»>> im „ Deutschen Kaiser " , Königstraße , Ecke der Johannisstraße 41 , im Sommer auf ° Versuchsfelde des Vereins . Das Letztere dient zur Förderung der Bestrebungen ' . Hebung von Gemüsebau und Obstbaumzucht , liegt in der Vorstadt St . Lmenz , . der Lohmühle Nr . 12 , steht unter Leitung des Obergärtners Glüsing und . ist H uJ ' . Auf dem Versuchsfelde befindet sich'auch die Bwu°v 
„ fi“Vf ? * * 
Publikum jederzeit zugänglich , des Vereins . 
Der Vorstand des Vereins besteht aus 12 Mitgliedern , von scheiden und durch Neuwahl ersetzt werden . Vorsitzender : Konsul Sekretair und Kassenführer : Dr . G . Priess . = Km« 
Der Verein zur Förderung der Geflügelzucht in Lübeck ist au» vu> für Geflügelzucht in Lübeck ( gestiftet 1878k und dem Lübecker Tauben Club ( gemi ullt im December 1891 durch Verschmelzung hervorgegangen und bezweckt die fiocN‘ ^ 
Hebung der Geflügelzucht , sowie die Pflege des Brieftaubensports . Regelmatzm " , u [ 
werden Vereinsabende in der Bauhütte abgehalten , an welchen die Fachzeuiam^ , Einsicht ausliegen . Die im Laufe des Jahres , den Satzungen gemäß , g , t 
Haupt Versammlungen fallen immer auf den letzten Montag im Monat . u 
Lübeck , 
zeichniß der Mitglieder des Vorstandes befindet sich im ersten Abscknitt . 
Verein der Freunde von Sing - und Ziervogeln i» . ¡ „ „ hu - 
gründet 1883 . Vereinslokal : Bauhütte , Fischstraße 9 . Versammlungen monatl« ? 
1 . Vo rsitzender : Hauptlehrer Paul Hempel , Kirchenstr . 3 a . Schriftführer ; 
Hagen , Äeckergruoe 7 . 
löblichen Ko bieten , an zu verhelfer handelsivisse 
Ichaft unsere __ . . . 
derrmsloca Bereu , saber Eollegialitäi faufmcinnifc »st eine Kr »lännischcr obrigkeitlich b - Ä 20 P später Ji ] st " sse zu» , hiesiger Kn : Herr H . G . Breitestr . 2 ! jede LuZkui iutgegenneh 
Orts» 
Interesse , , „ Schristfuhr , . Der fl nnt der Br n»d nuswä einen rege» Bnßerdein , sondS die» ! d>e bernnr 
der 
Rüg 
beri 
Reich 
erbn»
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.