33 
i giebt der sich in der »ine» , von 
der Bibel Präsidenten 
Jenieindein oen können , chen Verein verein an . 
eine 2iß it anch mit 
ums unter 7 bis 8 Uhr Zusammen - irchen hält . 
ings - und tlichen Zu - ch Sonntag 
geistigen , wende Vor - uingskasse , 
. 1843 ge - prechungeu 
whaltungs - 
>er Technik sen seines 
nmer - und als Glied deutscher i in dem r F . W . 
lt hat sich gerichteten 
gestifteten urnwesens , ; Uebungs - ihrten und der Ltib . 
nitglieder , in . Schuld >er Raths - 
brigkeitlich 
zu wirken 
« . Schiffe , gksellschaft . » ? ÄÄ 
Eegelmacher . Sie hat den Zweck die allgem ' 8 mäßige Verwaltung des der Gesell - 
- , u fördern und zu vertreten ; auch durch ! d c . statentz 5 Gesellschaft und den 
schast gehörenden Vermögens den hulfsbedürstuien JJ * * @ie ^ außer ihrem Wittwen verstorbener Mitglieder Ünterstützu g i . . ch der alterthümlichen 
Gesellschaftshausc . BreiteNraße MMQ . ^ desftn D . ele Mch 8e6nrtene Haus aus 
Ausstattung des siebenzehnten Jahrhunderte . vormaligen Corporatuneu 
der großen Zahl ähnlich eingerichteter Versammlungshaufto ^ Schistermttwen , 
und Collcgien als sehenswürdig erhalten 1 uitterftüfeungölaffe für hül ^bedürftige 6 Freiwohnungen für Seefahrerwittwen , . Vertreten wird die Gesellschaft durch 
Mitglieder , eine Sterbekasse und eine Wtttwttikasse . ^Ve^t ^ ^^te besorgt die laufenden einen Vorstand von 3 Personen und einen ( «di gegenwärtig eine viel frequen - 
Geschäfte . In , Hause der Schifferge , ellsch°ft bestndet f'ch g l> 
tirtc Restauration und Bierwirthschast . , , earündet , und im Jahre 186g 
Winters allmonatlich stattfinden , durch Vo träge j landwirthschastüchm Interessen liche Fragen einen rationellen Wirthschaftsbetneb , , o w 
der hiesigen Gegeiid überhaupt zu fordern . hiesigen Gartenbaues 
Der Gartenbau - Verein bezweckt Hebung und Forderu^^ , Verein in Ar 
der Obstbauinzucht , Blumenzucht und spimell de ! ! V i Mitgliedei . und halt eme r 3 j - tzigenGestalt in ! Jahre 1874 »eu M - un^KAres am ersten Dienstag w^^igenVersammlungen wahrend deoD , r ^ ^hannisstraße b59 . i - w 
^Deutscheii Kaiser " , Kömgstratze , Ecke der ^ y^ und Obst 
ferner ein Ver uchsfe d für > ffe [ be steh ! 
en Kaiser " , «onu , , »^ . ^ ^ Anüstbau^nd unfl 
otvciuy dient ferner em Versuch of I tzeleaen . Dasselbe steh ! Auf dem 
! stadt St . Lorenz beim Milrtmrschi ßplatz jederze , - iug^l k ^^ber - 
Obcrgärtners Glüsing und ist l> , . 7 Vereins unter 
hofmhpf firfa auch die Bivlioiyer » ^ ■ 
der 
stadt St . Lorenz beim Publikum 
Obergärtners Glüsing und ist lu . 7 j , e$ Vereins unter 
suchsfclde befindet sich auch die - ^ Caffenführer ; 
'ners Glüsing . m»n>>irectok Lingnau ; Secretair 
sitzender des Vereins : Ober - P°stdrrector Albert Priess . . . . _ „ 2 October 1878 , bezweckt die v - 
Der Verein für Geflüaelzuch^aesnm ^d Ziervogcln . b ward 
CÄP " ' ■ . MW >» 34» «%» { ff 
«Äjswi " 6 ; - - - “ “ 
tWMftf’ . . . «a - yswöax 
Dieser Verein hat den Zweck , durch'em f ^ tüchtigen Geh - . . . . Stelle . chen Kaufmannschaft stets eme . - ^Mnden 5D£ttaIxebe J keinen Engagement luv - . Fortbildung 
n , die oschaft - se eng di . 
. . . 
October 1877 errichtet «nb b @tatuten wird b°r einem ¿iitaliebf * aft 8 ^ 
A 12 wöchentliches Krankengeld A^sider , ^ 3 
um Theil aus den Beitragen 
«SWiSsi'ZL s'rs . rKKSS'iKLK 
, ; t , 
unseres Vaterlandes oeruft . 
abend Abend von 8' / » " 9 / - gevu - ^t ^ Vereinsaber ^ u , , » xng 
ltiger Lesezirkel ansgel^t , m e ° ^^^Enzufuhren , Eoll^ KrankenkaN« . . ^edcr zu gemeinsamer Zerstreuungi \ goncortna fön Verein^ 
Innäherung z» fördern . - R^ , „ kass - S°n - °Ls a - n 10 . N°v . ^ ° 
'den , unter den Namen - Frank Statuten ebenfalls« jährlichen Beitrage
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.