32 
sicheres Uiitcrpfanb , ober auf Bürgschaft von zwei ober mehreren Personen giebt der Verein Vorschüsse auf brci Monate . Das Bürea» beü Vereins befindet sich i» der Glockengießerstraße Nr . 292 und ist täglich , Sonn - und Festtage anSgenonnne» , von ! > bis I und von 3 bis 5 Uhr geöffnet . 
Die Bibelgesellschaft , zur unentgeltlichen oder wohlfeilen Vertheilung ber Bibel 1914 errichtet u»b obrigkeitlich anerkannt . Unter einem Präsidenten und Vieepräsidenten besorgen die verwaltenden Vorsteher die Geschäfte derselben . 
Der Gustav - Adolf - Verein , zur Unterstützung armer Evangelischer Gemeinden , welche in ihrem Vaterlande die Mittel für ihre kirchliche» Bedürfnisse nicht finden können , ist 1944 gestiftet . Er schließt sich mit diesen , Zwecke an den großen Evangelischen Verein der Gustav - Adolf Stiftung , dessen Vorstand seinenSitz in Leipzig hat , als H auptverein a» . 
Der Lüb . Frauenverein der Oevang . Gustav - Adolf - Stiftung bildet eine theilung dieses Hauptvereins , ist jedoch in seiner Thätigkeit selbstständig und steht auch mit dem Central - Vorstande zu Leipzig in directer Verbindung . 
Zwei Misstoilsvereine , zur Beförderung des evangelischen Christenthums unter den Heiden , deren einer sich am ersten Montage eines jeden Monats , Abends von 7 bis 8 Uhr in der reformirte» Kirche versammelt , während der andere seine regelmäßigen künfte abwechselnd bald in der einen , bald in der andern der fünf lutherischen Hauptkirchen hält . 
Der Feierabend , ein im Jahr 1874 gegründeter christlicher Jünglings - und Mänuerverein , dessen Zweck ist , seinen Mitgliedern Gelegenheit zu freundschaftlichen sammenkünfte» und zu gesunder geistiger Fortbildung zu bieten , versammelt sich Sonntag Abends und an mehreren Abenden in der Woche . Lokal : Bcckergrube 201 . 
Der Bildunqsverein , bezweckt die volksthümliche Entwickelung des geistigen , kittlichcn und gewerblichen Lebens seiner Mitglieder durch Unterricht und belehrende träge . Er besitzt eine Bibliothek , eine Krankenkasse , eine Wanderer Unterstützungskasse , eine Sparkasse , sowie eine Gesan . isklasse . 
Der Gewerkverein , eine Gesellschaft hiesiger selbstständiger Handwerker , 1843 stiftet und 1853 obrigkeitlich anerkannt , bezweckt , seinen Mitgliedern zu Besprechungen über gewerbliche Interessen Gelegenheit zu geben , sowie durch technische u . Unterhaltungs - Schriften denselben die Mittel zu bieten , sich mit den neuesten Fortschritten der Technik und Literatur bekannt zu machen . Außerdem , vertheilt der Verein die Zinsen seines Kapitals an Wittwen verstorbener Vereinsmitgliedcr . 
Die Lübecker Bauhütte , eine Vereinigung der beiden Innungen der Zimmer - und Maurermeister zur Vertretung der Interessen der Arbeitgeber . Der Verein ist als Glied des Norddeutschen Baugewerk - Vereins Mitglied des allgemeinen Verbandes deutscher Bauqewerksmeister , versammelt sich regelmäßig den letzten Freitag im Monate in dm Locale des techn . Vereins . Vorsitzender für das Jahr 1883 : Zimmermeister F . W , Schwartz , LachswehrAllee 15 . 
Der Turnverein , gegründet 1845 , in Verbindung mit der Turnanstalt hat sich die Ausgabe gestellt , de» auf eine möglichst allseitige Ausbildung des Körpers gerichteten Zweck des Turnens zu fördern . 
Die Lübecker Turncrschaft , hervorgegangen aus einem im 7>ahre 1854 gestifteten Turnclub , ist ei» Verein , dessen Zweck in der Förderung des hiesigen Turnwesens , namentlich de - , Turnwesens unter de» Erwachsenen , besteht . Der Verein hält seine Ilebnngs - versammlungen 2 bis 3 Mal wöchentlich , und veranstaltet im Sommer Turnfahrten und Turnfeste . Zweigvereine : Fcchtclub der Lüb . Turnerschaft und Ruderklub der Lüb . Turnerschaft . 
Wittwenkassen , bestehen mehrere , z B . für die Wittwen der Seuatsinitglieder , der Stadtgeistlichen , der Landgeistlichcn , der Lehrer des Catharineums , Allqem . lehrer Wittwenkasse , der Offiziere des vormaligen Lübeckischen Contingents , der diener . der Musiker . 
Der Verein zum Schutz der Thiere , im ? , ahre 1859 gegründet und obrigkeitlich bestätigt , verfolgt den Zweck , nach besten Kräften der Thierquälerei entgegen zu wirken , 
Die S Segel , nachcr zu fördern i schuft gehöre Wittwen ve Gesellschafts ! Ausstattung der großen und Collcgi 6 Freiwohn Mitglieder , einen Vorst , Geschäfte , tirte Restau 
Der tc »bri . , seitlich Winters all liche Fragen der hiesigen 
Der E der Obstbau jetzigen Gest mäßigen Ve , >m „ Deuts , des Vereine Vorstadt S des Obergä Versuchsfeld gärtners G Vorsitzender . Dr . Albe , 
Der 2 bung und j 
Der k Pfingsten 1 Slave u . P thätige Zwo der Verlege 
Die „ i det und sii desselben ? 
Dieser löblichen K bieten , anl zu verhelfe bandelswiss schaft unse : Sonnabend reichhaltige , Mitglieder liche Anna verbunden , an , 6 . Oct , seitlich best & JL 20 später JC Kasse zum
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.