25 
»mí ll Budm " Einkommen stration ftel / t . l' * 1 als ^rei - - * 0 zähr - 
9' , seit 1473 , Einkaufsgeld jede 42 J , 
" ( 600 O . 
>cn zur Woh - 
■í Bude» zur 
jiité Sinnen - - ca . 0600 J ( , 
Sen für eine dem Namen 'rmachtniffen " cm Jahres - 
mvohnungen 18 , 000 A 
- - - von tzertstoge - Armenbaus zu Vorwerk , 1712 gestiftet , ftr 
trauen aus der Stadt und der Dorsschaft Vorwerk , hat aus einem ca . »00 Mres - km , lahme erbringenden Grundbesitz und den Zinsen eines Kapitalsvermogens »on ca . 18 , 000 - / / eine jährliche Einnahme von 1000 - 4 ! 
. Das Liechenbaus zu ML Gronau , mit einer Kapelle vor 1289 «iui lfchs arme SJlämiec und sechs Frauen aus der Stadt , bezieht aus st ja 000 / / luhrlich erbringende» Grundbesitz , aus den Zinsen semes Kapitalvermog ' 
»nd ans sonstigen Zuflüssen ein Jahreseinkommen 
von ca . 2500 J / , 
VIII . Handel . 
Diejenigen Bürger des Lllbeckischen Freistaates , welche das kaufmännische Gewerbe I6bjl , tandig betreiben oder dasselbe , ohne seitdem zu einem ander» Erwerbszweige über Begangen zu sei» , betrieben haben , sind berechtigt Mitglieder der Lllbeckischen Kauf - Mannschaft zu werden . Die Berechtigung zum Betrieb des kaufmännischen Gewerbes M indessen nicht mehr wie früher an'den Erwerb des Lllbeckischen Bürgerrechtes und 
Eintritt in die Kaufmannschaft geknüpft ; es kommen virlmebr fiinficfiti . d . der Ans 
Übung tni» u . - . : - 1 , 1 
1__W . . . e , mm , . . » . vu . . , . » ) r Y>n , . ch»«tz «MM» 
7'8 wie bei jedem anderen G . schäftsbetrieb lediglich die BestimniuMN der Gewerb . - rdiinng für das Deutsche Strich und hinsichtlich der Anineldung Wuchte be hüls Eintragung in das Handelsregister , die Vorschriften des aUgemm en Deuichen Handelsgesetzbuches in Frage , Die Leitung der gemeinsamen , ^'gelegenheitm bei ««• 
^ " nschait und die Ausübung verschiedener Befugnisse h . nstchtlich der Ha'wcls^und 
Schulfahrts - Angelegenheiten des Lübeckischen Freistaates liegt der Han _ . 
k>le nn^ ™ - - ' ■ - . . 
innigen für 
¡ec den Leu - ander» li öffentliche eise werden 
allee 41 be - für Kinder l ifrauen zu - >der , theils gemeinnütz . I bestand der fra» Consul m Herren - g . welchem ¡nähme der , g geniein - 
I MinloS I 
ssin Luise vigslust . eitlich be - thore , eine ehillig von - ganzenden ige Gaben 
h in de» 
rtivährend ¡ peisunge» , - 
Präses der 
einem 
Präses und achtzehn Mitgliedern . , von denen zwei Stellvertreter des ^ sind , sowie einem Secretáis besteht . * - er Secretar der Handelskammer 
besteht . Der Präses und die Mitglieder , sowie Handele " " " " er Handelskammer werden von der Kaufmannschafl gewählt , Tie bleibend . aim^ erledigt ihre Obliegenheiten theils selbst in Plenar sitzungen , theils durch Mid dj . ' " isjchüsse oder durch zeitweilige Eommissionen . Die für die Kauf Lübeck ! Handelskammer geltenden gesetzlichen Bestimmungen sind in der rrvn 5 aufi»atm5=Drbttutm vom 28 . Januar 1867 und einem Nachtrag dazu 
be „ elben Jahres enthalten . 
revidirten voni 
über die Slnfnahme neuer Mitglieder in die Kauf . 
irCllr>C H / i . . . . » n / vv tnti * ujcii'j fiu'fi lit fjicmu - u / mu umuf 
Und di , , eusjchuste oder durch zeitweilige Commissioneu . Die für die'Kauf , naunschaft 0 . : r ä . 'iinoelsklnnme ? ' ^UIU . U . s» . , « 
" Kaufmanns : 
^ Desselben Jahres enthaltet 
" >°nnschaft n'nd^ " " ' - »er beschließt , , 
der Kg , , - / , . ivrgt für die Führung der Kaufmanns - Rolle . Ihr liegt die Vertretung 
u . f . „ . 0 , " ffhlchaft int Slllgemeinen und die Verwaltung de : . Vermögens der letzteren " orzuneb , , ! - . t - ni b " " er die Anstellung der beeidigten Sluetionatoren und Taxatoren u . f . w . bericht , . - Wahl der kaufmännischen Züchter des Handelsgerichts wie des Ober - 
Alä , . , . , . e - ILhhl des Dispacheurs , des Theerhosverwalterg , des Ä - afferschonts und der n " ! lt sie dem Senat einen Wahluorschlag entgegen . Ihr liegt ferner ob die 
stllbie die Herl , . - i ! - n'c - ^ " ^^' " Eise die Handelvwissenfchaften berücksichtigenden Bibliothek , Handel , die et * , « " " d Verarbeitung des erforderliche» ftatiftisihen SAaterialü den " 'etiiiig der ^ " B " »hrk und die Fabrikthätigkeit Lübecks angehend . Sie hat sich die Per c°mi , iercieiie „ Interessen Lübecks angelegen sein zu lassen , für Missionen zu 
! . sii erlasse , , ! , ? , , Ff , cken zu sorgen u . s . w . lieber alle abzuschließenden »laatsverträge und das ( 'im , rii» , 1 e^e " " b - Regulative , soweit sie den Handel und die Schiffahrt betreffen , mecht der iHpJt " fl‘ Handelskammer einzuholen . Auch steht der Handelskammer das und die Srfiitv i ^’t'1' . ’ Antrag . lellung und 'llbgabe von Erklärungen in allen den Handel Eclaß . " " abrt Lübecks betresteuden Slnge'legenheiten zu Sie hat endlich für den . " " tu , ach , , , , . ! ' » " tereffe des Handels und der Ähiffahrt erforderlichen öffentlichen Be erforderlich > ^r , , e „ . Die Kaufmannschaft wird von der Handelskammer so oft 
, ent , auf ui - Eens aber zweimal jährlich , und zwar im Juni und December , berufen , 
- egr , i „ det , . „ tu , »fmt , , der Kaufmannschaft von 20 ihrer Mitglieder mittelst schriftlich 
^ " " " liina n . . u " ^es angetragen wird , so ist die Handelskammer verpflichtet , eine Per Eg hi , , - uaufsinmttschaft innerhalb der nächsten 14 Tage anzusetzen . 
" er ( Ws , . , , B'b " . ständige Skusschüsse der Handelskammer . Der wichtigste derselbe . i ist 
? a " st „ » „ »s - , - »Guß , welcher im Besonderen mit der Verwaltung des Vermögens der " er Kauf , , , ? . - betraut ist . Er erhebt die sämmtlichen Einnahmen und leistet die non ig zu Eoudg^p , , ast " >chaft genehmigten und die von der Handelskammer in Gemäßheit des Wirk 3i " $«a & e „ • , ! , fe " Zahlungen und bewirkt die Buchführung über alle Einnahmen und 
ritten . ' ' , 1 " 1’ überhaupt über das Vermögen der Kaufmannschaft ; auch fühtt er die 
er niedern - ehung zu tue Wirk - n Artnen .
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.