3S 
XVI . vermischte Notizen . 
Archiv , öffentliches . Es besteht aus zwei Abtheilungen . Die eine befindet sich in eine» , obern Gewölbe der Marienkirche , die Trese genannt , und enthält ältere Urkunden , sowie neuere Staatsverträge . Die andere Abtheilung befindet sich in der Registratur im sogenannten alten Kanzleigebäude , und dient zur Aufnahme der erledigten Acten . Archivar : C . tzF . Wehrmann 
Begräbnißplätze : der allgemeine Gottesacker und der St . Gertruden Kirchhof i» der Vorstadt St . Gertrud ; der St . Jürgen - Kirchhof in der Vorstadt St . Jürgen ; der St . Lorenz - Kirchhof in der Vorstadt St . Lorenz . 
Freimaurerlogen : die Loge zum Füllhorn , constituirt 1772 von der großen Landesloge von Deutschland zu Berlin , und die Loge zur Weltkugel , constituirt 1779 von derselben ; letztere hat sich 1802 der großen Loge von Hanchurg angeschlossen . Sie versammeln sich nach vorangegangener Bekanntmachung durch die Lüb . ckischen Anzeigen in ihnen eigenthümlich gehörenden' Versammlungshäusern , nämlich die Loge zur Weltkugel , Mengstraße 6 , und die Loge ¿um Füllhorn , St . Anneustraße 703 . 
Der Ratl . sweinkeller , ein hoch und schön gewölbter Keller , welcher unter der ganzen Ausdehnung des Rathhauses und der Börse sich erstreckt , ist unlängst mit einem aus öffentlichen Mitteln b . willigten Kostenaufwand von mehr als SO . OOoJft durchgebaut und stplgcmäß nwblirt worden . Die in diesen Räumen schwunghaft betriebene Restauration und Weinschänkwirthschaft ist Privatunternehmcn der Pächter des Rathsweinkellers . 
Die Schiffer - Gesellschaft , vormals eine mit besonderen Vorrechten ausgestattete Corporation , die seit dein Erlaß des Gewerbegesetzes vom 29 . September 1866 als freie Genossenschaft fortbesteht , besitzt ein Versammlungshaus in der Breitcnstraße bei St . Jacobi Nr . 797 , dessen Diele , noch ganz in der alterthünilichcn Ausstattung des siebcnzehnten Jahrhunderts erhalten , sehenswürdig ist als das einzig übrig gebliebene Haus aus der großen Zahl ähnlich eingerichteter Persaamilungshäuser der' vormaligen Corporationen und Collegicn . Gegenwärtig befindet sich in dem Hanse eine viel frequen - irte Restauration und Bierwirthschaft . 
I . 
Hare für die Droschken : 
Bei Fahrten in der Stadt ( innerhalb der Thorzingel ) : 
1 ) ivenn eine oder zwei Personen im Wage» befindlich sind : 
für einen Weg . . . 
für eine halbe Stunde . 
für eine ganze Stunde . 
2 ) für jede Person über zwei , außerdem . . 
3 ) für einen Koffer . 
für kleines Handgepäck , Reisesackr , Hutschachteln u . dergl . wird nichts berechnet . 
Mk . Pb - 60 
- 75 I . 20 
- 15 _ SO 
Bei Fahrten außerhalb der Stadt . 
I ) wenn eine oder zwei Personen im Wagen befindlich sind : 
¡0 bei Zeitfahrten innerhalb der Vorstädte : 
für eine Stunde . 
für eine und eine halbe Stunde . . 
für zwei und mehrere Stunden , für die Stunde . . 
b ) für einzelne Wege : 
bis an deiff Turn platz . . . 
bis an den allgemeinen Gottesacker . . 
bis an den ehemaligen Chausscebaum in der JsraelHdorfer Allee 
bis zum ersten Wege nach Jsraelsdorf ( Posthaltestelle ) . 
bis nach Jsraelsdorf . . . 
bis nach der Herrenfähre . 
Mk . Ps - 1 . 80 2 . 40 1 . 50 
_ 75 _ 90 
2 . ’ 70 2 . 40
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.