50 
Actuaren und umfaßt in seinem Verwaltungsrayon die Stadt , deren Vorstädte und sämmtliche Landgemeinden , mit Ausnahme der zum Amte Travemünde gehörigen fünf Dörfer . 
Das Stadt - und Landamt zerfällt in zwei Abtheilungen . 
Zu dm Wahrnehmungen der Abtheilung I . gehört das wesen , Stellenübertragungen , Altentheilsverträge und Errichtung letztwilliger Verfügungen auf dem Lande , die Aufnahme von öffentlichen Urkunden , die Führung der genealogischm Register und die Oberaufsicht über die Standesämter . 
Zum Ressort der Abtheilung II . gehören die Aufnahmen in den band und Entlassung aus dem Staatsverband , Naturalisationen , Ertheilungen des Staats - Bürgerrechts , Ausstellung von Befähigungszeugnissen für Schiffer und Steuerleute auf Grund vorgelegter Prüfungszeugnisse , das Gewerbewesen , ( Anmeldung neuer Gewerbebetriebe , Genehmigung gewerblicher Anlagen , Aufsicht über gewerbliche Hlllfskassen , das Todtenladen - wesen , die Aufsicht über den Theerhof , das Seemannsamt , die Anstellung und Beeidigung von Auktionatoren und Taxatoren , Uebersetzern und Feldmessern , Beeidigung sämmtlicher von der Handelskammer angestellten mit öffentlichem Glauben versehenen sog . Wraker , die Aufsicht über die Landgemeinden auf Grund der Landgemeinde - Ordnung vom 11 . Febr . 1876 ( Bestätigung des Gemeinde - Statutes , der Vorstandswahlen , sowie der GemeindeBeschlüsse über Veräußerung von Gemeindegründen oder Kapitalien , über theilung von Gemeindeländereien und Aufnahme von Anleihen , über die Vertheilung der Gemeindelasten , über gemeindepolizeiliche Anordnungen mit Feststellung einer Ueber - tretungsstrafe und über die Vereinigung verschiedener Gemeinden zu gemeinsamen Zwecken ; ferner die Entscheidung bei verweigerter Zulassung neu Anziehender sowie bei Versagung neren Aufenthalts in der Gemeinde , bei Ablehnung der Wahl zum Gemeindevorstande , bei Beschwerden über den Gemeindevorstand , bei Zweifeln über die Zugehörigkeit einzelner Grundstücke zur Gemeinde und bei Stimmengleichheit im Ausgleichungs - Verfahren über Streitigkeiten zwischen verschiedenen Genieinden ) , das Kirchenwesen auf dem Lande , soweit es noch in Frage kommt , das Einguartierungswesen auf dem Lande . 
Mit der Abtheilung II ist außerdem ein statistisches Bureau verbunden , zur Herstellung der für Reichszweckc geforderten und anderer statistischen Arbeiten , welche nicht schon , wie z . B . Handelsstatistik , anderweitig veröffentlicht werden . 
Die Sitzungen finden Statt im Sitzungszimmer des Stadt - und Landamts auf dem Rathhause an jedem Dienstage Vorni . 11 Uhr . In den Sitzungen zu stellende Anträge sind spätestens am Tage vorher bei dem betreffenden Bureau anzumelden . 
Die Bureaux beider Abtheilungen befinden sich gleichfalls im Rathhause ( in den Lokalitäten der früheren „ Kanzlei " ) und sind an jedem Werktage von 10 Uhr Vormittags bis 1 Uhr Nachmittags geöffnet . 
Die Wasserlösungs - Commission wird gebildet aus den beiden dem Stadt - und Landamte zugeordneten Senatoren , dem Oekonomie - Jnspector , dem mit dem bau betrauten Bandirector und fünf praktischen Landwirthen aus den fünf verschiedenen Landbezirken als bürgerlichen Deputirten ; als Protokollführer fungirt der zweite Aktuar des Stadt - und Landamtes . Alle Entwässerungs - , Bewässerungs - und Stau - heiten , welche einen Gegenstand der Wasserlösnngs - Ordnung voin 2 . December 1865 den , gehören in Ansehung der Leitung , Entscheidung und Ausführung , soweit bei dieser letzteren überhaupt eine Behörde thätig werden muß , sowie hinsichtlich der Feststellung des Beitraasfußes vor diese Behörde . „ 
Das Amt Travemünde , welchem ein Amtsverwalter vorsteht , dem ein Kanzup beigegeben ist , verwaltet für das Städtchen Travemünde und die Dörfer Brodten , Gneversdorf , Teutendorf , Ivendorf und Rönnau die Polizei , oas Quaran - tainewesen , das Strandamt , das Vormundschafts - und Hypothekenwesen , die freiwillige Gerichtsbarkeit , soweit solche nicht ausschließlich den Gerichten zugewiesen ist , die Ertheil»»» des Staatsbürgerrechtes , die Gewerbeverhältnisse , die Beaufsichtigung der Grenzen und die theilweise Hebung der öffentlichen Gefälle . Sitzungszimmer und Bureau befinden sich Amtslokale ( der Vogtei ) zu Travemünde . Regelmäßige Amtssitzungen werden Dienstag Morgens um 10 Uhr gehalten . . 
Standesämter . Durch Verordnung des Senates vom 2 . Oktober 1875 sind die zur Ausführung des mit dem 1 . Jan . 1876 in Kraft getretenen Reichsgesetzes über d>e Beurkundung des Personenstandes und die Eheschließungen vom 6 . Februar 1875 »» 
' Lübeckischen Fr der gesamnite ! des Standet sowie die Land umfaßt , befinde amtes ; es ist , tags , ferner fl 4 Uhr und endi der Geburt Vers Die übrige münde und die borf ; Kücknitz f Siems ; Schlut Dissau , Krumb Roorgarten , N Landgemeinden für Utecht und Landgemeinden für die Landgci Das Hyp , Vorstädte , für d gedachte Amt . 
1 ) Für die 
a . Das Eigen 
b . das ! beschr 
c . das Wakn 
2 ) Für du Dorffchaften , so Schlutup . 
- . . Me diese nachhause , wose von 10 - 1 Uhr . 3 ) Die bei 
" er Amtsverwal 
a . in bei fort» von i 
10 u 
b . in bei in je ! Parte von 5 
. Die Senat " Eonsbureau de Achaftsziinmer ^mittags bis 

„ „ Den , mit Au glichen Bef , Jgfe in deß 
WHntspolizei 
N'Ndowesen , d'il »uhr - , Weqe - 
8iÄ bie Erik Lustbarkeiten und
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.