Full text: Lübeckisches Adreß-Buch 1878 (1878)

öl 
fahre erwählt!» 
72,000 -JL bii 
Morneivtz 
!m Haupttheil« 
lange Reihe« 
welche in d» 
ir Hospitaliini. 
: ca. 25,00üi 
jährliche ®ip 
ationsmäßigk» 
eres Conto z« 
; durch Rach 
ii die Sinnen: 
latsmitglieder 
orsteherschast; 
Jahre läR 
prach, ist die 
lhnungen der 
Nur eheliche 
bis zu ihm 
'eine Senats: 
ildet; an der 
«falls Lehrer 
talvermöge» 
tales so wie 
rchschnittliche 
Burgstmße- 
,n Kranken, 
mbemittelte 
im Anfang 
igen Fahre 
« im Fahre 
ourch Rath- 
rde, ward 
30 JL bew 
i mäßiges 
listratioiis: 
ben, durch 
,efond des 
istrations- 
« sind. 
vor dein 
beiderlei 
aus dem 
i j e r auf 
wemünde 
Kapital- 
ikominen, 
Leitung 
«sitzenden 
emeinde: 
waltung 
los. 
e) in den Landbezirken. 
Das von Hertlioge-Armenhaus zu Borwerk, 1712 gestiftet, für vier arme 
Frauen aus der Stadt, hat aus einem ca, 500 JL, Jahreseinnahme erbringenden Grund¬ 
besitz und den Zinsen eines Kapitalsvermögens von ca. 18,000 A eine jährliche Einnahme 
»mi 1000 -JL. 
Das Siechcnhaus zu Kl. Gronau, mit einer Kapelle, vor 1289 erbaut, für 
sechs arme Männer und sechs Frauen aus der Stadt, bezieht aus seinem ca, 850 dt, 
jährlich erbringenden Grundbesitz, aus den Zinsen seines Kapitalvermögen von ca. 42,000 JL 
und aus sonstigen Zuflüssen ein Jahreseinkommen von ca, 2500 JL. 
Das Armenhaus (Schluterkathen) zu Kükeiiitz, für dortige Arme bestimmt. 
0. Privatstiftungen. 
Armenhvfe, mit Häusern für bejahrte mittellose Wittwen oder Jungfrauen, welche 
außer der freien Wohnung zum Theil auch Einkünfte an Geld, Holz», dgl. erhalten, nämlich: 
1. Füchtingshof, Glockengießerstraße 265, gestiftet 1639, gewährt 19 Kaufleute; 
und Schifferwittwen freie Wohnung und jährlich 48 A an Geld, außerdem an nicht im 
Hause wohnende Frauen Geldpröven. Das Kapitalvermögen beträgt ca, 100,000 JL, das 
Jahreseinkommen gegen 4200 ,LL. 
2. Glandörps-Stiftung, Glockengießerstraße 278, seit 1612, besteht aus einem 
hose mit 14 »nd einem Gange mit 12 Wohnungen für arme Wittwen, die außerdem eine 
ukine Geldunterstützung erhalten. Das Kapitalvermögen beläuft sich auf ca. 45,000 JL,, 
w jährlichen Einkünfte auf ca. 2000 -JL, 
(l Hasen Hof, Johannisstraße Jac.-Quart, 18, seit 1727, mit 13 Wohnungen, für 
^ Wittwen und 8 Jungfrauen, deren jede jährlich 48 JL, und 6 JL, Holzgeld erhalt. 
Kapitalvermögen ca. 60,(300 ,JL. jährliche Einkünfte ca. 2000 JL. . 
. 4- Koch's Hof, Krähenstraße 418, seit 1645, gewährt 8 Wittwen freie Wohnung 
"Nd lährlich 36 JL. an Geld: Kapitalvermögen m. 21,000^, jährliche Einkünfte ca. 600-^ 
2 5. Zöllner's Hof, Depeuau 471, seit 1618, mit 4 Wohnungen für eine gleiche 
Jahl hülfsbedürftiger Wittwen oder Jungfrauen, deren jede außerdem lährlich 48 
"halt; Kapitalvermögen ca. 13,000 -JL., jährliches Einkonimen ca. 500 JL- .... 
Armenhäuser/ ebenfalls ausschließlich für Frauenzimmer bestimmt, welche freie 
Wohnung, Feuerung, Licht Mid eine kleine Geldunterstützung erhalten: 
. 1. Gerkens und Aqnetens-Ar menhaus, Johannisstraße Johs.-^uart !.i, 
§,et* ^cr Stiftung ist unbekannt, vereinigt wurden beide Stiftungen wegen Baufalligkeit 
Agnetenstiftes im Jahr 1827; acht alte Wittwen oder Jungfrauen finden m demselben 
Aufnahme; Kapitalvermögen ca. 43,000 JL, jährliche Einkünfte ca. 
lfi7i2' .^oxins Armenhaus, gr. Gröpelgrube 449, im Jahre 1819 an Stelle me 
^71 gestifteten Ganges i» der Acgidienstraße erbaut, mmmt 5 Personen auf. die Aer. 
"Ung ist mit derjenigen der von'Höveln Armmgänge s siehe unten) vereinigt. 
3- Jllhorns Armenhaus, Glockengießerstraße 272, seit -44». '' Persnn 
Lohnen in, Hause. 13 Personen auf dem Hofe; Kapitalvermögen ca. 72,000 JL und 
Köhlers Armenhaus, Acgidienstraße 645, seit 1561; für 8 Perwnen, 
n vermögen gegen 120,OM JL„ Jahresrente ca. 4000 JL. .. ,o7. 
!ür 12 Z°Jll® "S° l.st°den^Armen^aus^. 
12 Perscj-i. I y.' 6 • f---,—o--, 
6. Kapitalvermögen ca. 34,000 JL, Jahreseinkünste ca. 1200 JL 
Personen; Armenhaus, Hartengrube 736, r-;i 'ciV' 
ebenfalls für 12 
7. v'on"^alvermögea cä.'"25,0MJahresrente ca'lSQOA 
FUr l2 ¥«fonen èwAälrn!en6aué' Glockengießerstraße 248, seit 1470, gleichfalls 
fm, 8- Zerre a?p>talvermögen ca. 150M Jahreseinkommen gegen cnn * 
'°N°N; K^i.^n.th'ens Armenhaus, Krähenstraße 522, seit ~ 
Frau, 
1451; 
600 JL 
für 18 Per- 
t* ©neu « ' v v 3 ^umuujuusi, jiiuytu|*»wpv I-- - j. - 
JWpUdloerntögen gegen 90,000 JL. Jahreseinkommen ca. 3000 ^ 
aSi*«. mrnm mit (leinen Jüüjee», [» Wa. f“.?1*? „‘“Ä 
KB'""”.'iirCeKi^^ " '** - " 
Gnng,Wnhmstr.a(i,imi«.AichehMderiMunda.mieU^dem
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.