1 . BcuSkowen Gang , Wahmstr . 445 , im 16 . Jahrhundert gegWndit , mit l I Buden , welche zu billiger Miethe überlasse» werden ; der Mietvertrag gehört zu dem Einkommen deS von Sliten Armenhauses , mit welchem der Gang unter derselben Administration steht . 
2 . Carstens Gang . Aegidienstraße 668 , seit 153 ? , mit 12 Buben als Freiwohnungen für eine gleiche Zahl von Personen ; Kapitalvermögen ca . 56 , 000 R / , jährliches Einkommen ca . 1800 9i$ . 
3 . von Dornen oder EwingHusen Gang , Schluhmacherstraße 209 seit 1473 , mit 11 Buden für 13 Frauenzimmer , welche gegen ein Einkaufsgeld von 84 R / l aufgenommen werden , und neben freier Wohnung jährlich jede 42 R / erhalten . Kapitalvermögen ca . 22 , 000 R / , jährliche Einkünfte ca . 960 RF . 
4 . von Höveln Armengänge : 
a ) Höveln oder Drogeng Gang , Hundestrahe 136 , feit 1475 , mit 8 Buden 
zur Wohnung für 16 Personen . 
b ) Höveln oder Ewing Husen Gang . Wahmstraße 430 , seit >483 , mit 
14 Buden zur Wohnnng für 28 Personen 
Dag Kapitalvermögen dieser Stiftung , unter deren Verwaltung auch TloxinS Armenhaus istehe oben ) gehört , beträgt über 25 , 000 R / , dag Jahreseinkommen ca . 9600 R / . 
5 . K rä in er - G ang , Wahmstraße 435 , mit 5 Buden als Freiwohnungen für eine gleiche Zahl von Wittwen . Dieser Gang bildet einen Theil der unter dem Namen Krämer - Compagnie - Testamente bestehenden auS 11 schiedenen Vermächtnissen hervorgegangenen Stiftung , die ein Kapitalvermögen von ca . 96 , 000 RH mit einem Jahreseinkommen von ca . 3000 R / besitzt . 
6 . Krufen Gang , EngelSgrube 544 , seit 1445 , mit 6 Buden alS wohnungen für die gleiche Zahl von Wittwen oder Jungfrauen ; Kapitalvermögen ca . 18 , 000 RH , Jahreseinkommen ca . 600 R / - 
7 . Schiffergang , Engelsgrube 529 , mit 7 Buden als Freiwohnungen für bedürftige Schifferwittmen . 
Fast sämmtliche vorstehend aufgeführten Privatstiftungen gewähren außer den Leistungen an die in den Stiftungsgebäuden wohnenden Präbendisten auch andern Bedürftigen Gelduntecstützungen , geben theilweise auch Beiträge an Kirchen und öffentliche Wohlthätigkeitsanstalten , sowie Stipendien an Studirende und in gleicher Weise werden auch die Einkünfte der übrigen zahlreichen Pcivatstistungen verwandt . 
Das Kinderhospital , in der Vorstadt St . Jürgen an der Hüxterthorallee belegen : eine Privatanstalt , 1852 errichtet und 1858 obrigkeitlich bestätigt , für Kinder unter acht Jahren , welche das allgemeine Krankenhaus nicht aufnimmt . ES wird von einer auS Männern und Frauen zusammengesetzten Vorsteherschast verwaltet , theils durch die Kostgelder der Kinder , theils durch freiwillige Beiträge und eine Unterstützung der Gesellschaft zur Beföcd - zemeinnütz . Thätigkeit erhalten . 
Das Rcttuilgshaus für Verwahrlosete , gegründet und obrigkeitlich bestätigt im Jahre 1844 , auf dem s . g . dritten Fischer - buden vor dem Mühlen - Ihore , eine Privatanstalt nach dem Muster deS Rauhen Hauseg zu Hamburg , zur Erziehung von 36—< - 0 verwahrlofelen Knaben ES steht unter Verwaltung einer sich selbst ergänzenden Vorsteherschaft und wird theils durch gezahlte gelder theils durch freiwillige Gaben und durch eine Wochensainmlung erhalten -
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.