Full text: Lübeckisches Adreß-Buch. 1873. (1873)

für beten I rgt TOirb ; I bet St . I DienlagS r geöffnet rfalls der I Sonntage Ihr Nach - lle angestellt zu zeigen 
betn bet - Instituten re 1791 in tuch Att - 
ulwesen ) . 
zunächst 
übrigten - m Matk . befiubet 
und ist I 
geöffnet - kunbe . I ! ten bet heu und 
he Arb 
lewerbe - 
en zum außer - >cit auf 
nzene n butch 
tut bet re unb 
ans ihter Mitte in ben Vorsteherschaften des Kinderhospitals unb bet menanstalt vertreten * ) . 
Der Vorschuß - und Sparverein , gegrünbet 1862 , nimmt Spareinlagen von jedem Betrage entgegen unb verzinst sie mit 3J pCt . p . a . ; bie Einlagen können täglich , wenn unter 100 Mark ohne Kündigung , andernfalls nach tägiger Kündigung zurückgenommen werden Gegen sicheres Unterpfand ober auf Bürgschaft zweier annehmbarer Personen giebt der Verein Vorschüsse auf drei Monate zu einer Zinse von 5 pCt . p . a . DaS Geschäftszimmer des Vereins befindet sich in der Glockengießerstrafie 282 und ist täglich Mittags von 11 bis 1 Uhr geöffnet . 
Die Bibelgesellschaft , zur unentgeltlichen oder wohlfeilen Vertheilung der Bibel . 1814 errichtet und obrigkeitlich anerkannt . Unter einem Präsidenten und Aicepräsidenten besorgen die verwaltenden Vorlleher die Geschäfte derselben . 
Der Gustav - Adolph - Vercin , zur Unterstützung armer evangelischer meinden . welche in ihrem Vaterlande die Mittel für ihre kirchlichen Bedürfnisse nicht finden können , ist 1844 gestiftet und hat sich dem großen evangelischen Verein der Gustav - Adolph - Sliftung , dessen Vorstand seinen Sitz in Leipzig hat , als Hauptverein angeschlossen . 
Zwei Missiontzvereine , zur Beförderung des evangelischen Christenthums unter den Heiden , deren einer sich am ersten Montage eines jeden Monats Abends von 7 bis 8 Uhr in der reformirten Kirche versammelt , während der andere seine regelmäß - gen Zusammenkünfte abwechselnd bald in der einen , bald in der andern der fünf lutherischen Hauptkirchen hält . 
Der Feierabend , ein im Jahre 1847 gegründeter Gesellenverein , dessen Zweck Erlangung nützlicher Kenntnisse . Beförderung christlicher Sitte und Gesel - iigkeit . Er versammelt sich Sonntags , Montags und Donnerstags Abends . Sechs Vorsteher stehen an der Spitze des Vereins ; die Ordnung in demselben wird von sieben auS der Zahl der Gesellen erwählten Ordnern gehandhabt . Er besitzt eine Bibliothek und eine Sparkasse . 
Der Bildtinsitzverein , bezweckt die volkSthümliche Entwickelung des geistigen , sittlichen und gewerbltchen Lebens seiner Mitglieder durch Unterricht und belehrende Vorträge . Er besitzt eine Bibliothek , eine Kranketikasse , eine Wanderer - Unter - siützungSkasse und eine Sparkasse . 
Die Gewerbe - Gesellschaft , von dem Gewerbeausschuh der Gesellschaft zur Beförd . gem . Thätigkeit als eine selbstständige Gesellschaft im Jahre 1863 gegründet , fördert die hiesigen gewerblichen Interessen durch einen für die Benutzung der Mitglieder bestimmten technischen Leseclrkel , durch Ausstellung von Gewerbe - erzeugnissen bei ihren Versammlungen , die im Winter wöchentlich einmal finden , und in welchen die rein technische Seite der Gewerbe durch Vorträge , wie durch DiScussion über aufgeworfene Fragen erörtert wird . 
Der Gewerkvcrcin , eine Gesellschaft hiesiger Handwerker , 1843 gestiftet und 1853 obrigkeitlich anerkannt , bezweckt , seinen Mitgliedern zu Besprechungen über gewerbliche Interessen Gelegenheit zu geben , sowie durch technische Journale und Schriften denselben die Mittel zu bieten , mit den neuesten Fortschritten in allen Zweigen der Technik sich bekannt zu machen . 
ür den Pulirte 
* ) Genauere Auskunft über die Gesellschaft z SkM . ^Thät^enthatten^^^^^ 
»ssungspnnkte der Gesellschaft ; wre auch die vw " P°stor^ . 4 Rhoden'sche 
>er Gesellschaft von ihrer Gründung bis zum Jahre 18a8 . truvea , buchhandlung .
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.