23 
s Vermöge ? rrwesen und der Träger t ; äußerte» i >a»Ien . Slti' : rwesen dm er Börse if ce der Börse ) et . — De« ungen über ihren , auch ßtomieu bei wfknecht den Bugsir Buchhalter die Obsorge ! über , davon i er Ausschuß . derjenige» aben , dere» urgen ist . - ñhrnehmurig I übertrage» rir Personas neu . 
ehemalige» 
Werktage» 
geöffnet . 
Courant , 
; ft ö frei« : uf von 0f erkauf v°» deS Actiem chüffen aus ^ld . Silber kauft noch u eröffnet : Der Bank knoten a»S - rsiren und im Burea» öst werde»' j bestätigte» s vom 3a^ce 
59 an die und > 
capituk' 
0 Thales i . „ . Eniissio " 
in gleichem Betrage ; dieselben courstcen seit December 1865 in Apoints von 10 , 20 und 100^ ; sie werden an jedem Werktage während der Geschäftsstunden der Bank im Locale derselben , ohne vorherige Anmeldung gegen Silber eingelöst . Der Geschäftskreis umfaßt die DiScontirung , den Ankauf und Verkauf von Wechseln , von Staats - und anderen Werthpapieren ; ferner den An - und Verkauf von geinünztem und ungemütztem Gold und Silber , sowohl für eigene Rechnung , als in erhaltenem Aufträge für fremde Rechnung , auch die Gewährung verzinslicher Vorschüsse gegen Verpfändung vorstehender Werthsachen und Waaren ; Annahme von Geldern zur Nutzbarmachung flüssiger Capitalien auf kurze oder lange Zeit gegen entsprechende Zinsvergütung ; Eröffnung von Giro Conten mit Zinsvergütung für die Creditpöste der Inhaber ; Eröffnung von Contocurrenten mit Vorschüssen gegen Hinterlegung von Werthpapieren lBlanco - Credit wird nicht gewährts ; die Vermittlung von Anleihen und Geldgeschäften für Staaten , Eisenbahnen und Korporationen . — Der Bank ist untersagt , Differenzgeschäfte zu machen und eigene Aktien zu kaufen oder Vorschüsse darauf zu geben . 
Das Bureau der Bank , Breitestrahe Jac - Q . 797 Ecke der Johannisstr . , ist geöffnet an allen Werktagen von 9 Uhr MörgenS bis 6 Uhr Abends ; daselbst sind auch die revidirten Statuten der Bank abzufordern . 
Lübecker Bank . Diese Bank wurde am 27 . Decbr . 1871 ins register eingetragen und mit einem Actiencapital von 2 , 000 , 000^ , eingetheilt in 20000 Actien ä 100 begründet . Von diesem Capital sind bislang nur 
500 , 000 $ emittirt . doch besteht die Absicht demnächst weitere 500 , 000 $ Aktien auszugeben , sobald der günstige Zeitpunkt hierzu eintreten sollte . Zweck der Gesellschaft ist der Betrieb von Bank - und Handels Geschäften , das Beleihen und Erwerben von Hypotheken , sowie der Betrieb industrieller Unternehmungen . Auch steht eg der Gesellschaft frei , selbstständige Handelsgesellschaften und Unter - »ebmungen zu gründen , deren Actien und Obligationen unterzubringen und bereits vorhandene Geschäfte anzukaufen , sowie auch Rentenbriefe auszugeben . Untersagt ist der Gesellschaft , Differenz - und VersicherungS - Geschäfre zu machen . 
Dag Bureau der Bank befindet sich Breitestraße JacQ . 797 , Eingang von der JohanniSstraße und ist geöffnet an allen Werktagen von 9—1 Uhr und von 3—6 Uhr ; daselbst sind auch die Statuten abzuforvern . 
Als Lehranstalt für Handlungsbeflissene besteht : 
Das praktische Handels - Institut , Direcior G . W . R e h' , unt . Aegidien - straße rechts 694 . In dieser Anstalt erhalten junge Leute , welche sich für den Kaufmannsstand vorbereiten und vervollkommnen wollen , sowohl practischen als iheoretischen Unterricht in allen Fächern deS kaufmännischen Wissens . Fremde finden zugleich Aufnahme im Haufe deS DirectocS . bei welchem der Plan über die nähere Einrichtung des Instituts zu erhalten ist . 
IX . Kewervewesen . 
Das hiesige Gewerbewesen , welches noch bis Mitte deS abgelaufenen Jahr - zehntg fast durchgängig auf strenger Zunftverfassung beruhte , wurde unter währung von Entschädigungen für aufgehobene Rcalgerechtsame durch daS Gewerbe - 8fletz vom 29 . Septbr . 1866 nach dem Grundsätze der Gewerbefreiheit geordnet , ^rgenwäritg ist für dasselbe die mit dem I . Octbr . 1869 , bezw . 1 . Januar 1870 , >n Kraft getretene Gewerbe - Ordnung für dag Deutsche Reich nebst der Bekannt - wachung des Senates , betreffend die Ausführung derselben , vom 15 . Septbr . * 869 maßgebend . 
Zur Vertretung der gewerblichen Interessen deS hiesigen Staates ist durch äiath - Mp Bürgerschluß vom 28 . Jan . 1867 die Gewerbekammer eingesetzt :
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.