Full text: Lübeckisches Adress-Buch nebst Local-Notizen. 1870. (1870)

60 
Personen - und Waarenbeförderung . 
Couverts statt ; Personen - Einschreibung und Extrapost - Gestellung nur für die mit der Eisenbahn angekommenen Reisenden . 
Die Hafen - Expedition ist nur zur Annahme solcher Correspondenz - Gegenstände bestimmt , welche mit den Dampfschiffen nach Dänemark , Schweden , Norwegen rc . befördert werden sollen . 
Das Personal besteht aus 19 Beamten und 38 Unterbeamten , von denen 24 lediglich den Bestelldienst wahrnehmen . Die Bestellung aller Arten von Postsendungen erfolgt innerhalb des Stadtgebietes rc . stündlich , nach dem Landbezirke täglich ( mit Ausnahme der Sonn - und einiger Feiertage ) . Briefkasten befinden sich im Stadtgebiete 22 , im bezirke 8 . Zu Postbeförderungen werden benutzt : täglich 8 abgehende und ankommende Eisenbahnzüge , 16 Dampfschiffe und täglich 11 gehende und ankommende Posten . Die Posthalterei hat z . Z . I halter , 6 Postillone und 18 Pferde . 
ad 2 . In Travemünde besteht eine Post - Expedition I . Classe , welche zugleich mit einer Telegraphen - Station verbunden ist ( im Hause des Lootsen - Commandeurs ) . Das Personal , bestehend aus 2 Beamten und 2 Unterbeamten , wird während der Badesaison entsprechend stärkt . In : Städtchen sind 2 , im Landbezirke 8 Briefkasten gehängt . Die Bestellung der Postsachen im Orte erfolgt nach kunft jeder Post , nach dem Lande wie von Lübeck aus . Der Stand der Posthalterei ist gegenwärtig : l Posthalter , 2 Postillone und 6 Pferde . 
ad 3 . In Schlutup ist eine Post - Expedition II . Classe ( im Hause des Gastwirths Ebel ) mit einem Beamten und einem Unterbeamten . Die Brief - rc . Bestellung ist ebenso wie in Travemünde geregelt . kasten befinden sich im Orte selbst 1 , im Landbezirke 1 . 
Der Eisenbahndienst ist in der Art organisirt , daß die Züge bis von Lübeck - Büchen und Hamburg durch Beamte und Conducteure : von Büchen bis Lüneburg lediglich durch Conducteure in besondern Eisenbahnwagen , behufs Bearbeitung und Umspedirung der Postsache» begleitet werden . 
Pr . Schiff werden die Postsachen unter specieller Obhut der Capitaine befördert . 
Die Norddeut che Packet - Beförderungs - Gesellschaft , zu lin befördert Pallete aller Art . mit und ohne Werthangabe und nahme auf Grund des in ihrem hiesigen Expeditionsbureau , Schlisset' budenJis 190 , abzufordernden Betriebsreglements und Porto - Tarifs . General - Agent Aug . Sass . 
Die Lübeck - Buchener Eisenbahn , eröffnet am 16 . October 1861 , führt von Lübeck über Ratzeburg und Mölln nach Büchen , wo dieselbe in die Berlin - Hamburger Eisenbahn mündet . Die Lübeck' 
Hamburger 
Lübeck über nach Hainbu Lübeck - Hamb ganges von 
Die Di in Lübeck . $ Trave und 1 graben . — 3 brücke , der s führenden S die Wartesäi im ersten <s bureau und des Bahnhw des Baues d nördlicher R Anbau hinzv Post - , Zoll - Fahrpersonal Empfangsge ! Ferner ist zu nebst verschie stellt . Diese> wähnten An und dem Zoi der , so weit lich offen , je ner : der Gi wagenschuppl dem Gebäud sich auch eil die Wohnui Schienen»« ! so wie eine dem Haupth 
Ueber ' fördert werd der Züge de findet von Hainburger " ach Lünebu fürt , Heidelt
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.