Full text: Lübeckisches Adress-Buch nebst Local-Notizen. 1870. (1870)

49 Wohlthätigkeitsanstalten . 
Der Frauenverein , eine Verbindung angesehener Frauen , bil - bete sich in den Zeiten der Kriegsjahre im ersten Viertel dieses hunderts , und wirkt noch fortwährend wohlthätig zur Linderung der Noth , besonders verschämter Armen , durch Speisungen , Geld , Kleidunz und Gelegenheit zum Erwerb der Handarbeit . 
Der weibliche Armenverein hat den Zweck , mit solchen leidenden der niedern Classen , welche von der Armenanstalt unterstütz ! werden , in persönliche Beziehung zu treten , und ihnen auf angemessen ! Weise Hülfe zu leisten . Er beschränkt seine Wirksamkeit auf die sorge für die ihm von den Armenpflegern schriftlich empfohlenen Armen . 
X . Handel . 
Diejenigen Bürger des Lübeckischen Freistaates , welche das männische . Gewerbe selbstständig betreiben oder dasselbe , ohne seitdem zu einem andern Erwerbszweige übergegangen zu sein , betrieben haben , sind berechtigt Mitglieder der Lübeckischen Kaufmannschaft zu werden . Die Berechtigung zum Betrieb des kaufmännischen Gewerbes ist indessen nicht mehr wie früher an den Erwerb des Lübeckischen Bürgerrechtes und den Eintritt in die Kaufmannschaft geknüpft : es kommen vielmehr hinsichtlich der Ausübung wie bei jedem anderen Geschäftsbetrieb lich die Bestimmungen der Gewerbe - Ordnung für den Norddeutschen Bund und hinsichtlich der Anmeldung beim Handelsgerichte , behuft Eintragung in das Handelsregister , die Vorschriften des allgemeinen Deutschen Handelsgesetzbuches in Frage . Die Leitung der samen Angelegenheiten der Kaufmannschaft und die Ausübung dener Befugnisse hinsichtlich der Handels - und Schifffahrts - heiten des Lübeckischen Freistaates liegt der Handelskammer ob , die aus einem Präses und achtzehn Mitgliedern , sowie einem Secretär als Beamten besteht . Präses und Mitglieder , so wie der Secretär der Handelskammer werden von der Kaufmannschaft gewählt . Die Handelskammer erledigt ihre Obliegenheiten theils selbst in Plenar - Sitzungen , theils durch bleibende Ausschüsse oder durch zeitweilige Commissionen . Die für die Kaufmannschaft und die Handelskammer geltenden gesetzlichen Bestinrrnungen sind in der revidirten Lübeckische " Kaufmanns - Ordnung vom 28 . Januar 1867 enthalten . 
Die Handelskammer beschließt über die Aufnahme neuer M>t - glieder in die Kaufmannschaft , sorgt für die Führung der Kaufmanns - Rolle , auch liegt ihr die Vertretung der Kaufmannschaft im nen und die Verwaltung des Vermögens der letzteren u . s . w . ob . Sie hat ferner die Anstellung der Makler , der Schiffsclarirer u . s . »■ vorzunehmen : für die Wahl der kaufmännischen Richter des gerichts wie des Obergerichtes , die Wahl des Dispacheurs , des hofschreibers , des Wasserschouts und der Wäger bringt sie dem Senat 
einen Wählt einer vorzugs sowie die Hei Materials üb Sie hat , sichd sein zu lassen Ueber alle a und Regulat ist das Gut Handelskamn gäbe von Erl betreffenden $ im Interesse Bekanntmach Handelskainn und zwar im der Kaufmai gründeten G pflichtet eine 14 Tage an Es giek wichtigste der mit der Ver Er erhebt di Mannschaft g des Budgets alle Einnahr der Kaufmai berwesen uni Beziehungen binder zur ! Ausschusses Buchhalter v schreibcr uni Börse ist eil Die Sperre sind zwei B Berwaltung gemeinsamen Berwaltung Droge wahr Hofknecht ai ist für die b Dem Aussck
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.