Full text: Lübeckisches Adress-Buch nebst Local-Notizen. 1870. (1870)

Wohlthätigkeitsanstalten . 
45 
versehen . Nur 'den hier aufge - verrichtet . Die inden , wird aus an der Anstalt welcher eben - g des Hauses trug zu Ende die Jahresein - 
lloster , in der 
bewohnt , nach rgerichtet , wird Leute für eine esigen Armcn - mg des Burg - luß zu gleichzeitig das 15 , 000 Mark , s Burgklosters den sich erge - weitere 6100 s Jahres 1808 angesammelt . 
lde , gegründet von acht alten r Amtsbezirke ! maligen und vier auf rer des Stadt - tsbezirke gehö - Stiftung be - rs Jahrescin - 
Traveinünde >cm Aintsver - rvird , unter Dev Vorsteher 5 erfolgt nach a Regulativs . 
o ) in den Landbezirken . 
Das Hartoghen Armenhaus zu Vorwerk , 1712 gestiftet , für vier arme Frauen aus der Stadt , hat aus einem ca . 4OO Mark Jahreseinnahme erbringenden Grundbesitz und den Zinsen eines talvermögens von ca . 15 , 000 Mark eine jährliche Einnahme von ca . 9OO Mark . 
Das Siechenhauö zu Kl . - Grönau , mit einer Kapelle , vor 1289 erbaut , für sechs arme Männer und sechs Frauen aus der Stadt , zieht aus seinem ca . 7OO Mark jährlich erbringenden Grundbesitz , aus den Zinsen seines Kapitalvermögens von ca . 35 , 000 Mark und aus sonstigen Zuflüssen ein Jahreseinkommen von ca . 2000 Mark . 
Das Armenhaus ( Schlüterkathen ) zu Kückenitz , für dortige Arme bestimmt . 
( 1 Privatstiftungen . 
Armenhöfe , mit Häusern für bejahrte mittellose Wittwen oder Jungfrauen , welche außer der freien Wohnung zum Theil auch künfte an Geld , Holz u . dgl . erhalten , nämlich : 
1 . Füchting'shof , Glockengießerstraße 265 , gestiftet 1639 , währt 19 Kaufleute - und Schifferwittwen freie Wohnung und lich 40 Mark an Geld , außerdem an nicht im Hause wohnende Frauen Geldpröven . Das Kapitalvermögen beträgt ca . 83 , 000 Mark , das Jahreseinkommen gegen 3500 Mark . 
2 . Glandörp's Stiftung , Glockengießerstraße 278 , seit 1612 , besteht aus einem Hofe mit 14 und einem Gange mit 12 gen für arme Wittwen , die außerdem eine kleine Geldunterstützung erhalten . Das Kapitalvermögen beläuft sich auf ca . 37 , 000 Mark , die jährlichen Einkünfte auf ca . 1700 Mark . 
3 . Hasenhof , Johanni sstraße Jac . - Quart . 18 , seit 1727 , mit 13 Wohnungen für 9 Wittwen und 8 Jungfrauen , deren jede jährlich 19 Mark und 5 Mark Holzgeld erhält . Kapitalvermögen ca . 50 , 000 Mark , jährliche Einkünfte ca . 1700 Mark . 
4 . Koch'shof , Krähenstraße 418 , - seit 1645 , gewährt 8 wen freie Wohnung und jährlich 40 Mark an Geld ; Kapitalver - wögen ca . 17 , 000 Mark , jährliche Einkünfte ca . 550 Mark . 
5 . Zöllner'shof , Depenau 471 , seit 1618 , mit 4 Wohnungen für eine gleiche Zahl hülfsbedürftiger Wittwen oder Jungfrauen , deren jede außerdem jährlich 40 Mark erhält ! Kapitalvermögen ca . 11 , 000 Mark , jährliches Einkommen ca . 4OO Mark . 
Armenhäuser , ebenfalls ausschließlich für Frauenzimmer stimmt , welche freie Wohnung , Feuerung , Licht und eine kleine Geld - unterstützung erhalten :
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.