Full text: Lübeckisches Adress-Buch nebst Local-Notizen. 1870. (1870)

44 
Wohlthätigkeitsanstalten . 
und des Waisenvaters , einem Garten und Spielplätzen versehen . Nur eheliche vaterlose Kinder , an der Zahl ungefähr 150 , werden hier aufge - nommen und bis zu ihrer Confirmation erzogen und unterrichtet . Die Vorsteherschaft , in welcher sich keine Senatsmitglieder befinden , wird aus sechs auf Lebenszeit gewählten Bürgern gebildet ; an der Anstali sind zwei Lehrer und ein Waisenvater angestellt , welcher falls Lehrer ist und zugleich der ökonomischen Leitung des Hauses vorsteht . Das Kapitalvermögen des Waisenhauses betrug zu Ende des Jahres 1868 die Summe von 472 , 840 Mark , die nahme beläuft sich auf durchschnittlich 20 , 000 Mark . 
Das St . Marien - Magdalenen - oder Burgkloster , in der 
großen Burgstraße , ehemals von Dominikaner - Mönchen bewohnt , nach der Reformation zu einem Kranken - und Armenhause eingerichtet , wird gegenwärtig in seinen einzelnen Theileir an unbemittelte Leute für eine billige Miethe überlassen . Als bei der Reform des hiesigen wesens im Jahre 1845 die Fortdauer dieser Verwendung des klosters bis zu anderweitiger durch Rath - und Bürgerschluß zu der Verwendung des Gebäudes beschlossen wurde , ward gleichzeitig das damalige Kapitalvermögen desselben , im Belaufe von ca . 15 , 000 Mark , dem Irrenhause überwiesen lind für die Administration des Burgklosters nur ein Betriebskapital von 2000 Mark belassen . Von den sich benden jährlichen Administrationsüberschüssen sind 1857 weitere 6100 Mark an das Irrenhaus abgegeben und bis Schluß des Jahres 1868 hatten sich die Ueberschüsse wieder auf ca . 6500 Mark angesammelt . 
i> ) im Amte Travemünde . 
Das St . Jürgen Siechenhauö bei Travemünde , gegründet noch vor dem Jahre 1280 , ist bestimmt zur Aufnahme von acht alten erwerbsunfähigen Personen beiderlei Geschlechts aus dem Amtsbezirken die Vorsteherschaft desselben wird gebildet aus dem jedesmaligen verwalter zu Travemünde als bleibendem Vorsitzenden , und vier auf je acht Jahre gewählten Vorstehern , deren zwei Bewohner des chens Travemünde und zwei Eingesessene der zum Amtsbezirke renden Dorfschaften sind . Das Kapitalvermögen dieser Stiftung trägt ca . 20 , 000 Mark , die Zinsen desselben bilden das kommen . 
Die communale Armenpflege im Städtchen Travemünde steht unter Leitung eines Armcncollegs , welches aus dem Amtsver« Walter als Vorsitzenden und vier Armenpflegern gebildet wird , unter denen je ein Deputirter des Gemeinde - Vorstandes und der Vorsteher der St . Lorenz - Kirche zu Travemünde . Die Verwaltung erfolgt nach Maßgabe des am 5 . Sepbr . 1866 vom Senate erlassenen Regulativs . 
Das i vier arme Jahreseinn talvermögei 900 Mark . 
Das « erbaut , für zieht aus s den Zinsen sonstigen Z Das ? Arme bestii 
^ Arm , 
Jungfrauen fünfte an < 
1 . F wahrt 19 sich 40 Mo Eeldpröven Jahreseinkl 
2 . G besteht aus gen für ar «halten , bie jährlich 
3 . H 13 Wohnui i° Mark > Mark , jähr 
4 . K wen freie wögen ca . 
5 . Z für eine gl jede außerd Mark , jähr 
. . . Arm , 
Itlmmt , Niel " " ferstützun
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.