Full text: Lübeckisches Adress-Buch nebst Local-Notizen. 1870. (1870)

28 
Staat« - Verwaltung . 

1 ) Für Stadt und Vorstädte find die Hhpothekenbücher : 
a ) da« Ober - Stadtbuch , für Grundstücke , an welchen den Besitzern da« volle EigenthumSrecht zusteht ; 
b ) da« Nieder - Stadtbuch , für alle Grundstücke , an welchen den Eignern nur ein beschränktes EigenthumSrecht zusteht ; 
c ) das Wette - ZufchriftS - nnd Verpfändungsbuch , für Flußfahrzeuge , Wacknitz - Fischereien , SchiffSgeschirre u . s , w . 
Alle drei Bücher werden Dienstags und Donnerstags in dem dazu bestimmten Geschäftszimmer auf dem Rathhause durch den Actuar deS Obergerichts geführt . 
2 ) Das Hypothekenbuch für die Grundstücke in den Landbezirken , mit Ausnahme des Amtes Travemünde , so wie das frühere sogenannte Wette - Zuschrifts - und Verpfändungsbuch für die Häuser und Fischereien in Schlutup , befinden sich im Gerichtshause , Mengstraße M . - M . - Q . 48 . 49 , und werden vom Protokollführer deg Obergerichts , täglich von 11 bis 12 und von 3 bis 4 Uhr , geführt . Die nöthigen Verlaffungen und Verpfändungen erfolgen in den Sitzungen des gerichts am letzten Mittwoch jeden Monats von den Parteien persönlich , worauf nach 14 Tagen die Eintragungen von Amtswegen geschehen . 
3 ) Die bei dem Amte Travemünde befindlichen bücher , welche der Amtsverwalter führt , bestehen : 
a ) in dem Stadtbuche für dag Städtchen Travemünde . Die behufs sofortiger Eintragung erforderlichen Verlaffungen und Verpfändungen geschehen von den Parteien selbst in den sog . VerlaffungSterminen , welche am ersten Mittwoch jeden Monats stattfinden ; 
b ) in dem Hhp othekenbuche für die fünf Amtsdörfer , vor welchem in jeder regelmäßigen Amtssitzung Verlaffungen und Verpfändungen von den Parteien selbst stattfinden können , worauf nach 14 Tagen die Eintragungen von Amtswegen geschehen . 
Die Srnatskanzlei , unter der Jnspection der SenatS - Secretarien , ist das ErpeditionSbureau deS Senateg ; auch werden von derselben Urkunden über Entlastungen aus dem Lübeckischen Staatsverbande , nach Vorschrift de« § . 6 . der Verordnung vom 21 . Decbr . 1857 , Seepässe und Beilbriefe nach Maßgabe der Verordnung vom 6 . August 1864 , die Papiere für Lübeckische Seeschiffe betreffend , so wie Gesundheitspässe für Seeschiffe ertheilt . Die Geschäftszimmer im Rathhause sind an jedem Werktage von 9 big 6 Uhr geöffnet . 
Das Polizeiamt hat die gefammte Polizeiverwaltung im schen Staate in Händen , mit Ausnahme des Amtes Travemünde , welchem in seinem Bezirke die gleichen polizeilichen Befugniffe zustehen . Der Dirigent deS Polizeiamtes ist ein rechtsgelehrter Senator , in dessen 
Verhinderung Vertreter fu insbesondere d und das Hei Baupolizei , Mi Jagd - , Feuer - Gewicht , die laubniß zu S Hausiren , die lichen Beftimn die Polizeivert fchlüffen des vom Senate i schon bestimm Polizeiamte , r Die Bea listen , ein lizeidieneri vorzugsweise die Handhabt Hafenpoli unter der spei der oberen l 42 Polize deS Polizeian vier Bausch dem Maurerg Das Br Hofe unter t den ganze» bureau ist ar an Sonn - ur allen Werktag Dag M den Lübeckisch als Mitglied des Medicina amte« sind d Polizeithi zur Verfügun 25 . Septbr - Bekanntmach , Die üb , sogenannter S
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.