Full text: Lübeckisches Adress-Buch nebst Local-Notzien. 1868. (1868)

Vermischte Notizen . 
67 
I ege - : ir dem 
48 ge nahm >r de» ontagl - 
iec als 
n üb« , r d» bender 
ist S'^ 
N 4« 
Somit« 
. fit Hrest mtsvte 
mg b< je , utS 
. stD 
rfreihti , at u«1 ürbtit« en 
leteiitiS1 sie " " iert 6'r bei * >elSk°»> 
Itüjl c M r 
•fett 
n@4l ! ftflH • 
1 ) am Dampfschiffshafen unterhalb der großen Altenfähre , 
‘2 ) unterhalb der Engelsgrube , 
9 ) „ der Beckergrube , 
4 ) „ der Mengstraße , 
5 ) „ der Alfstraße , 
6 ) „ der Fischstraße , 
7 ) „ der Braunstraße , 
8 ) auf dem Markt bei der Waage . 
Weinschröter : am Markt in ihrer Bude zwischen den Fleisch - schrangen . 
Hanf - und Flachsbinder : Pfaffenftcaße bei Et . Catharinen Nr . 847 . 
Holz säg er : auf dem Klingenberg . 
Holzschieber : bei der DankwärtSbrücke . 
Holzfetzer : in der MarleSgrube , im weißen Schwan . Kornmeffer : bei der Matsfähre . 
Packer oder Zuschläger : am Markt in ihrer Bude bei dem meischschrangen . 
Das Dienstmann - Jnstilut „ Expreß " , unter Leitung des Kauf . Lonnes ® . Blom , besteht in hiesiger Stadt feit Beginn des Jahres 18671 es hat den Zweck , durch eine genügende Anzahl fest besoldeter umsonnirter Dienstmänner , deren Hauptabzeichcn eine rothe Mühe mit Schild „ Expreß " ist , den Verkehr in hiesiger Stadt zu erleichtern und i " fördern . Ihren Standort haben dieselben an verschiedenen Plätzen den Hauptverkehrsstraßen der Stadt . — Nach festem Tarif , der von in Dienstmännern auf Verlangen^stets vorzuzeigen ist , werden alle , ^nstleistungen in häuslicher , geschäftlicher und gewerblicher Beziehung , 
, e erpresse Botengänge über Land ausgeführt , auch können die Dienft - Jtftitiee auf längere oder kürzere Zeit als stellvertretende Hausknechte , u»te , Kellner rc . abonnementsweise verwendet werden . Sie sind zur uchternheit , Treue , Fleiß und Bescheidenheit strengstens verpflichtet , so Je ^ch zur Verschwiegenheit , wo es verlangt wird . Jeder Dienstmann ' ^stichlet , bei Entgegennahme eines Auftrages und dessen tarifmäßi - Bezahlung stets ohne aufgefordert zu werden , die dem Preise ent - zechenden Garantie - Marken auszuhändigen ; Niemand ist verbun - , anders als gegen Empfang dieser Marken Zahlung zu leisten . Trink - der ^nie gefordert werden , freiwillig gespendete Trinkgelder darf ^ Dienstmann nehmen . Größere Transporte , Umzüge , so wie alle ^ ^>en , wobei eine Ermäßigung des Tarifs gewünscht wird , sind ureau Königstraße Nr . 859 bei der Mahmstraße anzumelden , DaS Pre besagt das Reglement . 
her ^^äbnißplätze : der allgemeine Gottesacker vor dem el der Gertruden Kirchhof ebendaselbst ; der St . Jürgen - Kirchhof vor 
5'
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.