Full text: Lübeckisches Adress-Buch nebst Local-Notizen. 1858. (1858)

Jahrmärkte. Kleinkinderschulen. 55 
kommen, werden Dienstags und Donnerstags von 10—2 Uhr 
auf einem Zimmer des RathhauseS von dem Protonotar 
Dr. L H. Kindler geführt. 
3) Die Landamtlichen Hypothekenbüchcr für die Grundstücke 
in den Landbezirkcn, mit Ausnahme des Amtes Travemünde. 
Sie werden von dem Landamts-Actuar Di'. J. F. Gaedertz 
Mittwochs von 10—1 Uhr im Landamtszimmer geführt. 
•i) Das Hypothckenbuch für das Amt Travemünde wird von 
dem Amtsverwalter Dr. J. Kollmann zu Travemünde gefübrt. 
Jahrmärkte, s. Märkte 
Ierusalemsberg, vor dem Burgthore links gegen die Trave 
zu, ein mit alten Eichen und anderen Bäumen versehener Hügel, 
welcher von der Jacobi-Kirche laut einer alten Inschrift neben 
der Norder-Thürc so weit entfernt sein soll, als von Jerusalem 
die Schädelstätte, deren Gestalt dieser Platz auch, der Sage 
zufolge, nachahmt. Heinrich Constin ließ ihn 1308 zum An¬ 
denken an seine Pilgerfahrt nach dem bciligen Lande errichten. 
Man hat von diesem Platze aus eine sehr schöne Aussicht über 
die Trave. 
Industrie-Magazin, vom Frauenverein begründet im Jahre 
1815, um geschenkte weibliche Arbeiten zu wohlthätigen Zwecken 
zu verkaufen, oder den von Anderen eingelieferten oder bei ihnen 
bestellten Arbeiten leichtern Absatz zu verschaffen und fleißigen 
Arbeiterinnen einigen Erwerb darzubieten. Dieses Magazin 
befindet sich Breitestraße 783. 
Industrie-Schule. Eine Anstalt der Ges. z. Beförd. gcmeinn. 
That., >707 vom Prediger Stolterl'oht gegründet. Ungefähr 
100 Schülerinnen aus den untern Ständen werden hier, ihrer 
künftige» Bestimmung als Dienstboten gemäß, in de» nöthigsten 
Kenntnissen und weiblichen Handarbeiten unentgeltlich unterrichtet. 
Das Schullokal ist obere Fischergrube 833. Lehrer 3. F. 8. 
Kräuter. 
Instrumenten Handlung von mathematischen, physikalischen, 
chemischen, chirurgischen,' optischen und nautischen Instrumenten 
bei A. TI Gröning, Mühlcnstraße 923 und bei D. 1). II. 
Maais (H. N. Schlichting Nachfolger), Breiteste MMQ 819. 
Jntelligenzblatt, s Tageblätter 
Israelsdorf. Ein Vergnügungsort vor dem Burgthore, eine 
Stunde von der Stadt, wohin eine Allee führt. Er ist von 
einem Gehölze umgeben, welches zum Theil mit Gängen durch¬ 
schnitten und mit Ruheplätzen versehen ist. 
^kemkinderschule«. Institute der Gesellschaft zur Beförd. gem. 
That. Die erste >833 gegründet, befindet sich Glockengießer- 
straße 233; die zweite, 1839 gegründet, in der Hartcngrube 753.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.