Full text: Lübeckisches Adress-Buch nebst Local-Notizen. 1858. (1858)

54 Harmonie. Hypothekenwesen, öffentliches. 
Kornmäkler: II. Ch. AViencko, P. C. A. Burmeslcr, A. A. H. Haackcr 
H opfenm äkl er: F'. A. Schilwe. v 
Weinmäkler: C. AV. Guinand, F. II. Ronssct. 
Waaren Mäkler: G. AV. Stange, F. A. Schilwe, < . C. C. AVendt, 
J. .1. C. Schcnkevvit/., J. .1. U. Tetidt, C. L. Fi Spilhatis, C. F. 
Pütt, E. C. F. Th. Schlic. 
Sch iffsmä kl er: H. Gaederta 8c Comp.. A. F. AV. Martens (G. F. 
Frost 8c Comp.), J. II. Petersen, J. C. F. Schütt (G. F. Schutt 
Sc Comp.) 
Clarircr für die Flußschiffahrt: ck. Ilcdich. 
Dispacheur: F. Sehen,lcc. 
Wäger an der obern Waage: I. AV. Aldenrath. 
Wäger an der untern Waage: AI. G. Havcmann, J. F. Alanteis. 
Theerhofsschreiber: N. II. Willers. 
Wrackbuden schreib er: A. F . T. Gähd. 
Prahmschreiber: 1) beim Petersburger Prahm: AI. FI. Frank; 2) beim 
Rigaer Prahm: I>. P. Gcntz; 3) beim Stockholmer Prahm: ,1- 8. Stahl. 
Wasserscheu!: S. II. II. Suckau. 
Hafenmeister: G. F. AV. Hutter. 
Träger-Aeltermann: AI. G. Scheel. 
Lootsen-Commandeur in Travemünde: N. W. Stahl. 
Harmonie, ein 1833 begründeter Berein, dessen Mitglieder in 
dem Lokale des Vereins, Königstr. 659, Gelegenheit zur gesell¬ 
schaftlichen Unterhaltung, zum Billard-, Karten- und Kegelspiele 
und zum Lesen von Zeitungen und Journalen finden Auch 
Fremden ist der Eintritt gestattet, wenn sie von einem Mit- 
gliede eingeführt werden. 
Hebammen: 
Wwe. M C. Richter, mittl Fleischhauerstraße 89; Frau H. 
Schröder, Fischergrube 330; Wwe. S. TV. Sachse, Königstr. 
bei der Wahmstraße 899; Frau 3. TV. L. Guthery, Kuhberg 
767; Frau E C. F. Wulff, Aeqidienstraße 650; Wwe. C. TV 
Berger, langen Löhberg 356; Frau TT. M. Reinboih, untere 
Hundestraße 61; Frau C. M. Schröder, Engelsgrube 515; 
Wwe. AI. D. Lochnitz, Vorstadt St. Jürgen; Frau A. C M. 
Wiggers, Vorstadt St. Lorenz, bei den Bäckerkoben; Frau 
A. C. M Eich, Vorstadt St Lorenz. 
Hebammenlehrer: »r. W. F4. lTewman-Sherwood 
Herbergen, s. Amtshäuser. 
Hypothekenwesen, öffentliches 
1) Das Ober-Stadtbuch ist das Hypothekenbuch für die in 
der Siadt und in den Vorstädten telegenen Grundstücke, an 
welchen den Eigenthümern das volle Eigenthumsrecht zusteht. 
2) Das Nieder-Ltadtbuch für die in der Stadt und in den 
Vorstädten telegenen Grundstücke, an welchen den Besitzern 
nur ein beschränktes Eigenthumsrecht zusteht. 
Diese beiden Hypoihekenbücher, wozu noch die früher 
von dem Wette-Actuar geführten Hypoihekenbücher über die 
verpfändeten Aemter, Flußfahrzeuge und Verlehnungen
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.