Full text: Lübeckisches Adress-Buch nebst Local-Notizen. 1858. (1858)

Gerichte. 
49 
Ansicht des Gerichts nicht erforderlich ist, sowie von allen Straf¬ 
sachen, welche an das Obergericht zur Entscheidung in zweiter 
Instanz gelangen, Actenversendung an eine Juristenfacultät 
Statt. Das Obergericht hält seine regelmäßigen Sitzungen am 
Donnerstage im Audienzsaale des Rathhauscs; auch hält es 
am ersten Donnerstage in jedem Monate ebendaselbst eine öffent¬ 
liche Audienz für die ihm zugewiesenen Gegenstände der frei¬ 
willigen Gerichtsbarkeit, wie namentlich für Verlaffungen und 
Verpfändungen von Grundstücken innerhalb der Stadt und der 
Landwehr, Testaments-Eröffnungen und Bestätigungen, Schen¬ 
kungen u. s. w. 
3) Die Gerichte erster Znstanz, als: 
a) das Niedergericht für Civilsachen in der Stadt Lübeck, 
welche den Werth von 109 Mark übersteigen, imgleichen 
sür alle Pfandzinsen-, Pfand - und Subhastations-, Ràu- 
mungs-, Miethe-, Fracht-, Wechsel- und Ehe-Sachen. 
Dasselbe wird durch sechs rechtsgelehrte Procuratoren und 
den Actuar, unter dem Vorsitze der beiden Richter des Stadt- 
und Landgerichts gebildet und hält regelmäßig jeden Sonn¬ 
abend 10 Uhr eine öffentliche Sitzung im Kanzleigebäude. 
Actuariuö (einstweilen): Dr. J. C. Böse, Breitestraße 822. 
b) Das Stadtgericht für Eivilsachcn in der Stadt Lübeck 
unter hundert Mark Werth, sowie für alle Jnjuriensachen. 
Dasselbe wird gebildet durch zwei rechtsgelehrte Richter und 
den Actuar, und hält für Civilsachen regelmäßig Dienstags 
lO'/rUhr eine öffentliche Sitzung. Actuarius (einstweilen): 
Dr. 3. C. Böse, Breitestraße 822. 
c) Das Landgericht für alle Civilstreitigkeiten im Landgebiete, 
mit Ausnahme des Städtchens Travemünde nebst zugehöri¬ 
gem Gerichtsbezirk. Dasselbe wird gebildet durch zwei 
icchtsgelehrte Richter und den Actuar, und hält regelmäßig 
Freitags 10 Uhr eine Sitzung in dcr LandgeeichtSstube auf 
dem Rathhause Als Actuar fungirl: Dr. F. L. J. Müller, 
Kuhberg JacQ. 761, Amanuensis deS Nieder- und Stadt- 
gerichts-Actuars. 
0) Das Gericht Travemünde für alle Civilsachen im Städt¬ 
chen Travemünde nebst Feldmark mit Einschluß des Strandes 
bis zur Gncversdvrfer Scheide, deS Privalls, der großen 
und kleinen Rhede, auf der Trave sammt der Pötnitzer 
Wieck innerhalb einer Linie von der Volkstorfer Mühle bis 
zur Einmündung des Bachs beim Bornteich in die Trave. 
Dasselbe wird gebildet durch den rechtsgelehrten Amtsvcr- 
walter und einen beeidigten Gerichtsschreiber, und hält 
regelmäßig Dienstags 10 Uhr in der Wohnung des Amts- 
verwaltcrs eine Sitzung. 
(1858.) 
4
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.