Full text: Lübeckisches Adress-Buch nebst Local-Notizen. 1858. (1858)

Der Wall. Das Land- 
25 
mit Dav 
r Zierater 
en Namer 
)e und bc 
au fühm 
länger. 
Leiten vo» 
dciii^ Pri 
n. 
ibahnthor 
stadie und 
1 > 
truckmühle 
«ore, dem 
¡urgtyoré; 
Friede, dit 
i silußgott, 
!. (Surtiui, 
9. D e r Wall, 
liegt zwischen der Trave und dem früheren Stadtgraben, welcher 
größteniheils ausgctreft und bis zur äußern Holstenbrücke für See¬ 
schiffe fahrbar gemacht ist. Im >5. Jahrhundert angelegt und in 
den folgenden erweitert, wurde er in den Jahren >802—1806 sei¬ 
ner Bestimmung als Befestigungsmittel entzogen und zu Spazier¬ 
gängen eingerichtet. In neuerer Zeit ist er in Folge der Eisenbahn- 
bauten und der Anlage von Holzplätzen längs des neuen Hafens 
zum Theil abgetragen, zum Theil wesentlich verändert und mit 
parkartigen Anlagen versehen worden. Bon seinen Bastionen bieten 
mehrere schöne Aussichten sowohl auf die Stadt als auf die Um¬ 
gebung, namentlich die dem Burgthor zunächst gelegene (Bellevue) 
mit einem Erfrischungs-Lokal, ferner die Bastion Dammaiisthurm 
mit der Eisenbahnhöhe (103z Fuß über dem Nullpunkt der Trave, 
mit dem Thurm I40z Fuß)', die Anhöhe auf der Bastion Katze 
und die Bastion bei der Wipperbrücke, Auf der beim Bahnhof 
belegenen Bastion Scheune befindet sich ein Kaffeegarten, 
B. Das Land. 
Es umfaßt auf einer Fläche von 5z Quadratmeilen außer der 
Stadt Lübeck und dem Städtchen Travemünde noch 21 Höfe, 
11 Gehöfte, 52 Dörfer (worunter 4 Kirchdörfer: Schlutup, Genin, 
Nüsse und Bcblendorf), und mehrere einzeln gelegene Mühlen und 
Häuser*). Es bildet theils ein geschloffenes Ganze zwischen der 
Ostsee, Holstein, dem Fürsteiithume Lübeck, Lauenburg und Mecklen- 
*) Eingepfarrt sind die Lübeckischen Ortschaften folgendermaaßen: zu Trave¬ 
münde: Brodten, Gneversdorf, Ivendorf, Rönnau und Teutendorf; zu 
Schlutup: Herrenfähre, ZsraelSdorf, Alt-Lauerhof, Lauerhof am Fuchs¬ 
berge, Schwarzmühlen undWeslo; zu Gen in: Ober-und Nieder-Büffau, 
Moisling, Moorgarten, Niendorf, Nienhüsen und Vorrade; zu Nüsse: 
Pogaensee und Ritzerau; zu Bchlendorf: Hollenbeck. — Die übrigen 
Ortschaften sind bei auswärtigen Kirchen eingepfarrt und zwar: Düchels¬ 
dorf und Sirksrade zu Berkentin; — Gr. und Kl. Schretstaken und 
Tramm zu Brei te n selbe; Baumsberg, Beidendorf, Brömbsmühle, 
Cronsforde, Crnmmesse lüb. Antbeii, Crummesserbaum, Niemark und WulfS- 
dorf zu Cruni messe; — Curau lud. Antheil, Diffau, Alte Hütte, Krum¬ 
beck und Malkendorf zu Curau; — AlbSftlde, Gieffensdorf und HarmS- 
dorf zu St. Georg vor Ratzeburg; — Blankensee, Bothenhorst, 
Nädlerhorst, Falkenhusen, Kl. Grönau, Rothenhusen und Schattin zu 
Gr. Grönau; — Hohenstiege, Padelügge und Roggcnhorsi zu Ham¬ 
berge; — Brandenbaum zu Herreuburg; — Dänischburg, DummerS- 
dorf, Herreuwiek,Kücknitz,Pöppendorf,Siems und Waldhufen zu R atckau; 
Krcmpelsdorf, Schönböke», Steinrader Hof und Baum, Trems, Vorwerk 
und Rotbcnbaufen zu Rensefeld; — Utecht zu Schlagsdorf; — 
Reecke zu Kl. Wesenberg.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.