Full text: Lübeckisches Adress-Buch nebst Local-Notizen. 1858. (1858)

Gassen und öffentliche Plätze. 
9 
hinter der 
Arbcits-, 
der untern 
>cr König- 
llcr. 
r Mühlcn- 
!- bis zur 
Arbeils-, 
Detrikirche, 
übe, vom 
aal mit 0 
rik- oder 
9 Wohn- 
öpclgrubc. 
Gebäude; 
luden. 
südwärts. 
Aegidien- 
. von der 
ssenstraße. 
unteren 
mittleren 
länge zu- 
äetrikirche 
Arbeite-, 
chnbudcn 
t, oberste 
3 Wohn- 
tenstraße, 
tzcnhauö, 
Schüssclbuden, westlich neben dem Marien-Kirchhofe und dem 
Markte, von der mittlern Mcngstraße bis zur Holstenstraße. 
33 Wohnhäuser, I Wohnkeller, 1 Arbeits-, Fabrik- oder 
Niederlags-Gebäude. 
Schwöneke» Dwasstraße, erste Querstraße zwischen der Fischer-- 
und Engclsgrube. 28 Wohnhäuser. 
Siebente Dwasstraße, letzte Querstraße zwischen der Meng¬ 
straße und Beckergrube. I I Wohnhäuser, I Arbeits-, Fabrik¬ 
oder Niederlags-Gebäude. 
Stabenstraße, vom nördlichen Ende des Aegidien-Kirchhofes nach 
der Wakenitz zu. 29 Wohnhäuser, I Hof und 3 Gänge, zu¬ 
sammen mit 32 Wohnbuden und I Wohnsaal.' 
Trave, an der, die ganze Strecke am User dieses Flusses vom 
Bauhofe bis zur Alsheide. Die Fortsetzung dieser Strecke siche 
Dampfschiffshafen. 104 Wohnhäuser, 11 Wohnsäle, 16 
Arbeits-, Fabrik- oder Niederlags-Gebäude; 2 Höfe und 3 
Gänge, zusammen mit 69 Wohnbuden und I I Wohnsälen. 
(2 Gänge zwischen der Alsheide und der gr. Altenfähre unge¬ 
rechnet; siehe Engelswisch.) 
Tünkcnhagen, von der mittleren Hundestraße bis zur Glocken- 
gießerstraße. 25 Wohnhäuser, 1 Gang mit 6 Wohnbuden. 
Twite, im Schüsselbuden. I Wohnhaus. 
Wahmstraße, eigentlich die Waqcmanusstraße, der Holstcn- 
straße gegenüber, vom Klingcnberg bis an die Balaucrfohr. 
89 Wohnhäuser, l Wobnkellcr, 2 Arbeits-, Fabrik- oder Nieder¬ 
lags-Gebäude; 2 Höfe und 4 Gänge, zusammen mit 67 
Wohnbuden. 
Wall am, von der Dankwärtsbrücke südlich innerhalb des Walles 
bis an die Wipperbrücke. 10 Wohnhäuser, 1 Arbeits-, Fabrik- 
oder Niederlags-Gebäude. 
Wall, auf dem, 4 Wohnhäuser, 1 Arbeits-, Fabrik- oder Nieder¬ 
lags-Gebäude. 
Wallstraße, am linken Ufer der innern Trave, zwischen der 
Holsten- und Dankwärtsbrücke. 8 Wohnhäuser, 7 Arbeits-, 
Fabrik- oder Niederlags-Gebäude. 
Weberstraße, von der südlichen Ecke des Acgidien-Kirchhofs bei 
der St. Annenstraße abwärts nach der Wakenitz. 22 Wohn¬ 
häuser, I Wohnsaal.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.