Full text: Lübeckisches Adress-Buch nebst Local-Notizen. 1856 (1856)

52 HandclS-Institut. Handelskammer. 
allein iur Vervollkommnung für junge Leute, welche bereits an 
einem Comptoir gearbeitet, sondern auch zu einer wesentlichen 
Vorbereitung für Knaben, welche die Schule verlasse» haben. Eine 
dctaillirte Beschreibung giebt der beim Dircctor zu erhaltende Plan. 
Handels-Institut, praktisches; Direktor 6. W. Key, 
Köniqstr. 658. In dieser Anstalt erhalten junge Leute, welche 
sich für den Kaufuiannsstand vorbereiten oder vervollkommnen 
wollen, sowohl praktischen als theoretischen Unterricht in allen 
Fächern des kaufmännische» Wissens. Fremde finden zugleich 
Aufnahme im Hause des Dircctors, bei welchem der Plan über 
die nähere Einrichtung des Instituts zu erhalten ist. 
Handels-Institut, practisches; Director: 0. Kergli, 
Braunstraße 139. In diesem fingirtcn Handels-Comptoir erhalten 
junge Leute, welche sich der Handlung widmen, auch diejenigen, 
welche bereits an einem Handels-Comptoir gearbeitet haben, 
alle» erforderliche» Unterricht. DaS Nähere enthält der im 
Institute zu erhaltende Plan. 
Handelskammer. Dieselbe leitet die gemeinsamen Angelegen¬ 
heiten der Kausmanttschaft, ist von letzterer gewählt und besteht 
aus einem Präses und achtzehn Mitgliedern, welche sämmtlich 
der Lübecker Kaufmannschaft angehören müssen. Dem Präses 
zur Seite steht ein Secretär, welcher in den Versammlungen 
das Protokoll führt, das Bureau leitet und das Archiv beauf¬ 
sichtigt. Der Handelskammer gebührt tic Aufnahme neuer Mit¬ 
glieder der Kaufmannschaft, die Führung der Kanfmannsrolle, 
die Verwaltung des Vermögens der Kaufmannschaft, sowie der 
dazu gehörigen Institute (der Dröge, des Kaufleutc-Schützcn- 
bofeü, der Flußdampfschiffe und der Prähme), die Vertretung 
der Kaufmannschaft, die Ausstellung von kanfmännischeu Parcres 
n. s. w. Ihr liegt ferner ob^ die Verwaltung der Börse, die 
Anstellung der Makler, Schiffsclarier, des Procnrcurs für die 
Flußschiffahrt, der Prahmschreiber, der Vorschlag zu de» dem 
Senate zustehenden Wahlen des Wrackbudenschrcibers, Thecrhof- 
schreibers, Dispacheurs, Wasserschouts und der Wäger, die 
Sammlung einer Handelsbibliothek wie des erforderlichen stati¬ 
stische» Materials über den Handel, die Schiffahrt und Fa¬ 
brikthätigkeit Lübecks, die Vertretung der commerciellen In¬ 
teressen Lübecks, die Sorge für Missionen zu commerciellen 
Zwecken, der Vorschlag zur Besetzung Lübeckischer Consulate, die 
Begutachtung, Antragstellung und Abgabe von Erklärungen 
wie Erlassung der öffentlichen Bekanntmachungen in Lübecks 
Handel nnd Schiffahrt betreffenden Angelegenheiten. Die Han¬ 
delskammer hat die Kaufinannschaft, so oft erforderlich, minde¬ 
stens aber zweimal jährlich, im Monat März und Decbr., zu 
berufen. Präses: II II. Mceths, Fischergrube 458; Secrctast: 
U. F. 
au W 
PrioUegi 
ni» nu. 
ftotiimüfl 
Hopfen in t 
Wein in ii k 
Waarenm 
Schenk 
Schiffrnu 
Comp) 
Glsttircr 
Dispache« 
Wäger an 
Wäger an 
T li e c r l) o f 
WraNbud 
P r a li m f ch 
Pralini 
W affers ck 
Hafenine! 
Träger-4 
iioot[en-< 
Harme 
Locali 
lichen 
zum ' 
den i 
geft'lh 
Heban 
Wwe 
bieun 
Sehr 
bei d 
767: 
Seh» 
St. 
Frau 
Hebn» 
Herbei 
Hypot 
1) T 
dc 
2) T 
V 
i»
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.