Full text: Lübeckisches Adress-Buch nebst Local-Notizen. 1856 (1856)

49 
Gerichte. Ges. z. Bef. gem. Thätigkeit. 
8) Das Gericht für Preßvcrgchen und politische Verbrechen. 
Dasselbe hat über alle Preßvergehen, imgleichen über alle po¬ 
litischen Verbrechen im gesammten Lübeckischen Freistaate, nach 
Maaßgabe der Gesetze vom 6. December 1848, zu entschei¬ 
den. Es besteht, unter dem Vorsitze eines Mitgliedes des 
Stadt- und Landgerichts, ans drei rcchtsgelchrten Richtern, 
zwölf für jeden einzelnen Fall aus einer alle zwei Jahre vom 
Bürgerausschusse gebildeten größcrn Liste von 90 Personen 
auszulosenden Geschwornen und dem als Actuar beim Krimi¬ 
nalgericht fungirendcn Amanuensis des Nieder- und Stadt¬ 
gerichts -Actuars als Protokollführer. Das Verfahren vor 
diesem Gerichte beruht auf dem Anklageproceß; es ist mündlich 
und öffentlich. Mit der Verfolgung dieser Vergehen ist ein 
Staatsanwalt beauftragt, und fuhrt der Glieder- und Stadt- 
gerichts-Actuar die Voruntersuchung, 
h) Das Militärgericht, gebildet durch zwei Mitglieder des 
Senats (die jedesmaligen Präsides des Militär-Departements), 
den Chef des Lübcckischen Bundcscontingents, zwei andere 
Ofsiciere nach einem Turnus, und den rechtsgelehrten Audi¬ 
teur, entscheidet in Dienstvergehen und Verbrechen des Lüb. 
Contingents, auch bei gewisse» strafbaren Handlungen außer 
Dienst. Dasselbe hält seine Sitzungen auf dem Rathhause. 
Auditeur: Dr. P. W. Plessing, Hnxstraße 299. Gegen die 
Erkenntnisse dieses Gerichts ist eine Beschwerdeführung bei dem 
Senate zulässig. 
@efattß:ä$cmit, s. Mnsikwesen. 
Geschickte und Alterthnmsknnde, Inbeekifche. Ein 
Verein für dieselbe ist aus dem von der Gesellschaft zur Bef. 
gem. Th. im Jahre 1821 gebildeten Ausschuß für bas Sam¬ 
meln und Erhalten der Quellen und Denkmäler der lübcckischen 
Geschichte hervorgegangen. In neuerer Zeit hat er sich dem 
Gesammtvereine der deutschen Geschichts- und Alterthums - Ver¬ 
eine angeschlossen, auch die auf dem Chore der Catharinenkirche 
befindliche Sammlung lübeckischcr Kunstschätze unter seine Auf¬ 
sicht genommen. Gegenwärtig beschäftigt er sich zunächst mit der 
Fortsetzung des von ihm herausgegebenen lübcckischen Urkunden- 
bucheö und mit Herausgabe einer Zeitschrift für lüb. Geschichte 
und Alterthumskundc, sowie mit Ausgrabungen, namentlich zu 
Alt-Lübeck. Er steht mit ähnlichen auswärtigen Gesellschaften 
in Verbindung und besitzt eine bedeutende Sammlung Lubc- 
censie». 
Gesellschaft zur Beförderung gemeinnütziger Tba- 
tigkeit. Sie verdankt ihr Entstehen einem vom Dr. Suhl 
1789 errichteten Gelehrten-Vereine, welcher seit 1793, besonders 
durch Mitwirke» des Dr. Wallbaum, seinen Zweck erweiterte, 
(185si.) 4
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.