Full text: Lübeckisches Adress-Buch nebst Local-Notizen. 1852 (1852)

22 
Gebäude für wohlthätige Zwecke. 
Das Hospital zum heil. Geist, der Sage nach von 
Bertram Mornewech im 13. Jahrhundert gestiftet, 
liegt an der Ostseite des Kuhherges. In dem Haupt¬ 
theile liegt am Eingänge die Kirche; der übrige Raum 
umfaßt zwei lauge Reihen einzeln abgetheilter Schlaf¬ 
stellen für 150 alte Personen beiderlei Geschlechts, welche 
in dem Hospitale versorgt werden, so wie mehrere Zim¬ 
mer und Kammern. Es hat bei ebenfalls bedeutendem 
Landbesitze eine jährliche Einnahme von ungefähr 50,000 
Aus seinen Ueberschüssen steuert es zur Unterhaltung 
anderer Wohlthätigkeits-Anstalten bei. 
Das St. Annen Armen- und WerkhauS, auch St. 
Annen-Kloster genannt nach dem Zwecke, zu welchem 
es ursprünglich bei seiner Gründung (1502) bestimmt 
wurde, ist 'in der St. Annenstraße 794 gelegen. — Es 
dient als Straf- und Besserungshaus, und umfaßt dem¬ 
nach außer den Gefängnissen (Zucht- und Spinnhaus) 
ein Zwangs-Arbeitshaus! Einstweilen dient cs aucb nock 
als Versorgungsanstalt für Arme und zum selbstständigen 
Erwerbe unfähiger Personen, auch für mit unheilbaren 
Schäden Behaftete. Zu dieser Anstalt gehört, außer den 
daranstoßenden Wohnungen und einem Predigerhausc, 
ein Begräbnißplatz vor dem Mühlenthore, woselbst auch 
Arme aus der Stadt beerdigt werden. 
Das allgemeine Krankenhaus, errichtet im Jahre 1850, 
auf dem Domkirchhofe belegen, für Kranke aus der 
Stadt und vom Lande, auch für erkrankte Militairper- 
soncn. Die Kranken werden nur gegen Bezahlung auf¬ 
genommen, welche für die Dürftigen von den betreffen¬ 
den Behörden und Corporationen' geleistet werden. Es 
ist mit demselben eine Entbindungsanstalt verbunden. 
Die Dotation ist zum Theil aus dem Fonds des ehe¬ 
maligen St. Jürgen Hospitales vor dem Mühlenthore 
beschafft. 
Die Sicchcnhäuser: l) das in dem ehemaligen Cranen- 
und Crusen-Convent, in der kl. Burgstraße 788, iw 
Jahre >850 gegründete, für Männer und Frauen. 2) 
das in dem ehemaligen Segebergs-Convent, in der Jo- 
haunisstraße JacQ 33 und 34, im Jahre 1849 gegrün¬ 
dete, für Männer. 
Das Ji 
thorc 
Anßt 
mern 
geme 
Bade 
Kran 
Besch 
Das W 
1806 
dienki 
mehr 
und < 
senva 
terlof 
aufge 
Die Ki„ 
Kinde 
sind, 
weit l 
gegen 
der A 
an de 
gen K 
tal-Bc 
soweit 
beigelt 
Kindci 
vereint 
Das frei 
613-( 
alten S 
Es ge 
beit g 
der Ar 
Spinn i 
unter! 
Die Spei 
Hauses, 
sechsme 
ausgcgl
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.