Full text: Lübeckisches Adress-Buch nebst Local-Notizen. 1850 (1850)

50 
Gefängnisse. Gerichte. 
Gefängnisse. Detentions-Gefängnisse sind: auf dem Mo« 
stall, in der Burg, in den Wachen und bei der Polizi 
stube; Corrections-Anstalten: der Bürgergewahrsam auf dki 
Marstall; für Militairpersonen die Gefängnisse in do 
Wachen; das Zuchthaus für leichtere Verbrecher; d,» 
Spinnhaus für schwere Verbrecher. 
barkei 
über 
Gcricf 
Sitzui 
Donni 
am er 
Geldwechsler: P. H. Krüger, mittlere Fleischhauerstraße ist 3) Das I 
gerichtl 
Insta» 
curse, 
stube) 
Zwar 3 
gen. 
l. A. Kruse, untere Beckergrube 230; R. L. Natha» 
Vraunstraße 137. 
Genealogische Anstalt. Die Vervollständigung und Fort 
setzung der Geschlechts-Register lübeckischer Familien, wH 
der Bürgermeister H. v. Dorne den Grund legte irf 
welche späterhin der Senior v. Melle und M. D. v. Pi® 
cier vervollständigten, geschieht gegenwärtig durch Dr. 1' ^ ^¡( ^ 
Schröder, welcher auf Verlangen auch Ertracte aus W ®afrcn 
vorhandenen Registern anfertigt. streitige 
Geognostischer Verein für die baltischen Lands 
beschäftigt sich mit der Untersuchung der geognostischen M 
hältnisse in den baltischen Ländern und hält jährlich 0 
Ende Juli eine öffentliche Versammlung. Er besitzt ei« 
Sammlung von geognostischen Stücken und Petrefacio 
aus den baltischen Ländern, welche in dem Raturaliencabii» 
der Gesellschaft zur Beförderung gem. Thätigkeit aufgeßö 
ist. Seine Angelegenheiten leitet ein Secretair. 
Gerichte: 
Corpon 
und Ve 
von Hä 
Annabni 
Rathhar 
tags ui 
König str 
Dette-B 
5) Das Lr 
Und der 
alle Civi 
Leitung i 
Vormund 
für Verl 
außerhall 
N* Juris 
1) Das Ober - Appellationsgericht der vier frei«' 
Städte Dcntfchlandü, ist die höchste gerichtliche Inst"' 
in privatrcchtlichen Streitigkeiten und in Criminalsai^ 
Das Gebäude desselben befindet sich in der Königstraße >' 
St. Catharincn 638, woselbst Montags, Dienstags, D"' 
nerstags und Sonnabends, Vormittags von 12 — 3 W! 
ordentliche Sitzungen gehalten werden. Die Kanzlei - 
ebendaselbst täglich Morgens von I I bis 3 Uhr und M ?~a: ^sln 
mittags von 6 bis 7 Uhr geöffnet- ""d 
2) Das Obcrgericht ist die zweite Instanz für hiesige, la"' £r " ^ 
gerichtliche, Travemündcr und Bergedorfer CivilsaM • 
In den öffentlichen Audienzen desselben finden Verlaß" * «I «J 
gen und Verpfändungen von Grundstücken innerhalb > Das Ger 
Stadt und der Landwehr, Testaments-Eröffnungen der Wette 
andere Handlungen der freiwilligen Gerichtsbarkeit stall'' d,e erjie o 
Criminalsachen entscheidet es, nach Maaßgabe ihrer Sill ">ünde un
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.