Full text: Lübeckisches Adress-Buch nebst Local-Notizen. 1846 (1846)

und Steinten; 
dem Holstein 
v mehrmalige! 
üslokal enthüll 
tszimmer, u»! 
. dgl. benutzt 
>as batharu 
.üben des ehe- 
rde 1530 re¬ 
nne Vordem 
engen, in 
¡1, und in d» 
[en und einet 
r Professorat 
■ Leitung i(I 
rmnasii, ¡W* 
r den für de¬ 
in der st>>"> 
in angestellet« 
ntlichen Hülst 
»erwaltung st- 
;uch von W 
ondern Schlil 
welche naE 
iteren oder st 
»lichen Slä»d 
n, Schreib« 
nstande lehrt» 
für Knabe« 
ee Schule st 
liebere Sch" 
je. 
'S. 
Schulen. 63 
c) im Petri-Kirchspiel.- Mittelschule für Mädchen, 
Lehrer: Hr. Id. I,. 6. Johannssen; niedere Schule 
für Knaben: Hr. J. H. Nebbien. 
d) im Aegidien-Kirchspiel: niedere Schule für Knaben, 
Lehrer: Hr. I. 6. 8ebmidt. 
e) im Dom-Kirchspiel: die Domschule, deren Unter¬ 
richtsgegenstände seit 1839 erweitert sind; Lehrer: 
Hr. College 6. 8. Grube und Hr. College 8. 8. 
Reimpell; niedere Schule für Knaben: Hr. 1.8. 
Asmus; niedere Schule für Mädchen: Hr. G v. 
8. Eschenburg. 
Die Behörde für die mittlern und niedern 
Schulen ist das Schuleollegium. Einem Prediger 
und Bürger jedes Kirchspiels ist die besondere In- 
speetion in dessen Bezirk übertragen. 
3) Armenschulcn, von der Armenanstalt nach dem 
Muster der niedern Schulen eingerichtet, für Knaben: 
bei Hrn. 1. 8. L. Ambach, für Mädchen: bei Hrn. 
1. Al. Meeths. Die Inspektion einer jeden Schule ist 
einem Geistlichen und einem Bürger übertragen. 
4) Die Schrödcrschen Frei- oder Armenschulen, 
im Jahre 1711 durch eine Schenkung des Kaufmanns 
verend Schröder begründet, in welchen der Unter¬ 
richt in dem Umfange, wie in den niedern Schulen, 
gegen ein geringes Schulgeld, ertheilt wird, zunächst 
für solche Kinder unbemittelter Aeltern bestimmt, welche 
die Armenanftalt in ihre Schulen nicht aufnimmt, 
nämlich: 
für Mädchen: bei Hrn. 6. 8. Kirnst; 
für Knaben: bei Hrn. 3. 8. 8. Groth. 
Eine besondere Vorsteherschaft führt die Aufsicht 
über diese Schulen. 
5) Die Jenisch'sche Freischule für dürftige Mädchen, 
gestiftet im Jahre 1803 von der Demoiselle Marg. 
Klisab. Jcnisch, und mit Zustimmung ihrer Erben 
dvtirt. Das Schullokal befindet sich Hartengrube 
Nr. 712. Eine besondere Vorsteherschaft besorgt die 
Angelegenheit dieser Schule. 
Vergl. d. Art. Gewerbschule, Industrieschule, 
Kleinkinderschulen und Navigationsschule.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.