Full text: Lübeckisches Adress-Buch nebst Local-Notizen. 1846 (1846)

52 
Hypothektmvcscu. Industrie - Magazin. 
jetzige Lo 
gcfähr 8< 
den hier, 
gemäß, 
Handarbc 
Znstrume 
tings Nc 
Christein 
Nr. 777. 
2) Das Nieder - Stadtbuch, für alle Grundstücke in tc ssl( 
Stadt und innerhalb der Landwehr, an welchen da C'/werb 
Besitzern nur ein beschranktes Eigenthumsrecht zustchi T 
außerdem für die Goldschmicdsbudcn, und die Budo j - 
und Platze zum Schiffsbau auf der Lastadic. — Beil ^ ^ J,1 
Hypothckcnbücher werden von dem Protonvtar auf einen t ' 
Zimmer des Nathhauscs geführt, welches Dienstags tili! 
Donnerstags von 10 bis 2 Uhr geöffnet ist. 
3) Die Wette-Hypothckcnbücher: a) Ueber Haus 
und Fischereien in Schlutup, mit Ausnahme derjenige 
Grundstücke daselbst, welche sich bereits im Ober-Stad Jnstrumen 
buche verzeichnet finden; b) über die verkäuflichen und v» lischcn, ch 
pfändbaren Aemter und Flußschiffe; o) über die vu ' - 
käuflichen und vcrpsändbaren Träger- und Bierspündn 
lchen. Sie werden von dem Actuarius der Wette d 
deffcn Hause geführt. 
4) Die Landgerichtlichcn Hypothekenbücher ül't Intelligenz 
die Grundstücke der Dörfer Genin, Borrade, cOba», 
Büssau und Nicdcr-Büffau, die zu den Gütern Schi>« {j g ’ 
böcken, Crempelsdorf und Niendorf gehörigen Erbpacht! ' ' 
stellen, so wie über die Grundstücke im übrigen Gebia ^ 
außerhalb der Landwehr, mit Ausnahme von Travcmi'nid m 
Sic werden von dem Actuarius des Landgerichts, Mi" J ' 
wochö von 10 bis 1 Uhr, in der Landgerichtsstube gefühlt^ 
5) Das Hypothekenbnch für Travemünde wird v«> Die erste 
dem dortigen Stadthauptmann geführt. 
Jahrmarkt, s. Märkte. 
Jerusalemsberg, vor dem Burgthore links gegen 
Travc zu, ein mit alten Eichen und anderen Bäum» 
versehener Hügel, welcher von der Iacobi-Kirche, la« 
einer alten Inschrift an der Norder-Thürc, so weit ent flu^ - ^ 
fernt sein soll, als von Jerusalem die Schädclftätl>Rra„s^,E„^ 
deren Gestalt dieser Platz auch, der Sage zufolge, nat 
ahmt. Heinrich Constin ließ ihn 1408 zum Ändcnst verpflegt »r 
an seine Pilgerfahrt nach dem heil. Lande erricht. 
Man hat von diesem Platze aus eine sehr schöne W >? 'TV?st, 
sicht über die Trave. 
Industrie-Magazin, vom Frauenvcrein begründet "4n>t»-2r„„ f 
Jahre 1815, um geschenkte weibliche Arbeite» zu wol 2,, . 
thätigen Zwecken zu verkaufen, oder den von Anders »or..'.l(ft u 
eingelieferten oder bei ihnen bestellten leichtern ^ 9 '•Li 
berge Nr. 
Hartcngru! 
nächst den 
für ihre j 
bevor sie 
nbzunchme 
"euerer Kü
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.