Full text: Lübeckisches Adress-Buch nebst Local-Notizen. 1846 (1846)

Diarien* 
bet ein 
Fleisch- 
ei f dem 
Unter 
' liegen 
>Sbuden 
geS ab- ^ 
Buden, 
östlichen 
> Burg- 
106 H., 
irchhofe, 
ors biS 
, Woll- 
H- 
an daS 
mmgen, 
e, dicht 
; H. 
te nach 
Dank- 
destraße 
I 5). 
rtS, ab- 
15 H., 
c hinter 
nach der 
nach der 
m- nach 
Pfaffenstraße, bei der Parade, quer zwischen derselben 
und der Mühlenstraße. 6 H. 
Pfcrdcmarkt, vom Klingenberge oberhalb der Markes- bis 
zur Dankwartsgrube. 16 H. 
Pfcrdemarkt-Platz, am Wall bei der äußern Holsten¬ 
brücke links. 
Pvgönnienstraße oder Durgnndienstraße, bei St. 
Petri, zwischen der Holstenstraße und der kleinen Peters¬ 
grube, vom Kolk nach der Trave zu, 5 nnmerirtc Häuser 
und 10 Wohnungen. 
Nitterstraße, s. St. Annenstraße. 
Nvsengarten, vom Iohanniskloster bis zur Hundestraße. 
10 Häuser, 1 Gang mit 15 Buden. 
Rosenstraße, quer zwischen der großen und kleinen Gröpel- 
grube. 24 Häuser, 1 Thorweg u. 3 Gänge mit -14 Buden- 
Sack, a. d. Mauer, der untern Hundstraße südwärts. 8 H. 
Sandstraße, Theil des Klingenberges von der obern Aegi- 
dien- bis zur Wahmstraße. 
Schafferei, bei der, Theil der Mauer beim Burgthore, 
von der unterhalb der Kaiserstraße telegenen Schafferei 
bis zur Rosenstraße. 
Schlumacherstraße (Saluirenmacherstraßc), vom un¬ 
tern Ende der mittlern Hüxstraße bis zum Ende der 
mittlern Fleischhauerstraße. 25 Häuser, 2 Höfe mit 28, 
2 Gänge mit 14 Buden. 
Schmiedestraße, große, bei St. Petri, vom Klingen¬ 
berge bis zur Petri-Kirche und Holstenstraße. 45 Häuser, 
1 Gang mit 7 Buden. 
Schmiedestraße, kleine, auch Kupferschmiedeftraße, 
oberste Querstraße zwischen der Becker- und Fischer¬ 
grube. 23 H. 
Schrangcn, alter, oder Fleischschrangen, Platz hinter 
der Kanzlei und dem Alarien-Kirchhofe, nach der König¬ 
straße zu, gegen welche er sich in zwei kleine Gaffen 
theils. 5 H. 
Schnffclbnden, westlich neben dem Marien-Kirchhofe und 
dem Markte, von der mittlern Mengstraße bis zue 
Holstenstraße. 37 H. 
Schwöneken-Dwasstraßc, erste Querstraße zwischen der 
Fischer- und Engelsgrube. 27 Häuser, 1 Gang mit 
3 Buden' 
Siebente DwaSstraßc, letzte Querstraße zwischen der 
Mengstraße und Beekergrube. 11 H.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.