Full text: Lübeckisches Adreß-Buch nebst Local-Notizen. 1844 (1844)

rbuden . 
Frachtbedinger . Friedenhagcnsches Zimmer . äl 
: r Hasse , ten - Fabrik , von 
714 . 
Rose , Kling - 
up und Siems , ltr . 667 . 
iter der Firma : 
! P . v . Mets , 
isstraße Jac . Q . 
, Braunstraße ße Nr . 300 . 
1 neu orga - Departements s bilden die Feuer in der ad während mg auf den lscher Rath , tbaudirector dem Obere Ischanstalten Compagnie mtcrofficiere U°2 Adann nie ) , ferner >s Material servesprihen Fahrspritzen ! d Eimern , 
, Haken , n sich eine Rathhouse ( Vergl . 
nach ihrer nt . Die Vergnü - 
Fracktbevinger , Güterbestöker , Wagcnbedinger : Nach Hamburg : 8 . 6 . Wsrneh , G . J . H . Nielius , J . H . Kloppenburg . Nach Lüneburg , Sachsen und dem südl . Deutschland : C . Scheel und H . 
D . Fehling , ( frühere Firma : J . Maach . ) 
Frachtfuhrlente , welche wöchentlich ein - oder zweimal mit Gütern hier ankommen und abfahren : 
Eutiner - Fuhrlcute kehren ein in der Marlesgrube im holsteinischen Hause . 
Kieler : im weißen Pferde und in der Sonne in der Marlesgrube . 
Lüneburger : in der Mühlenstraße im rothen Löwen . Plocner : im Ringe und im Anker in der Marlesgrube . Preetzer : in der Sonne in der Marlesgrube . Travemünder Fuhrleute kehren ein im Schwan am Kaufberge . 
Die Frachtfuhrleute aus Alt - und Reu - Strelitz , aus burg , Brandenburg , Pommern u . s . w . , kehren ein in der Burgstraße in der großen Linde , im zoldnen Stern tc . Aus Altenburg , Braunschweig , Gera , überhaupt aus dem Innern Deutschlands kommende Fuhrleute kehren ein in der Mühlenstraße im blauen Engel und im eisernen Kreuz . 
Franenverern . Diese freiwillige Verbindung angesehener Frauenzimmer bildete sich in den Zeiten der jahre , und wirkt noch fortwährend wohlthätig zur Linderung der Noth , besonders verschämter Arme , durch Speisungen , Geld , Kleidung und Gelegenheit zum Erwerb durch Handarbeit . 
Freimaurerlogen bestehen zwei : zum Füllhorn und zur Weltkugel . Sie versammeln sich in dem der Loge zur Weltkugel gehörigen Logenhause , straße MQ . Nr . 6 . 
Friedenhagenschce Zimmer , so genannt nach dem Rathshcrrn Thomas Frieden Hagen , welcher um das Ende des 17 . Jahrhunderts das HauS besaß , worin damals die Verzierungen dieses Zimmers befindlich waren , gegenwärtig im Hause der leute - Compagnie ( Breitenstraße bei St . Zacobi Nr . 800 ) , enthält sauber gearbeitete und sehens« werthe Schnihwerke aus Holz und Alabaster , welche in Darstellungen aus der Geschichte und Mythologie
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.